Welpe humpelt nach Spielen

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    ich mache mir ein wenig Sorgen um meinen Sheltiewelpen Koda. Er ist 13,5 Wochen alt und eigentlich quietschmunter, gesund und fit. Heute morgen haben wir im Garten wie immer unsere Spiel- und Toberunde abgehalten, da war alles normal. Als wir dann wieder reinkamen, fing er auf einmal an, seine rechte Vorderpfote zu lecken. Ich dachte zunächst, er würde sie wegen der Nässe draußen trocken machen wollen. Danach hat er ganz normal auf seiner Decke noch mit seinen Spielzeugen gespielt und ist irgendwann eingeschlummert.


    Eben bin ich dann wieder mit ihm raus zum Pipimachen, da fiel mir dann auf, dass er auf derselben Pfote nun leicht humpelt. Er belastet zwar leicht beim Laufen, steht auch drauf, leckt und knabbert aber ab und zu noch auf einmal stark daran herum und geht eben nicht so wie sonst. Er tribbelt auf der Pfote eher als dass er flüssig läuft und ist etwas zurückhaltend beim Auftreten. Bewegungsdrang hat er aber trotzdem, also er verweigert es nicht, zu gehen. Ich habe schon gefühlt, ob da was ist, aber ich fühle und sehe gar nichts. Kein Dorn oder Ähnliches, keine Rötung oder Schwellung. Er meckert auch nicht, wenn ich die Pfote anfasse oder leicht drücke. Wie sollte ich mich nun verhalten? Erst einmal abwarten und schauen, wie's wird? Habt ihr Tipps? :|

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Eigentlich nicht, soweit ich weiß. Er war vorhin auch nur in der Mitte vom Garten, da wächst nur Gras...

  • ANZEIGE
  • ich würde die Pfote abwaschen, falls doch was dran ist, und dann erstmal abwarten.


    LG Anna

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt.
    Arthur Schopenhauer

    Chaos WG

    Puck (*2011), Belle (*2012), Flip (*2016), Chinese Crested Dog; Thorin (*2019), Quotenchihuhuamix
    Barni (*2009), Samy (*2014), Tigerle (2014-2018 - für immer im Herzen), Hauskatzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würd auch die Pfoten gut mit lauwarmen Wasser waschen, abtrocknen und die Zehenzwischenräume mal kontrollieren.

    Ansonsten erstmal nur beobachten.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Vielen Dank für den Tipp mit dem Abwaschen. Werd ich direkt mal machen. Ich habe auch das Gefühl, dass es schon besser geworden ist. Er schleckt ab und zu mal, aber es sieht eher aus, als würde ihn da was nerven oder jucken. Er belastet beim Gehen auch wieder mehr, wenn er langsam ist, merkt man es eigentlich gar nicht mehr. Heute war auch der zweite Tag der Welpenwurmkur. Ich finde eh, dass er deshalb etwas beleidigt ist... :denker::rollsmile:

  • Wo leckt er denn?

    Typisch bei Brennesseln und Co ist, dass die Ballen bzw. Pfotenunterseite beleckt/benagt wird weil halt was "nervt".


    Leckt er an einer anderen Stelle an der Pfote, evtl. am Gelenk weiter oben, vermute ich Schmerzen durch "Vertreten" oder Stauchung.

  • Sowohl als auch. Er leckt am Ballen, aber auch weiter oben, und knabbert zwischendurch auch mal. Vor zwei Stunden war es relativ häufig, jetzt immer seltener. Vielleicht hat er sich ja auch wirklich was vertreten, kann beim Spielen ja mal passieren... :ka:

  • Ich musste auch direkt an Brennnesseln denken, hatte das "Vergnügen" vor 1 1/2 Wochen selbst, ebenfalls mit lahmen, hochhalten der Pfote, belecken, benagen,...


    Gut abgewaschen hast du ja schon :gut: Ich würde auch bis morgen abwarten und gucken. Bei uns war nach 12 Stunden alles wieder ok.


    Da reicht schon eine mini Brennnessel....


    Gute Besserung!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!