ANZEIGE

Border Collie auch der Richtige für Uns?

  • Hallo,
    auch wir haben uns für einen BC entschieden. Nur der Züchter ist uns gegenüber skeptisch. Er denkt das wir dem nicht gewachsen sind.
    Wir sind eine Familie mit zwei kleinen Kindern 7 und 3 Jahre. Mein Mann ist beruflich zwar sehr eingespannt, möchte trotzdem als Ausgleich Agility machen. (Platz in der Nähe) Auch ich arbeite Stundenweise bin aber zwischendurch immer wieder zu Hause und ich dachte mir ich könnte mich mit Dogdancing beschäftigen. Ausserdem wollten wir ja einen intelligenten Hund der auch mal zwei Stunden allein bleiben kann. Meine Eltern wohnen auch mit im Haus also käme es selten vor dass er ganz allein ist. Nur wie kann ich den Züchter überzeugen das wir es schaffen. Ist es zum Beispiel zu wenig wenn wir neben Gassi gehen, zählt ja beim Border nicht so, am Tag eine Stunde mit ihm arbeiten. Kann man auch mal 10 Tage ( Urlaub ) Pause machen, ohne dass er gleich Macken bekommt. Ausserdem haben wir uns mit Büchern eingedeckt.
    Sind wir reif für einen BC ?

  • Hallo!Allso es ist sehr schwierig etwas zu sagen,ob der Border für euch der richtige ist oder nicht.Ich bin mit meinem Border 3-5 St.am Tag beschäfftigt (Kopfarbeit,Spielen u.s.w) was er auch braucht und wie du es gelessen hast,nur mit gassi gehen ist es nicht getan.Der Border brauch beschäfftigung und es muß jeder selber wissen ,ob er der Sache gerächt werden kann.Zu dem Züchter, ich kann ihn gut verstehen,denn es gibt immer öffter Leute die sich einen Border anschaffen und nicht wissen,was der Hund alles braucht,leider :cry: Doch ich finde es toll das du dich erstmal informierst. Gruß Babsi :P vieleicht klapt es ja doch

  • Hallo.
    Erstmal Kompliment an den Züchter das er sich Gedanken macht wo der Hund hinkommt und ihn nicht einfach weggibt. Machen nicht alle.
    Warum hat erdenn Bedenken euch den Hund zu geben ? Zu wenig Zeit ? Zu oft alleine ? Wegen den Kids ? Oder weil ihr evtl. nichts machen könntet für seine Kopfarbeit ?
    Für jeden Hund braucht man natürlich Zeit, für den BC nochmal besonders, aber das wisst ihr ja sicherlich schon, habt euch ja erkundigt.
    Bei uns ist es auch nicht so das wir jeden Tag total viel machen. Es gibt Tage da geh ich mal nicht soviele Stunden raus und es gibt Tage da mache ich auch Kopfmässig nicht soviel mit ihr. Also, bei miener könnte ich schonmal 10 Tage Pause einlegen, mache ich auch ab und zu, finde ich auch nichts Schlimmes bei und Fly auch nicht.
    Aber das sollte halt nur ene Pause sein und sollte sich nicht unendlich hinziehen bis der Hudn dann Verhaltensgestört ist, das muss klar sein.
    Wenn ihr euch dem gewachsen fühlt und euch das überlegt habt, gerade wenn man berufstätig ist und 2 kleine Kinder hat, stell ich mir das schon recht anstrengend vor.
    Einfach nochmal mit dem Züchter reden, im Zweifelsfall kann dieser das schon am Besten einschätzen.


    Vielleicht klappt es ja doch noch, liebe Grüsse, Caro

    Be all you can be

  • :lol: Danke, dass Du mir so schnell geantwortet hast.
    3-5 Stunden sind schon sehr viel. Ich hab mir überlegt so im Alltag also wenn ich zum Beispiel meinen Haushalt mache,Sachen zu verstecken (bei uns kein Problem ) :wink: und er kann suchen und beim Gassi gehen nicht die Straße rauf und runter sonder wirklich über Stock und Stein.
    Am Nachmittag mit den Kindern verstecken und so und Abends darf dann mein Mann ran an den Hund. Ich denk mir auch jetzt ist er noch ein kleiner Welpe und man wächst da mit rein. So bekommen wir auch an die 3 Stunden netto zusammen. MAnchmal mehr und manchmal weniger.
    Es ist der erste Wurf des Züchters und er möchte nichts falsch machen, was ich auch sehr gut verstehen kann. Wir haben noch 4 Wochen Zeit und bis dahin müssen wir ihn überzeugen können.

