Hunde-Hamstern waehrend Corona - Tipps wie man einen Welpen bekommt

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Community,


    wir wenden uns an Euch, weil wir auf ein paar tolle Ratschlaege hoffen. In aller Kuerze: wir suchen ein neues Familienmitglied als Ergaenzung unserer Dreier-Bande [mein Mann, unser kleiner Sohn (fast drei) und ich] - aber es scheint UNWAHRSCHEINLICH schwer, derzeit auf dem Markt einen familien- und kinderfreundlichen Hund zu adoptieren.


    Zunaechst - mein Mann und ich sind beide Hundeerfahren. Bei uns zuhause haben frueher immer TH- oder Tierschutzhunde ein neues Zuhause gefunden. Mit den meisten haben wir tolle Erfahrungen gemacht und sie waren Begleiter auf Lebenszeit. Wundervoll. Allerdings gab es auch 2 Hunde, die mit einem Kleinkind absolut nicht zu haendeln gewesen waeren und da sich ein solches Verhalten ja leider immer erst eine gewisse Zeit nach der Adoption zeigt und Kinder und Welpen natuerlich ohnehin ein super Gepsann sind, dachten wir dieses Mal daran einen Welpen einer familienfreundlichen Rasse zu adoptieren (Labrador, Labrador Retriever oder Howart oder eben entsprechende Mischlinge) - idealerweise eine Huendin.


    Ich habe zwei Fragen an dieses Forum und wuerde mich total ueber Eure Ratschlaege und Antworten hierzu freuen:


    1.) Die Hunde, die ich kenne und (mit-)erzogen habe, waren immer schon 3 Jahre+. Ich habe zwar viel ueber Welpen gelesen und recherchiert, doch ich habe noch keine Erfahrungswerte. Ich traue uns das in unserer Konstellation absolut zu (2 hundeliebende Erwachsene, einer davon im Home Office / Hundefreundlichem Buero, 1 robustes KiGa Kind mit einem tollen Hundeumgang und ebenso hundeerfahrene (Schwieger-)eltern im direkten Umfeld fuer "Notfallbetreuung") - aber ein paar Zuechter haben auf ihrer Website stehen, dass sie nur an "Welpenerfahrene" Familien abgeben. Das ist keiner von uns. Was ist eure Erfahrung dazu?


    2.) Es scheint irgendwie ein Ding der Unmoeglichkeit zu sein, einen Zuechter mit einem geplanten Wurf der o.g. Rassen zu finden, der nicht schon ueberquellende Wartelisten hat. Wir brauchen keinen Hund mit Stammbaum - wir nehmen auch gern ein "Kind der Liebe" oder von Hobbyzuechtern bei uns auf - allerdings haben wir das Gefuehl, dass diese Leute ueber gaengige Plattformen wie ebay veroeffentlichen und dort machen sie die Listen nach 10minuten wieder zu bzw. nehmen gar keine neuen Anfragen mehr an... Total ueberlaufen.


    Irgendwelche anderen Foren, Kontaktwege, Anzeigenseiten neben DeineTierwelt und Ebay, die wir kennen sollten? Oder andere Tipps fuer unsere Suche?


    Am liebsten waere uns ein Einzug des kleinen, neuen Familienmitgliedes im Herbst / Winter. Da koennten wir uns am besten einige Monate fuer die Welpenerziehung aufstellen.

  • Gerade beim Labbi gibts ja eigentlich viele Züchter. Ich würde einfach alle in Frage kommenden anschreiben, wie es im nächsten halben Jahr aussieht und mich dann auf die Warteliste setzen lassen. Auch wenn die Listen aktuell voll sind, viele Leute lassen sich bei mehreren Züchtern eintragen und springen dann wieder ab, so dass immer mal wieder Plätze frei werden. So sind wir an unsere Hündin gekommen, innerhalb kurzer Zeit.


    Von Mixen etc. rate ich ab, wenn man einen Welpen möchte und ein kleines Kind hat. Da kannst Du auch beim Tierschutz schauen und unterstützt keine Vermehrer, denen es nur ums Geld geht.

    Also wenn es ein Welpe sein soll, dann bitte beim seriösen Züchter. Auch wenn es momentan evtl. länger dauert oder man weitere Wege in Kauf nehmen muss. Der richtige Hund sollte es einem Wert sein.

  • ANZEIGE
  • Naja, bei all den Kosten, die Welpen verursachen in den ersten 8 Wochen haette ich nicht gedacht, dass es Leute gibt die Hunde nur "vermehren" um Kohle zu verdienen und sich daran zu bereichern :( ... und dass wir auf soewtas achten sollten bei der Welpensuche.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Naja, bei all den Kosten, die Welpen verursachen in den ersten 8 Wochen haette ich nicht gedacht, dass es Leute gibt die Hunde nur "vermehren" um Kohle zu verdienen und sich daran zu bereichern :(

    Ganz einfach: keine Voruntersuchung der Elterntiere, Deckrüde vom Kumpel, billiges Futter, keine gescheite Welpenausstattung, keine Entwurmung, Impfung, kein Chip. 8 Welpen a EUR 1500 verticken und schon ist der nächste Urlaub gesichert.


    Googel doch mal was es kostet einen Hund für die Zucht fertig zu machen, Zuchtzulassung, Zwinger eintragen, Decktaxe, Welpenausstattung usw. usf.. Wenn man sich das alles spart, doch da bleibt eine ganze Menge übrig.

  • Naja, bei all den Kosten, die Welpen verursachen in den ersten 8 Wochen haette ich nicht gedacht, dass es Leute gibt die Hunde nur "vermehren" um Kohle zu verdienen und sich daran zu bereichern

    Dann solltest du dich wirklich mal informieren, über Welpenhandel, unseriöse Vermehrer und die s.g. Ups-Würfe, die es durchaus auch gibt.

    Es gibt in diesem Bereich sehr viele schwarze Schafe, die genau das tun was du oben erwähnt hast.

    LG Anette

    (Mohikaner und Inventar)

    Für immer in meinem Herzen

    Diego * 2004 - † 21.Juni 2018

    Bonnie * 1986 - † April 1999

  • Ein Vermehrer ist nicht nur ein grausamer Hinterhof“züchter“, sondern jeder der hobbymässig ohne Verein, ohne saubere umfassende Gesundheitstests über mehrere Generationen und mit Blick auf Zuchtziel Hunde generiert. Also auch Mixe oder sogenannte „liebevolle Hobbyzucht“.


    Ich würde also einen seriösen Verbandszüchter wählen und auch da gut auf die Wahl achten - auch Verbandszüchter sind nicht alle das was man will. Und dann halt längere Wartezeit in Kauf nehmen. Das lohnt sich allemal für einen gesunden und wesensfesten Hund.


    Alternativ käme noch ein Rückläufer in Frage, manchmal bekommt ein Züchter einen Hund zurück wegen unterschiedlichen Gründen.

  • Ja, danke - werd ich tun. Ist wie gesagt das erste Mal, dass ich einen Welpen adoptiere oder einen Zuechter suche (vorher nur TH / TS Hunde).


    Noch andere Tipps zu o.g. Fragen? Oder einfach Zuechter googeln und alle anschreiben? Keine Bedenken wegen fehlender Welpen-Erfahrung? - also, ich meine wir haben ein Kind aufgezogen ohne Babyerfahrung, wrsl wird das aehnlich tears-of-joy-dog-face

  • Oder einfach Zuechter googeln und alle anschreiben? Keine Bedenken wegen fehlender Welpen-Erfahrung? - also, ich meine wir haben ein Kind aufgezogen ohne Babyerfahrung, wrsl wird das aehnlich tears-of-joy-dog-face

    "Züchter googlen" kannst du Dir sparen wenn Du einfach auf dieser Seite nachschaust: https://www.vdh.de/home/ da findest Du die entsprechenden Zuchtverände und die passenden Züchter.


    Googlen nach Züchtern kann schwer nach hinten losgehen, denn man findet wahrlich nicht nur seriöses bei Google. |)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!