Der Trockenbarf-Thread

  • ANZEIGE

    Also für meine menschliche Nase riecht das sehr angenehm und überhaupt nicht intensiv.


    Für die Hundenase keine Ahnung. Müsstest du mal ausprobieren. Ich benutze das ja auch hin und wieder als Leckerlie zwischendurch. Zur Belohnung sind die zu Groß, da dann lieber die Trainingsleckerlies benutzen

  • ANZEIGE
  • Ich benutze es sehr gerne als Leckerli für Spiele - es rollt schön und schwimmt vor allem gut! Aber ja, als Clickerleckerli oder Ähnliches ist es viel zu groß. Sie riechen kaum und fetten nicht so.

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • ANZEIGE
  • Wenn die Kiloeimer jemals wieder verfügbar sind, dann haben die Trainingsknöchelchen aber auch einen adäquaten Kilopreis und eine praktische Größe.

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Ich benutze es sehr gerne als Leckerli und warte immernoch gespannt auf die kleine Version der Stücke. Denn momentan finde ich die Teile leider auch etwas zu groß.

    Ich glaube irgendwie, dass es auch dieses Jahr nichts wird... Zu lange versprechen die das schon .. Aber wer weiß mit dem neuen Werk, was alles möglich sein wird.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn die Kiloeimer jemals wieder verfügbar sind, dann haben die Trainingsknöchelchen aber auch einen adäquaten Kilopreis und eine praktische Größe.


    So ein großer Unterschied im Preis ist es ja nicht. 21,93€/kg zu 16,99€/kg.

    Das könnte ich noch verschmerzen, 1kg hält ja ne Weile.



    Schade, hatte gehofft dass das normale Trockenbarf auch intensiv riecht. Aber wenn die Brocken eh so riesig sind

    dann eignet es es sich wohl sowieso nicht.

  • Ich kenne von den Trainingsknöchelchen nur zwei Sorten, beide "mit Superfoods" - bei den puren liest man häufiger, dass sie recht hart sind (auf zooplus) - bestätigen kann ich das nicht.

    Ziege ist sehr soft und etwas fettig, die Hunde lieben es aber, Huhn (irgendwas mit Beeren) ist fester (aber nicht hart) und nicht fettig.


    Ich mag die sehr gerne.

    L'enfer n'existe pas pour les animaux, ils y sont déjà - Victor Hugo

  • Ich finde die auch gut, aber die sind zu Kalorienhaltig für Baxter.


    Ich finde auch nicht das die normalen zu hart sind, es sei denn man lässt sie ewig an der Luft liegen.

    Du warst ja so begeistert vom Trockenbarf. Darf ich fragen, weshalb du wieder zurück zu einem anderen Futter bist? Hat Baxter es nicht mehr gemocht oder vertragen?

  • Ich finde die auch gut, aber die sind zu Kalorienhaltig für Baxter.


    Ich finde auch nicht das die normalen zu hart sind, es sei denn man lässt sie ewig an der Luft liegen.

    Du warst ja so begeistert vom Trockenbarf. Darf ich fragen, weshalb du wieder zurück zu einem anderen Futter bist? Hat Baxter es nicht mehr gemocht oder vertragen?

    Ich bin immer noch davon begeistert, aber für Baxter ist das mittlerweile einfach zu Kalorienreich.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!