Wie lange muss der Hund nach der OP den Body tragen?

  • ANZEIGE

    Hallo! :winken:


    Am 9.3. wurden Pina wie in meinem anderen Thread beschrieben, ein riesiges Lipom unter der „Achselhöhle“ bzw. an der Brust und noch Grützbeutel entfernt. Die Wunden sind problemlos verheilt und am 20.3. wurden die Fäden gezogen. Ich hatte Pina für die Zeit nach der OP zwei Bodys gekauft, die sie im Wechsel getragen hat. So musste sie keinen Trichter anziehen. Nachdem die Fäden gezogen waren, meinte meine Tierärztin, dass sie den Body nicht mehr unbedingt braucht. Da sie aber da, wo der Schnitt von dem Lipom ist total kahl war und noch ist, habe ich ihr den Body noch zum Spazieren angezogen, weil es teilweise noch recht kalt war und nachts zum Schlafen, weil ich sie ja da nicht im Blick habe. Inzwischen ist allerdings ihr Brustfell dadurch ziemlich verfilzt. Ich habe es jetzt kurz geschnitten. Die Wunde ist inzwischen komplett verheilt, liegt aber noch immer frei. Meint ihr, ich kann den Body jetzt ganz aus lassen? Oder riskiere ich damit, dass sie doch noch anfängt, am Schnitt zu kratzen?


    Sorry wegen des langen Textes. Ich war unglaublich froh, dass die OP so gut verlaufen ist und will jetzt kein Risiko eingehen... :headbash:


    Liebe Grüße

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Die OPs sind ja schon einen Monat her, da kannst du den Body ruhig weglassen. Es müßte schon alles verheilt sein.

  • ANZEIGE
  • Ohne Foto schlecht zu beurteilen, aber wenn Du sagst "komplett verheilt und Fäden gezogen" nehme ich Mal an, es ist komplett verheilt.


    Aber nach einem Monat sollte da überhaupt gar nichts mehr passieren, Du kannst den Body seit dem 20.3. aus lassen. :D

    Liebe Grüße
    Ann-Kathrin

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!