Anhaltendes Rückwärtsniesen/ Kehlkopfentzündung

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,

    Da mich dieses Thema mit Ella schon seit 2 Wochen beschäftigt dachte ich es wäre gut ein eigenes Thema dazu eröffnen:


    Ella hat seit 11.-12.12 ständig Rückwärtsniesen. Zunächst hab ich mir nichts dabei gedacht weil ab und an haben die Hunde dies. Nachdem es nicht besser wurde und ich auf Erkältung getippt habe rief ich Freitags beim Tierarzt an wo man mir sagte ich sollt es noch bis Samstags (14.12) beobachten. Wenn es nicht besser ist sollt ich rein kommen.


    Hier ein Video vom 15. Dezember

    [Externes Medium: https://youtu.be/6--AVlnYOEI]

    Dort wurde dann Samstags eine Kehlkopfentzündung diagnostiziert. Sie bekam ein Krampflösendes Mittel gespritzt und Pulmostat mit wovon sie 2ml 2x täglich einnehmen sollte.


    Eigentlich sollte es ihr danach besser gehen, aber Montag war es dann morgens noch schlimmer:

    [Externes Medium: https://youtu.be/1SDwllmwHAE]

    Hab dann Bescheid gegeben woraufhin ich dann mittags noch mal bei der TÄ war. Sie bekam nochmal eine Spritze und diesmal auch Antibiotika.

    Seither waren die Anfälle erst einmal nicht mehr so tief und teilweise schneller vorbei oder am Nachmittag erstmals gar nicht mehr. Seit gestern kommt es mir wieder schlimmer vor...

    Morgens mittags und Abends. Im Grunde sobald es raus geht, auch nur zum lösen in den Garten.


    Gestern Nachmittag ständig auf der 10 min Gassistrecke.


    Letzte Nacht um 2 Uhr nochmal draußen im Garten. Heute morgen um 8 nochmal im Garten wo sie nicht zum lösen kam und sich dann drinnen erleichtert hat weil sie sich weigerte es nochmal zu versuchen.


    Um 9:30 im Bett und beim Gassi um 10 Uhr nochmal.


    Ich weiß mir langsam keinen Rat mehr...


    Wie lange kann es denn dauern bis es wirklich signifikant besser wird?

    Hat damit jemand von euch Erfahrung?

    Bonny, Chihuahua geb. am 15.04.2015
    Ella, Chihuahua-Mix geb. am 05.12.2011

    Teufelchen, EKH geb. April 2009

    Hexe, EKH geb. Juni/Juli 2010


    Unser Pfotothread: Bonny&Ella... Zwei Minis erobern mein Herz


    Natürlich kann man ohne Hund leben es – lohnt sich nur nicht.”
    (Heinz Rühmann)

  • Ich kann leider nicht viel beitragen, aber Elvis hatte sich im Alter von 2-3 Jahren auf dem Hundeplatz eine ansteckende Kehlkopfentzündung eingefangen. Damals hatte es den Großteil der Hunde erwischt.

    Er bekam ein Antibiotikum und zwei, drei Tage später waren die Symptome komplett weg.

    Neues aus der Wheaten-Burg ...

    von und mit den Irish Soft Coated Wheaten Terriern

    Fynn *11/2017 & Kuno *09/2020


    Immer im Herzen dabei: Elvis 07/2007 - 11/2019

  • Ich kann leider nicht viel beitragen, aber Elvis hatte sich im Alter von 2-3 Jahren auf dem Hundeplatz eine ansteckende Kehlkopfentzündung eingefangen. Damals hatte es den Großteil der Hunde erwischt.

    Er bekam ein Antibiotikum und zwei, drei Tage später waren die Symptome komplett weg.

    Bisher hat sich hier noch niemand angesteckt... auch Bonny nicht, und die beiden sind 24/7 in Kontakt miteinander. :ka:

    Bonny, Chihuahua geb. am 15.04.2015
    Ella, Chihuahua-Mix geb. am 05.12.2011

    Teufelchen, EKH geb. April 2009

    Hexe, EKH geb. Juni/Juli 2010


    Unser Pfotothread: Bonny&Ella... Zwei Minis erobern mein Herz


    Natürlich kann man ohne Hund leben es – lohnt sich nur nicht.”
    (Heinz Rühmann)

  • ANZEIGE
  • Hi, meiner hatte eine Kehlkopfentzündung gepaart mit Zwingerhusten.

    Durch Antibiotika war es innerhalb von ca 2 Tagen ausgestanden.

    Mit wurde gesagt ich muss Hundekontakt vermeiden wegen Ansteckungsgefahr.

    Gute Besserung!


    LG

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Kann es sein dass Ella einen Trachealkollaps hat?

    So in etwa hört es sich bei Juri an, wenn er in der kalten Jahreszeit vermehrt mit Beschwerden zu tun hat.

    Die Ärztin hatte von der Gefahr eines Trachealkollaps gesprochen. Aber nicht dass es tatsächlich einer ist.

    Woran erkennt man das und was kann man da gegebenfalls dagegen machen wenn es so wäre?

    Bonny, Chihuahua geb. am 15.04.2015
    Ella, Chihuahua-Mix geb. am 05.12.2011

    Teufelchen, EKH geb. April 2009

    Hexe, EKH geb. Juni/Juli 2010


    Unser Pfotothread: Bonny&Ella... Zwei Minis erobern mein Herz


    Natürlich kann man ohne Hund leben es – lohnt sich nur nicht.”
    (Heinz Rühmann)

  • Ich würde sie warm einpacken und auf keinen Fall krank so nackig draußen rumlaufen lassen. Dabei aber auf den Hals aufpassen, dass die Kleidung dort nicht zu eng ist, sonst kriegt meine mit Trachealkollaps auch Probleme beim Atmen.

  • Kann man das nicht durch ein Röntgen feststellen, ob ein Trachaelkollaps vorliegt?

    nicht so gut, da nur Momentaufnahme. Besser wäre eine Endoskopie oder ein CT

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!