Avatar

Urlaub im Süden zu "gefährlich" (Krankheiten)?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    heute beim Spazierengehen habe ich eine Hundehalterin getroffen und bin mit ihr ins Gespräch gekommen. Seit sie einen Hund hat (er ist mittlerweile 10) fährt sie "nur" noch in den Norden mit dem Hund, sprich, in Länder, in denen es keine Sandmücken wg. Leishmaniose gibt.
    Ich muss sagen, seit ich einen Hund habe, war ich auch noch nicht mit ihm im Süden, würde das aber nicht prinzipiell ausschließen.
    Wie seht ihr das? Kann man das einem Hund "zumuten"? Wie sicher sind Scalibor und Co? Hat sich einer eurer Hunde tatsächlich im Urlaub eine Leishmaniose oder eine andere Krankheit zugezogen?


    Ich frage nicht zuletzt deswegen, weil ich für den Herbsturlaub am Planen bin und die Entscheidung "Schweden oder Spanien" ansteht ...
    Vielen Dank und liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Würde mich auch interessieren - ich hätte dazu bestimmt auch noch einen Thread eröffnet :) wir wollen Ende Oktober nach Sizilien, da waren wir letztes Jahr schon. Dieses mal soll Milo mit. Aber ich frage mich auch schon auf was ich achten muss, ob sogar ein Scalibor Halsband notwendig ist (was ich gerne vermeiden würde :xface: )

  • ... die Dame, die ich getroffen habe, geht auch nicht MIT Scalibor-Halsband in den Süden. Hier bekommt mein Hund kein Halsband, aber wenn ich mit ihm in den Süden fahren würde, würde er auf alle Fälle eines bekommen.

  • ANZEIGE
  • WENN, würde ich das auch nehmen (Skalibor).
    Nicht umsonst verteilt die Tierschutz-Organisation, von der ich meinen Hund habe, jährlich diese Halsbänder (in Italien).
    L. G.

  • Hi,


    Wie seht ihr das? Kann man das einem Hund "zumuten"? Wie sicher sind Scalibor und Co? Hat sich einer eurer Hunde tatsächlich im Urlaub eine Leishmaniose oder eine andere Krankheit zugezogen?


    für mich persönlich wäre ein Urlaub in Hochrisikogebieten mit Hund ausgeschlossen (und da ich ohne Hund keinen Urlaub mache, generell ).
    Prophylaxe ist absolut notwendig (Schutz vor Sandmücken + Filarien in Form von Halsband und Spot on + kein Aufenthalt, wenn Sandmücken gerade Party feiern, ...), aber kein Schutz ist 100%ig.


    Es gibt auch andere schöne Ecken, aber die Risikoeinschätzung muss letztendlich jeder für sich selbst machen, allerdings nachdem man sich gut informiert hat.


    Natürlich gibt es Hunde, die sich im Urlaub Leishmaniose (oder andere nette Sachen) zugezogen haben. Wirf mal einen Blick ins Leishmaniose-Forum! Der Großteil der Hunde dort ist zwar ursprünglich aus einem Risikogebiet importiert worden und hat sich wahrscheinlich die Infektion damals zugezogen, aber ja, es gibt dort auch Hunde, die sich im Urlaub infiziert haben. Wie gesagt... einfach mal reinschauen.


    Die andere Seite ist natürlich, dass man immer Pech haben kann... Ebby hat sich in Deutschland einen netten Parasitosencocktail zusammengebraut und ist deshalb seit viereinhalb Jahren krank. Vermutlich bin ich deshalb so entschlossen, dass ich dieses zusätzliche Risiko niemals eingehen würde.


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir waren, als ich Kind war, immer mit Hund im Urlaub. Immer in Italien, Spanien oder Südfrankreich. Und "damals" war das noch nicht so, dass man sich über sowas Gedanken machte. Daher waren die Hunde auch null geschützt. Krank wurde nie einer.


    Viel gefährlicher finde ich, dass die ganzen Auslandshunde nach Deutschland geschafft werden und da dann Krankheiten verbreiten. Im Urlaub hat sich bei uns noch nie ein Hund eine Krankheit eingefangen.

  • Viel gefährlicher finde ich, dass die ganzen Auslandshunde nach Deutschland geschafft werden und da dann Krankheiten verbreiten.


    Leishmanien springen ja auch einfach so von Hund zu Hund.
    Deswegen ist die Leishmaniose ja auch unter dem Namen "gemeine Springparasitose" bekannt. :roll:


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Leishmanien springen ja auch einfach so von Hund zu Hund.
    Deswegen ist die Leishmaniose ja auch unter dem Namen "gemeine Springparasitose" bekannt. :roll:

    Das ist mir schon klar. Dennoch halte ich die Gefahr, dass sich mein Hund in Deutschland bei einem aus dem Ausland importierten Hund eine schlimme Krankheit einfangen kann für größer als die, dass sich mein Hund was einfängt, wenn wir in Italien Urlaub machen.


    Und auch Zecken können böse Auswirkungen haben. Dennoch gehen wir weiterhin im Wald spazieren. Und sogar ohne Spot-on, weil unser Hund gottlob nicht für Zecken anfällig ist, bisher noch nie eine hatte. Und diese ganze Chemie ja auch schädlich ist.


    Ich wollte nur sagen, dass ich es halt übertrieben finde, aus so einem Grund keinen Urlaub in südlichen Ländern zu machen. Die Hunde da leben ja auch.

  • Also wir fahren fast jedes Jahr mit unseren Hunden irgendwo in den Süden. Italien, Kroatien, Korsika... Seit ein paar Jahren gibt's das scalibor, davor hatten wir keinen besonderen Schutz. Und ich kann nur von uns sprechen, aber unsere Hunde haben sich noch nie irgendwas im Urlaub eingefangen. Und ehrlich gesagt machen wir uns immer mehr Gedanken über die höheren Temperaturen, als über Krankheiten. Und von Süddeutschland ist man einfach viel schneller in Italien als in Schweden ;)

    Grüße von Sarah

    mit Coco(lina) (*10/2013) Jagdsau-Herdenschutz-Bergsteigerhund aus Griechenland (seit Mai 2015 bei mir)

    oft dabei: Finja (*02/2012) gemütlicher Herdenschutz-Strubbel aus Rumänien (seit November 2012 in der Familie)

    Nie vergessen: Familienhund Leika (02/1998-08/2012)

    Foto-Thread

  • Auf die Sachen, über die ich mich jetzt aufregen würde, gehe ich jetzt gar nicht ein, nur kurz dazu:


    Ich wollte nur sagen, dass ich es halt übertrieben finde, aus so einem Grund keinen Urlaub in südlichen Ländern zu machen. Die Hunde da leben ja auch.

    Ja, und wie!
    https://www.google.de/search?q…=isch&q=leishmaniose+hund


    Leishmaniose endet unbehandelt tödlich - und auch mit Behandlung haben viele Hunde multiple Organschäden.


    "Die Hunde da leben ja auch." ist also wirklich kein schlagendes Argument.


    Leishmaniose kann übrigens auch erst nach vielen Jahren ausbrechen... bitte im Hinterkopf behalten, sollte es mal Symptome geben. Manche Tierärzte fragen nämlich nach wie vor nur danach, ob der Hund aus dem Ausland stammt und nicht danach, ob er jemals dorthin verbracht wurde...


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!