Ich möchte für Heidi kochen - Frage bzgl. Mineralstoffbedarf und "Futterergänzungspulver"

  • ANZEIGE

    Nachdem Heidi jetzt fast ein Jahr alt ist, möchte ich gerne hauptsächlich für sie kochen. Zwischendurch - wenn es mal schnell gehen muss, oder wir im Urlaub sind - soll es Fertigfutter geben.


    Nun habe ich mich durch Meyer/Zentek gewurschtelt und ihren täglichen Bedarf an Protein, Mineralstoffen und Vitaminen berechnet. Zusätzlich hab ich mal - erstmal so um den Daumen - geschaut, was eine "normale" Mahlzeit (Fleisch, Kohlenhydrate, Gemüse) für sie an diesen Dingen beinhaltet plus wie viel jeweils zum Bedarf fehlt. So weit, so gut.


    Bevor ich mich dem Meyer/Zentek gewidmet habe, hatte ich mir die Empfehlungen von Futtermedicus angesehen. Die Rationsangabe bzgl. der Mengen an Fleisch, Kohlenhydraten und Gemüse stimmt in etwa überein mit dem, was ich aus Meyer/Zentek errechnet hatte (nur Gemüse empfiehlt Futtermedicus mehr). Futtermedicus gibt zusätzlich an, wie viel Gramm von dem Zusatz: Vitamin Optimix Cooking dazugegeben werden muss.


    So, und jetzt stelle ich fest, dass die Relationen der Mineralien/Vitamine in dem Zusatz großteils so gar nicht zu Heidis Bedarf nach M/Z passen.


    Als Beispiel: Wenn ich von 5,5 Gramm Protein pro Kg Stoffwechselgewicht ausgehe, hätte Heidi eine Bedarf an Rohprotein von rund 28 Gramm. Bei durchschnittlich 20% Rohprotein im Fleisch komme ich auf 140 Gramm Fleisch pro Tag. Das passt auch in etwas zu der Menge, die sie frisst (plus Reis/Nudeln/Kartoffeln/Gemüse).


    Und jetzt fängt meine Verwirrung an: Lt M/Z haben diese 140 Gramm Fleisch plus 30 Gramm Reis (Trockengewicht) rund 25 mg Calzium. Ihr täglicher Bedarf liegt bei 720 mg, d.h. bei dem Vitamin Optimix Cooking bräuchte sie zusätzlich einen Messlöffel (3,5g), um das Defizit auszufüllen. Das stimmt mit der Empfehlung von Futtermedicus überein. Sehe ich mir das Natrium an (am Bsp 70mg/200g Fleisch - da hab ich jetzt mal den Durchschnitt aus Rind und Huhn genommen, weil sie das am liebsten frisst), dann hat ihre Mahlzeit ziemlich genau 100mg Natrium und sie bräuchte, um ihren Bedarf zu decken, dafür zusätzlich zehn Messlöffel von dem Pulver:ka: Beim Eisen passt es bspw. auch nicht zusammen.


    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Ich erwarte natürlich keinen Ernährungsplan von euch! Mich interessiert viel eher, ob ihr - die ihr kocht - so eine Fertigmischung an Nahrungsergänzung gebt und/oder, ob es überhaupt eine solche gibt, bei der die Werte passen?


    Ich hoffe, ich hab nicht zu wirr geschrieben. Ich möchte mich einfach gerne selbst einarbeiten in die Thematik, damit ich auch weiß, was und wie viel ich warum gebe.:winken:

    LG von Pfannkuchen mit Kleinpudel-Prinzessin Heidi *20.08.2019

    und Yorkie-Prinz Rocky im Herzen 01.07.2004 - 24.10.2019

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Wenn ich das richtig im Kopf habe, rechnet Meyer/Zentek nach eigenen Werten. Der Futtermedicus richtet sich glaub ich nach den Angaben des NRC.

    Das sind einfach andere Ausgangswerte.

    Your Love is like a Soldier, loyal till you die. James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin * Frodo - Überflieger Kleinpudel *


    Finya & Frodo im Wunderland

  • Ich hab mir vor Jahren einen (Diät)Plan von Julia Fritz / Napfcheck erstellen lassen, da ich außerdem gern kochen wollte. Die bieten eine Nährstoff-Mischung für unseren Senior an, die gut passt.

    "Wir sind ebenso verantwortlich für das Übel, das wir zulassen, wie für das Übel, das wir begehen." – Elton Trueblood


    Viele Grüße
    Claudi mit Vanillekipferl Bokey, Magyar Keverék, *01.01.2005

  • ANZEIGE
  • Wenn ich das richtig im Kopf habe, rechnet Meyer/Zentek nach eigenen Werten. Der Futtermedicus richtet sich glaub ich nach den Angaben des NRC.

    Das sind einfach andere Ausgangswerte.

    Und was mache ich jetzt, wenn ich wissen will, was ich tu, um bei den Zutaten variieren zu können und nicht einfach einen aufgestellten Ernährungsplan abarbeiten möchte?:ka:


    Es geht mir jetzt nicht darum das Geld für den Plan zu; ich will einfach immer wissen, was ich warum mache :rollsmile:

    LG von Pfannkuchen mit Kleinpudel-Prinzessin Heidi *20.08.2019

    und Yorkie-Prinz Rocky im Herzen 01.07.2004 - 24.10.2019

  • Und was mache ich jetzt, wenn ich wissen will, was ich tu, um bei den Zutaten variieren zu können und nicht einfach einen aufgestellten Ernährungsplan abarbeiten möchte?

    Du kochst abwechslungsreich nach Bauchgefühl, so wie Du es für Dich auch tust.


    Führst Du für Dich einen genauen detailierten Ernährungsplan? Wohl kaum!

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Und was mache ich jetzt, wenn ich wissen will, was ich tu, um bei den Zutaten variieren zu können und nicht einfach einen aufgestellten Ernährungsplan abarbeiten möchte?

    Du kochst abwechslungsreich nach Bauchgefühl, so wie Du es für Dich auch tust.


    Führst Du für Dich einen genauen detailierten Ernährungsplan? Wohl kaum!

    Nein, das tue ich natürlich nicht. Aber ich hätte schon gerne, dass Heidi mit allem ordentlich versorgt ist.

    LG von Pfannkuchen mit Kleinpudel-Prinzessin Heidi *20.08.2019

    und Yorkie-Prinz Rocky im Herzen 01.07.2004 - 24.10.2019

  • Wenn ich das richtig im Kopf habe, rechnet Meyer/Zentek nach eigenen Werten. Der Futtermedicus richtet sich glaub ich nach den Angaben des NRC.

    Das sind einfach andere Ausgangswerte.

    Und was mache ich jetzt, wenn ich wissen will, was ich tu, um bei den Zutaten variieren zu können und nicht einfach einen aufgestellten Ernährungsplan abarbeiten möchte?:ka:


    Es geht mir jetzt nicht darum das Geld für den Plan zu; ich will einfach immer wissen, was ich warum mache :rollsmile:

    Ich habe in den ersten Jahren nach Meyer/Zentek gerechnet und gefüttert. Da habe ich abwechslungsreich gefüttert und nur einzelne Nährstoffe (Calcium, Salz, Zink, Kupfer, zum Teil B-Vitamine) ergänzt.

    Vor ein paar Jahren hab ich dann auf Fütterung mit einem Vitaminmineralstoffpräparat umgestellt. Sie bekommen das Optimix Cooking und viel weniger Abwechslung als früher. Ich füttere allerdings nicht nach deren Tabelle, sondern haben Proteinbedarf und die anderen Zutaten selbst ausgerechnet, wie es für meine gut passt.


    Wenn du gerne rumrechnest, ist vielleicht Hannes sein Futterrechner was für dich. Kennst du den?

    Your Love is like a Soldier, loyal till you die. James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin * Frodo - Überflieger Kleinpudel *


    Finya & Frodo im Wunderland

  • Früher habe ich auch gerne aufs Gramm alles ausgerechnet, haben den M/Z gewälzt und mir dabei viel Mühe gegeben. Nur mein Hund mochte es in der errechneten Zusammenstellung nicht. Jetzt, gut 20 Jahre später, rechne ich grob den Eiweißbedarf aus, gebe Nudeln, Reis, Gemüse nach Gefühl dazu und weil es Hunde sind auch 1-2 Mal die Woche rohe Knochen. Da fange ich mit Hühnerhälsen an, dann Flügel und danach kommen Putenhälse, Kalbsknochen. Mein 7 kg Rüde bekommt aber fast nur Hälse und Flügel. Die anderen Knochen sind mir für ihn zu groß. Und wegen des Eisens kaufe ich ab und zu extra Leber an der Fleischtheke und koche die mit.


    Bisher sind die Werte im Blutbild ok, also Phosphat, Kalzium, Eisen und Co. Da bestelle ich ca. einmal pro Jahr im Labor Blut und klinische Chemie. Allerdings ist der Grund eher nicht, dass ich Sorge wegen irgendwelcher Mangelerscheinungen habe, sondern weil meine Hunde aus dem südlichen Ausland kommen.


    Vielleicht wären Knochen ja für deinen Hund auch ein leckererer Ersatz fürs Mineralpulver?

  • Nein, den Rechner kenne ich nicht. Wo finde ich den?

    Einfach nach Hannes sein Futterrechner bei Google suchen. Der Rechner ist gratis. Man muss sich aber anmelden, damit man Rezepte speichern kann. Man kann sich aussuchen, ob man nach NRC, FEDIAF oder Meyer/Zentek berechnen möchte.

    Es gibt auch eine FB Gruppe dazu (Hannes hat Hunger), wo sie einem schnell hilft, wenn man irgendwas nicht versteht. Wenn etwas fehlt, trägt sie das recht rasch in die Datenbank ein.

    Your Love is like a Soldier, loyal till you die. James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin * Frodo - Überflieger Kleinpudel *


    Finya & Frodo im Wunderland

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!