  • Hallo Caro,
    als der Züchter uns fragte warum wir einen Border wollen, hab ich einen Fehler gemacht. Ich wußte keine richtige Antwort. Das hat ihn verunsichert. Ich wollte nicht umbedingt hüten, traute mich das aber nicht zu sagen und über Agility wußte ich da noch nicht so bescheid.
    Ich hab mich da viel mehr auf mein Gefühl verlassen. Man überlegt was für einen Hund man haben will, wer passt zu uns. Beim Border waren wir uns ganz sicher. Ich denke wir sind dieser Aufgabe gewachsen, ich seh es auch nicht so als noch mehr Arbeit sondern als Ausgleich, Hobby und ein neues Familienmitglied. Die Kopfarbeit die wir mit dem Kleinen machen sollen wird auch uns gut tun. Oder?
    Ausserdem will er uns im ersten Jahr beim Welpentraining helfen, da kann doch eigentlich nicht mehr viel schief gehen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi,


    was macht denn der Züchter mit seinen Bordern. Wenn seine Border aus einer reinen Arbeitslinie kommen und nur an Schafens sind, kann es sein das DIe Welpen halt auch einen extremen ARbeitseifer an den Tag legen und evtl nicht ganz so als Familienhund taugen.


    Das würde ich auf alle Fälle nochmal mit dem Züchter besprechen. Es gibt ja auch Unterschiede bei den Bordern untereinander.
    Also ich beschäftige mich auch keine 5Std. am Tag mit dem Hund.
    Sie ist vormittags 1-1/2 Std am Fahrrad mit ein wenig UO und Spielchen und Nachmittags dann nochmal eine 1/2 bis 1 Std. draußen.
    Kommen noch fürh und nachts die Kurzgänge dazu.


    Dafür mache ich noch 2-3 mal die Woche Hundesport.
    Meiner reicht das. Wir nehmen sie halt auch überall mit hin, wenn es geht.
    Manch anderen reicht das nicht.


    Am Anfang muß man sowieso mit dem Welpen langsam machen und nicht zu sehr fordern. Sonst will er später noch viiieeel Mehr. :)


    Gruß Nadine

  • Hallo :-)
    Ich weiß gar nicht genau, wie ich's ausdrücken soll. Sicher ist ja die Entscheidung für eine bestimmte Hunderasse sehr individuell......aber wenn ich hier lese wie viel Zuwendung / Beschäftigung ein BC braucht und wie viel Zeit ihr für eure Hunde investiert, dann kann ich nur sagen: "Hut ab!"
    Meine Lizzy ist auch eine sehr aufgeweckte kleine Persönlichkeit aber mit meinen 3 Kindern (10, 8 und 3) habe ich auch als Nur-Hausfrau keine 3 - 5 Stunden täglich für den Hund Zeit. Es ist vielmehr so, dass ich mir die Lizzy-Zeit richtiggehend abknapsen muss :-(
    Morgens gehen wir 1 1/2 Std. spazieren und über den Rest des Tages streue ich immer wieder kleine Clicker-Runden ein. Sonntags ist Hundeschule angesagt (immerhin auch fast 2 Std.).


    Du schreibst, dass du immer mal wieder Sachen verstecken willst etc.
    Ich kann nur sagen, dass auch die kleinen Aktionen gar nicht so einfach sind, wenn die Kinder Hilfe bei den Hausaufgaben brauchen, das Essen auf dem Herd brutzelt, das Telefon klingelt, in 1 Std. das Fußball-Training des Ältesten beginnt und 20 Minuten später die Kleine zum Turnen muss. Ach, Po abputzen - jahaaaa ich komme.......
    So geht das bei uns halt während der Woche zu. Und der Hund braucht ja auch mal die VOLLE Konzentration von Frauchen UFF
    Ist schon anstrengend.....
    Aber ich will natürlich keinen entmutigen.
    Wollte nur sagen, dass ich mir einen Border nicht zutrauen würde ;-)


    lg
    Wolf mit Lizzy

  • Hi Lizzy,


    wahrscheinlich werde ich Dir vollkommen recht geben wenn der Welpe erst einmal da ist. Da wollen dann drei + Mann, jeder zu seinem Recht kommen. Aber da sind ja auch noch die Nachmittage. Die Kinder spielen im Garten und da wir einen Teich haben lasse ich zumindest die Kleine nicht allein draußen. Wie oft sitz ich draußen und überleg was ich jetzt tun könnte. Gut im Sommer ist es die Gartenarbeit, aber zum Beispiel im Winter. Die Kinder sollen raus, wegen der Luft aber spatzieren gehen wollen sie nicht so gern ,sondern rumtollen. Da kann ich doch nebenbei was mit dem Hund machen.
    Mein Mann liegt nicht gern in der Liege. GArtenarbeiten mag er auch nicht so gern. Aber mit dem Hund arbeiten ist für ihn ein richtiger Ausgleich.
    Vielleicht sollte ich erwähnen das mein Mann Lehrer ist und die haben bekanntlich eh soviel Zeit :? Nein, aber er arbeitet viel Abends in seinem Büro und Ferien hat er ja trotzdem oft.
    Klar, ein anderer Hund hätte es auch getan aber vielleicht überwiegt bei mir jetzt auch der Trotz wenn andere es mit einem BC schaffen, dann wir auch. Ich muss manchmal lachen, obwohl der Hund noch nicht da ist, planen wir den schon in den Tag hinein. Gestern hatte ich zwischen zwei Terminen eine Stunde Zeit. Ich dachte am liebsten würde ich schnell heimfahren und mit dem Hund was machen. Oder wenn ich mal spät Abends heimkomme stell ich mir vor, jetzt müßte ich noch kurz mit dem Hund raus. Wir können es kaum noch erwarten!
    Übrigens das Forum ist super toll und für die Antworten bin ich sehr dankbar. Ich finde man braucht Kritik um Nachzudenken und Aufmunternde Worte haben noch nie geschadet. :wink:

  • Hi
    Am Anfang habe ich mir einen Border Collie überhaupt nicht zugetraut, weil ich von den Risiken der Unterbeschäftigung gehört habe und außerdem wollte ich gerade bei so einem anspruchsvollen Hund keinen Fehler machen. Darf ich fragen, ob es euer erster Hund wird und wenn ja und das könnt ihr in vielen verschiedenen Büchern nachlesen, ist der Border Collie nicht unbedingt als Anfängerhund geeignet. Das fängt zum Beispiel im Welpenalter schon an. Eine Welpe ist so süß und flauschig und ich kann euch versprechen, dass ihr das die ganze Zeit über nicht mitkriegen werdet. Welpen sind schwieriger als Kleinkinder!!! Und wie gesagt kommt dann noch erschwerend dazu, dass es ein Border Collie ist und schon im Welpenalter die Grundpfeiler für seine spätere Entwicklung gelegt werden. Aber die Betonung liegt bei "nicht unbedingt". Vielleicht habt ihr Glück und ihr bekommt ein nicht ganz so extremes Energiebündel. Das gibt es nämlich auch unter Border Collies, allerdings braucht ihr dafür den richtigen Züchter und ihr müsst euch vor allem die Eltern des Welpen ganz genau anschauen. Geht mit ihnen spazieren und seht euch ihr Verhalten ganz genau an. Erst dann könnt ihr euch wirklich ein Bild davon machen, wie es mit einem Border Collie sein könnte. Der Grund sollte auf gar keinen Fall sein, dass Du den anderen Leuten zeigen willst, dass auch Du das schaffst. Ich kenne sehr sehr viele Fälle von Border Collies, die wirklich Probleme machen aufgrund von Unterbeschäftigung. Dann gibt es keinen entspannten Spaziergang mehr, weil ihr auf eure Kinder aber vor allem noch auf euren Hund achten müsst, der vielleicht gerade Stiften geht. Wie gesagt, wenn ihr schon mal einen Hund hattet, wisst ihr ja schon ungefähr wieviel Arbeit letztendlich wirklich auf euch zukommt und setzt dann noch ein paar Stunden mehr drauf und ihr wisst es beim Border Collie. Darf ich fragen, bei welchem Züchter ihr einen Hund kaufen wollt? Wenn ihr zu ihm vielleicht fragen habt, gebe ich gerne Antwort, denn ich kenne mich schon ein wenig in der Border Collie Szene aus. Seht mein Geschriebens nicht zu negativ, aber wenn man erst mal einen solchen Hund hat ist es zu spät, um ihn umzutauschen. Deshalb fragt soviel wie möglich! Wie gesagt Border Collie ist nie gleich Border Collie und vielleicht ist auch für euch ein passender dabei. Was stellt ihr euch denn genau vor, ich meine, wie soll er denn eurer Meinung nach sein und was macht einen Border Collie so interessant für euch?
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE