Nord-Spanien - wir kommen!! Jemand Tipps?

  • ANZEIGE

    Eigentlich wollten wir nach Schottland ab Ostern für 3 Wochen, aber mit dem unsicheren Brexit sind wir nun zu unserem seit-Jahren-Alternativziel umgeschwenkt: die spanische Atlantikküste mit Hinterland, Pyrenäen... War dort schon jemand und kann Tipps geben? Zu Wanderungen, Stränden mit Hunden, was man gesehen haben muss? Worauf man achten muss, was besonders schön ist?!


    Wir sind mit dem Wohnmobil unterwegs und machen eine Rundreise, also eine Unterkunft suchen wir nicht (obwohl wir uns auch über Stellplatz-Tipps freuen), sondern einfach, was schön ist (mit Hunden)


    Danke!!

  • Ich hab nicht wirklich Tipps. Wir waren zwar im Sommer mit unserem ausgebauten Boxer in Spanien, aber weiter südlich.
    Ich fand aber die App "Park4night" sehr hilfreich. Wir haben einige geniale Plätze gefunden. Meist steht dabei ob es für Hunde geeignet ist und es gibt Fotos, so dass man sich auch selbst ein Bild machen kann.


    Ich freue mich aber auf deine Berichte und Fotos. Die sind immer sehr schön :smile:

  • ANZEIGE
  • Ich bin dann halt die erste hier im Forum, die berichtet hinterher xD . Klingt jedenfalls toll mit hohen Bergen, Geier-Schluchten, weiten Dünenlandschaften und interessanten Altstädten =) .

    Die wahren Schätze und Geheimtipps an der Nordküste erfährst du über die Einheimischen. Nun, es liegt an jedem selbst, ob man sie öffentlich zur schau stellen möchte und sie dadurch evtl. zerstört oder sie behütet und respektiert.


    Alles andere erfährt man am besten über das Toutistenoffice vor ort .

    »Ich brauche keine Bequemlichkeit. Ich will Gott, ich will Liebe, ich will wirkliche Gefahren und Freiheit und Tugend. Ich will Sünde!«

  • Danke!

    Die wahren Schätze und Geheimtipps an der Nordküste erfährst du über die Einheimischen. Nun, es liegt an jedem selbst, ob man sie öffentlich zur schau stellen möchte und sie dadurch evtl. zerstört oder sie behütet und respektiert

    Das kann ich sehr gut verstehen! Ich wohne hier in touristischem Niemandsland, das ich sehr gerne anpreise, es ist wunderschön hier, aber dennoch verirrt sich kaum ein Tourist hierher. Da denke ich mir eher, schön, wenn ich doch mal jemanden dafür begeistern kann.


    In Urlaubsregionen sieht das ganz anders aus und da würde ich meine Lieblingsorte wohl auch nicht öffentlich machen wollenund hoffen, sie bleiben den absoluten Liebhabern, die sich bemühen, und Ortsansässigen vorbehalten.


    Ist nicht einfach und oft ein Spagat: Menschen leben vom Tourismus, aber die Massen machen es kaputt...


    Wir reisen so gerne! Die Haupt-Touristen-Orte meiden wir. Aber wir sind natürlich auch Touristen und damit Fluch und Segen zugleich, das braucht man nicht schönreden...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • In Spanien war ich noch nicht mit Hund, aber ich denke für alle Länder jenseits der Alpen gilt es die Hunde vor Mücken und Zecken zu schützen. Auch die Herzwurmprophylaxe würde ich vorab schon kaufen, damit man nach dem Urlaub nicht erst die Tablette kaufen muss und es sonst vielleicht vergisst.

  • Hallo,


    Oyambre Beach oder Oyambre Playa ist sehr schön mit Hunden. Ein langer Strand mit vorgelagerter Insel, die bei Ebbe begehbar ist (ziemlich viele Felsenaustern). Die meisten Leute, egal ob Touristen oder Einheimische, sind auch bei mehreren Hunden sehr relaxt. Spanier sind grundsätzlich cooler auch bei freilaufenden Hunden.

    Direkt vor dem Strand stehen auch immer Wildcamper.

    Wir waren fast 7 Wochen dort.

    Im Umfeld laufen ist schwierig, weil es keine Bordsteine gibt und nicht alle Autofahrer Rücksicht nehmen, aber man kann mit dem Auto ins Landesinnere fahren und auch sehr schöne Plätze finden.

    Urteile nicht über Jemand! Du steckst nicht darin und siehst es von Außen ...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!