ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Irgendwo habe ich gehört oder gelesen, Hunde könnten beim Fernsehen nicht wirklich erkennen, was da uaf dem Bildschirm vor sich geht. Bei meinem Hund habe ich allerdings beobachtet, daß er gerade dann, wenn Hunde (Wölfe) oder Katzen (Luchse, Löwen, Tieger...) zu sehen sind, besonders aufmerksam und ausdauernd auf den Bildschirm schaut. Wie sind Eure Erfahrungen?

    Liebe Grüße lunanuova

  • ANZEIGE
  • Also mein letzter Hund vor Silky, ein Pudel-Mix, hat immer ganz gespannt in den Fernseher geschaut, wenn Kommisar Rex über den Bildschirm geflimmert ist. Auch ohne Ton (hab's ausprobiert).


    Silky lauscht zwar, wenn er Hunde im Fernsehen hört, aber am Bild ist er nicht sehr interessiert. Ich denke mal, manche Hunde können wirklich was erkennen, für andere ist nur der Ton interessant, das Bild aber Pillepalle.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hallo,


    ich hab einen Galgo-espanol Mix, ein Hund der für die Jagd auf Sicht gezüchtet wurde. Sie sieht extrem gut und nicht nur druaßen beobachtet sie gern, auch Fernsehen ist interessant. Wenn Tiersendungen laufen oder wir Videos anschauen fixiert sie (natürlich vom Sofa aus ;o)) über manchmal eine recht lange Zeit. Auch hier spielt der Ton keine Rolle.
    Der Labrador hat daran allerdings überhaupt kein Interesse, dass sie bewusst guckt, habe ich bei ihr noch nie beobachten können.


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • ANZEIGE
  • Hunde können beim Fernsehen nur einzelne Bilder erkennen, weil sie wesentlich mehr Bilder pro Minute sehen als der Mensch. Ein Fernseher hat etwa 80 Hz, der Mensch sieht nur 60 Hz. Beim Hund sind es, glaube ich, über 80 Hz.


    Viele Grüße
    Corinna

  • Fernseh kucken ist von meinem Westie das Hobby.
    Ich bin auch der Meinung das Hunde schon was erkennen.
    Er reagiert schon wenn er ein Tier sieht,obwohl es sich nichtmal auf dem Bildschirm bewegt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • hi!


    also wenn mary ein interessantes geräusch hört, im fernsehen (hunde bellen,..) dann schaut sie hin, wenn sich dann was bewegt kuckt sie eine weile hin, aber mehr auch nicht...


    LG Lari

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE