Helvetia Komfort oder Agila Exklusiv Hundekrankenversicherung Stand 2020

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    ich weiss dieses Thema wurde bereits mehrfach diskutiert.

    Aber es ändern sich nun mal die Bedingungen und ich habe wirklich nichts gefunden was auf dem Stand 2020 ist und die ganz aktuellen Leistungen vergleicht.


    Es geht mir hier nicht um die Entscheidung ob eine Hunderversicherung Sinn macht oder nicht. Ich denke, dass muss jedem selbst überlassen werden.


    Wo ich selbst etwas hin und her gerissen bin, ist die Entscheidung zwischen der Helvetia Komfort und der Agila Exklusiv. Für mich kommen auch nur diese beiden in Fragen da ich rassespezifische Erkrankungen mit versichert haben will. Deshalb bitte nur die 2 Gesellschaften kommentieren.


    Habt ihr aktuelle Erfahrungen mit diesen Gesellschaften?


    Man hat letztens vermehrt gelesen, dass die Agila kündigt.


    Was den Beitrag angeht ist die Helvetia etwas günstiger aber im hohen Hundealter überholt sie die Agila. Darum geht es aber hauptsächlich nicht.


    Neu bei der Helvetia ist, dass sie nach dem 3 Versicherungsjahr auf ihr Kündigungsrecht verzichten, was ja schonmal eine Ansage ist.


    Leider hat man bei der Helvetia eine SB von 20% auf alles.

    Dafür ist der ambulante Bereich unbegrenzt.


    Die Agila zahlt die ersten 5 Jahre 100%, erst danach bei OP 20% SB. Jedoch ist der ambulante Bereich auf 1100 Euro limitiert.


    Nun die Frage aller Fragen, reichen die 1100 Euro im ambulanten Bereich? Hat von euch diese Summe jemals überschritten?


    Laut meinem Tierarzt ist die Agila Super was die Regulierung angeht, mein Makler sagt er habe 80% seiner Kunden bei der Helvetia und die sei auch sehr sehr gut.


    Ich frage mich gerade (apropo habe ich einen Cane Corso 7 Monate jung) ob die 20% SB bei der Helvetia nicht nach hinten losgehen. Bisher hatte ich Operationen bei meinen vergangenen Hunden oft in den ersten 5 Jahren , da grosse Hunde sich oft verletzten beim Gassi, Spielen etc. Da würde die Agila die ersten 5 Jahre alles übernehmen (aber mich evtl auch rausschmeissen ;))


    Oder die Helvetia mit Verzicht auf Kündigung nach 3 Jahren und unbegrenzten ambulanten Leistungen ?


    Wie würdet ihr entscheiden??


    Ich muss zugeben , ich habe bei der Helvetia bereits unterschrieben, bin mir aber immer noch unsicher ob sie tatsächlich die richtige ist und ich habe ja noch ein Widerrufsrecht :)


    Würde mich sehr über eure Meinungen, Erfahrungen freuen.


    LG

    Sebastian

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • ich persönlich hab keine lust auf sb, weil ich merke, das macht für mich einen unterschied, ob ich in dem augenblick nichts bezahle oder etwas, auch in der entscheidung, etwas zu machen. ich wähl daher im allgemeinen immer die versicherung ohne.

    vor ca. 10 jahren hab ich sehr gute erfahrungen mit der agila gemacht, alles schnell bezahlt, keine kündigung. aber wie gesagt, ist eine weile her

  • ANZEIGE
  • Redest du von Op oder KV?

    Agila exclusiv hat bei der OP Versicherung nie Selbstbeteiligung.

    Ich habe seit 12 Jahren für verschiedene Hunde die Agila, niemals wurde mir gekündigt, auch bei horrenden Summen von über 10.000,- OPs nicht.

    Gerade jetzt wurde bis 3 Monate nach der OP wegen Komplikationen ( Wunde wuchs nicht zu) alles komplett bezahlt ohne Murren.

    Bitte bei Bedarf selber gendern.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also dass die Helvetia rassespezifische Erkrankungen versichert, stimmt so nicht. Es sind, so weit ich vom letzten Mal Polizze durchlesen (die im Prinzip in allen Tarifen gleich ist) in Erinnerung habe, zwar keine expliziten Rassenamen drin, aber zb grundsätzlich alles "angeborene" ausgeschlossen. Auch ED, HD, Brachycephaliesyndrom usw.


    Zumindest im Nichthundebereich war ich mit der Helvetia bisher immer sehr zufrieden, wobei ich meist alles über die Maklerin laufen lasse und die ist seit Jahren top, vielleicht liegt es also auch mehr an ihr...

    Der Haflingerkarljunior - Galgo Español. Das Galgöchen - Galgöchen Español. Die Rakete - Whippet


    Die Prägehunde: Chow Chow - Schäfer, der AmStaff mit der Prise GoldenRetriever, der GalgoXPodenco, die Yorkshireterriers, der Bodeguero Andaluz, die Whippets und der PragerRattlerDackelChihuahua.

  • Also HD ED ist auf jeden Fall mit abgesichert , mein Makler ragt extra ein langes gespräch mit der Helvetia geführt. Nur eine Wartezeit von 6 Monaten , steht auch bei Check 24 so , sonst würde ich zwischen den beiden gar nicht überlegen da der cane corso doch zu hd und ed neigt

  • Nun die Frage aller Fragen, reichen die 1100 Euro im ambulanten Bereich? Hat von euch diese Summe jemals überschritten?

    Ich habe leider keine KV, nur eine OP Versicherung bei der Agila. Aber ja, in diesem Jahr bin ich jetzt bereits bei dem 3-fachen für einen Hund im ambulanten Bereich. Und das wird dieses Jahr noch viel mehr werden. Momentan liege ich bei 500 EUR pro Monat.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!