Besitzerwechsel 4 Jahre alte Hündin

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,

    wie das Schicksal es manchmal so will sind wir nach dem Tod unserer Hündin vor 2 Monaten schneller wieder Hundebesitzer geworden als wir dachten. So ist eine 4 Jahre alte Hündin vor ein paar Tagen bei uns eingezogen, da die Besitzerin sie aus gesundheitlichen Gründen abgeben musste. Ich habe insgesamt 3 Wochen Urlaub damit sie sich bei uns einleben kann danach muss ich 4 Stunden arbeiten gehen und sie müsste in der Zeit alleine bleiben. Die Vorbesitzerin meinte das klappt bestimmt sie ist es gewöhnt 6 Stunden alleine zu bleiben und hat noch nie gefiept oder gebellt, nur hatte sie mehrere Hunde also war sie nie ganz alleine und sie ist bei uns noch nicht angekommen was man auch daran merkt das sie schlecht frisst. Ich habe jetzt angefangen sie sekundenweise alleine zu lassen, wenn ich den Raum wechsle ist alles in Ordnung aber wenn ich zur Haustür raus gehe fiepst sie. Habt ihr Tipps wie ich noch effektiver mit ihr üben kann, ich will sie nicht überfordern. Meint ihr es ist ein Unterschied ob ich sie in einen kleineren Raum sperre so wie die Vorbesitzerin es gemacht hat oder sie sich frei in ein paar Räumen bewegen darf und sie sieht das ich raus gehe?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • wenn ich den Raum wechsle ist alles in Ordnung aber wenn ich zur Haustür raus gehe fiepst sie


    Sie wird sicher schnell merken, dass du immer wieder kommst. Wenn du jetzt während deines Urlaubs mal zum Briefkasten gehst, mal zum Mülleimer, würde ich immer die Tür schließen. Und dann auch ruhig mal eine halbe Stunde zum Einkaufen fahren. Meine Hunde haben immer alle Räume zur Verfügung und sie sehen auch, durch welche Tür ich rausgehe. Ich möchte, dass sie während meiner Abwesenheit ihre geliebten Schlafplätze alle zur Verfügung haben. Sprich, es ändert sich nichts am Umfeld, nur ich bin dann ein paar Stunden weg zur Arbeit.

  • ANZEIGE
  • Ich würde den Rückzugsort als Lieblingsstelle aufbauen. Den auch gut platzieren. Alleine dort liegen immer wieder mal bestätigen.

    Und dann mit Tür auf, kurz raus, wieder rein, ohne Aufsehen anfangen. Alles ohne Stress und natürlich.

    Ist theoretisch machbar. Bei uns hätte das funktioniert. Kommt natürlich auf den Hund an.

  • Bei meinem Rüden klappt das räumliche begrenzen um Welten besser, wenn die Vorbesitzerin damit gute Erfahrungen gemacht hat, kann es durchaus eine Möglichkeit sein. Millo hat ein richtiges "Ritual" mit auf dem Platz schicken gebraucht, dann war er viel entspannter alleine. Mittlerweile mit Zweithund ist es kein Thema mehr und sie verteilen sich.


    Ansonsten, einfach den normalen Alltag nachgehen...Briefkasten, Müll rausbringen. Umso entspannter man selbst ist, umso leichter ist es meistens. :)

    Alles Gute!

    Du denkst, Hunde kommen nicht in den Himmel. Ich sage dir, sie sind lange vor uns dort.
    -Robert Louis Stevenson-


    Camillo & Bintu


    ...nie vergessen: Sternenprinz Niru (9.4.2005 - 10.10.2015), seine Schwester Siska (9.4.2005 - 19.1.2008) und Nelly (5.3.2006 - 19.1.2008)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!