Schulterprobleme - Erfahrung?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Community,

    unser Labrador (5 Monate alt, 18kg, Arbeitslinie - schlank) macht uns ein bisschen Sorgen.

    Vielleicht hat jemand Erfahrung damit und kann uns weiterhelfen.

    Folgendes ist passiert: am Sonntagabend hat er mit einer Hundefreundin (70kg) gespielt - sie verstehen sich hervorragend. Mein Freund und ich waren kurz im Garten als wir es aus dem Haus wie verrückt jaulen gehört haben und sind natürlich zu unserem Junghund gestürzt.

    Der kam humpelnd auf uns zu.

    Die Schwiegereltern meinten, es auch nicht direkt gesehen zu haben, aber angeblich wollten beide Hunde zeitgleich durch die Tür laufen, wobei unser kleiner Labbi den Kürzeren zog und am Türrahmen mit der Schulter hängen blieb (?!).

    Er ist wirklich absolut lebendig und aufgeweckt, aber nach diesem Geschehnis, war natürlich der Abend für alle hinüber. Wir riefen also den Bereitschaftsdienst einer Tierklinik an und schilderten das Problem - die meinten es hätte bis Montagmorgen Zeit für den Haustierarzt. Konnten wir uns erstmal gut damit abfinden, zumal unser Labbi viel schlief.

    Die Nacht war dann eher unruhig und wirklich richtig unschön für uns alle.

    Sind dann direkt früh zum TA, wobei es unserem Kleinen schon minimal besser ging - er setzte das rechte Bein immer mal wieder kurzzeitig auf. Die Ärztin kontrollierte Schulter und Bein und musste wirklich starke Verrenkungen herbeiführen, dass er mit Schmerz darauf reagierte.

    Haben erstmal für 7 Tage Rimadyl bekommen. Es ist vermutlich eine Zerrung, bessert es sich nicht dann wird geröntgt, um eine Knochenabsplitterung auszuschliessen.

    Ich bin erstmal erleichtert, da er (Stand heute) das Bein zu geschätzten 80% wieder belastet und munterer wirkt - nichtsdestotrotz wird Ruhe gehalten.

    ABER mir ist heute ebenso aufgefallen, dass die Schulter manchmal knackt, zB wenn ich ihn hochhebe, um ihn die Treppen hochzutragen oder wenn er sich streckt. Ist das Zufall? Im Wachstum knacken ja manchmal die Gelenke, aber gerade die verwundete Schulter gibt mir zu denken...


    Ich weiss, dass ich nur abwarten kann und innerhalb von 3 Tagen keine Wunder erwarten darf. Ich mach mir nur so Sorgen, dass er bleibende Schäden davon trägt und nicht wie vorher, wie ein junger Hund ausgelassen toben darf.


    Habt ihr sowas schon einmal durch?

    Stehen die Chancen, dass alles restlos ausheilt gut?


    Wir geben alles, dass er sich wie verordnet schont.

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich bin erstmal erleichtert, da er (Stand heute) das Bein zu geschätzten 80% wieder belastet und munterer wirkt

    Die Schmerzmittel wirken. Dass der Hund darunter ein evtl. ziemlich kaputtes Bein wieder mehr belastet, ist Folge - er merkt es ja nicht mehr.

    ABER mir ist heute ebenso aufgefallen, dass die Schulter manchmal knackt, zB wenn ich ihn hochhebe, um ihn die Treppen hochzutragen oder wenn er sich streckt. Ist das Zufall? Im Wachstum knacken ja manchmal die Gelenke, aber gerade die verwundete Schulter gibt mir zu denken...

    Angesichts der Vorgeschichte würde ich das sofort abklären.

  • ANZEIGE
  • Ich würde zeitnah weitere Diagnostik betreiben lassen. Schulterverletzungen sind, wenn sie denn über was wirklich Harmloses hinausgehen, nämlich leider eine überaus langwierige Geschichte, weil dort so viel Sehnen-Material ist, was wegen der schlechteren Durchblutungssituation lange Heilungsphasen verursacht. Da bin ich lieber zu Anfang gleich hinterher, statt schlimmstenfalls wertvolle Zeit zu verplempern. Röntgen und eine Ultraschalluntersuchung der Sehnen würde da auf meiner To-Do-Liste stehen.


    Wenn der ruhig gehaltene Hund unter Rimadyl dennoch noch schont und lahmt, sind das schon noch arge Schmerzen. Das sollte man nicht als "wird schon besser" fehlinterpretieren, sondern eher in die Richtung "ist unter Schmerzmittel grad eben erträglich".

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Bei meinem Zwerg, ungefähr in dem Alter, war es ne ausgekugelte Schulter. =)

    Ich würd da ehrlich gesagt nicht so lange warten wollen, um das abzuklären. :sweet:

    Viele Grüße

    Julia und die Swiffer


    I am what I am and what I am needs no excuses (Gloria Gaynor)


    Der Swifferthread


  • Ich würde auch direkt röntgen lassen... ist doch kein Zustand wenn man sich selbst den Kopf zerbricht und kaum zur Ruhe kommt vor Sorge und das arme Tierchen so schlimme Schmerzen hat, dass es selbst unter Rimadyl noch Schmerzen zeigt.


    Aber du hast ja geschrieben, dass du morgen direkt fährst. Finde ich gut :gut:


    Alles Gute für den Zwerg!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!