Zeckenbiss beim Menschen

  • ANZEIGE

    Habe leider auf die Schnelle keinen Thread auf meine Frage gefunden, sollte ein ähnlicher existieren, bitte verlinken.


    Wenn es um Probleme bzw. Hilfestellungen bzgl. Zecken geht, sind hier im Forum üblicherweise die Hunde gemeint.


    Heute geht es bei mir nicht um die Hunde, sondern um Zeckenbisse beim Menschen. Ich muss zugeben, dass mich noch nie in meinen 37 Jahren eine Zecke gebissen hat (zumindest habe ich es nicht mitbekommen).


    Vor ca. 5 Tagen fing es plötzlich mitten in der Nacht an meinem rechten Knöchel zu jucken an, man kratzt dann so im Halbschlaf auf der Stelle herum, wo es juckt, denkt sich, ach die Schnaken sind auch schon unterwegs, wir leben ja auf dem Land, früh juckt nix mehr, man hat das vergessen und schaut gar nicht weiter drauf.


    Sitze dann heute nach dem Duschen auf meinem Bett, bemerke wieder diesen schrecklichen Juckreiz am Knöchel und schaue das erste Mal auf „den Ort des Geschehens“.


    Ein tiefroter Einstichpunkt mit einem ca. 1 cm entfernten roten Kreis um den Einstich.


    Bei Google mal „nachgefragt“, könnte es sich hier um eine „Wanderröte bei Borreliose “ handeln und das macht mir schon ein wenig Kopfzerbrechen.


    Wahrscheinlich habe ich mir eine Zecke nachts weggekratzt, denn ich kenne kein stechendes Insekt, welches eine runde Rötung rund um die Einstichstelle hinterlässt.


    Ich hab mich mit den Biestern bisher nur bzgl. meiner Hunde informiert und mich leider außen vor gelassen, weil ich noch nie "persönlich mit ihnen" konfrontiert wurde.
    Jetzt ist es passiert. Reicht es, wenn ich am Montag zum Arzt gehe oder was sagt ihr?


    Impfung gegen FSME oder sein lassen? Gegen Borreliose gibt es ja keine Impfung.


    Anni

  • ANZEIGE
  • Hallo.


    Ich antworte mal nach bestem Wissen und Gewissen.
    Letzte Nacht begann das Jucken und du hast nie eine Zecke an dir gesehen?
    Dann würde ich bis Montag warten. Es kann auch ein Mückenstich oder ähnliches sein, der sich einfach doof entzündet hat. Sollte der Kreis Montag noch da sein, würde ich gehen.
    Ich hab gelesen, FSME kann man sich sparen. Hilft wohl nur gegen einen Bruchteil der Stämme.
    Wohnst du denn im Risikogebiet?


    Also erstmal durchatmen und nicht verrückt machen.

  • Mein Wissensstand ist der, dass du, sollte der Arzt vermuten, dass es Borreliose ist, Antibiotika bekommst. Gleichzeitig wird dein Blut getestet (oder erst später, weiß ich gerade nicht) da Borreliose gleich zu Anfang behandelt werden muss. Wenn erst ein Test abgewartet wird kann es eventuell zu spät sein. Wenn du gleich behandelt wirst solltest du keine Probleme bekommen. Montag Arzt reicht auf jeden Fall, die 2 Tage "nutzen" nichts, vor allem wenn der Stich/Biss ca.5 Tage her ist.
    Ich habe das jetzt nur aus dem weitergegebenem Wissen einer Tante aufgeschrieben, die wurde von einer Bremse gestochen, die Borreliose übertragen hat. Blöderweise rechnet man damit ja eher nicht und sie ist erst zum Arzt, als das Knie anfing stark zu Schmerzen im Gelenk. War aber noch rechtzeitig, sie hat lange Antibiotika bekommen und inzwischen ist wieder alles in Ordnung.

  • ANZEIGE
  • Vor 5 Tagen begann das jucken, nicht letzte Nacht. Ich glaube ich habe mir da nachts die Zecke weggekratzt. Eine Zecke habe ich nie gesehen, weil ich auch nicht geschaut habe, dachte mich haben Schnaken gestochen. Mich irritiert einfach der rote Kreis, den ich seit heute sehe, um den Einstich. Bayern ist wohl Risikogebiet.

  • Ah okay, tut mir leid. Hab ich überlesen.
    Ich würde trotzdem bis Montag warten. Ich hab schon Mückenstiche gesehen, die auch so einen Kreis hinterließen.
    Sonst geht's dir gut?


    Ich glaub, Bayern ist DAS Risikogebiet.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Da ich mir eine Borreliose eingefangen habe vor einiger Zeit:


    Bei mir begann es genau so, ein juckender Punkt im Nacken, um den Einstich herum ein roter Kreis. Der Einstich an sich war eher blass.
    Die Wanderröte hat sich schnell ausgebreitet, der rote Kreis wurde von Tag zu Tag größer.
    Ich hatte allerdings zu keinem Zeitpunkt bemerkt, dass dort eine Zecke gesessen hat.


    Bei der Hausärztin wurde mir Blut abgenommen und einige Tage später hatte ich dann das Ergebnis: Borreliose.
    Ich musste 2 Wochen (oder waren es drei?) ein hochdosiertes Antibiotikum nehmen, in dieser Zeit verblasste die Wanderröte immer mehr.
    Nun ist alle 6 Monate Blutkontrolle angesagt.

  • Sonst gehts mir gut unterm Tag, aber ich schwitze seit ein paar Tagen extrem nachts. Fühlt sich aber nicht wie Grippe an, ich wache nur nachts schweißgebadet auf, meine Haare sind pitschnass, aber ich habe kein Fieber.

  • Weißte, wenn dich das verständlicherweise sehr beschäftigt und du es einrichten kannst, geh morgen zu ner rettungsstelle oder notfallpraxis. Am besten dermatologie. Dafür sind die da und nen Grund haste auch.
    Die freuen sich, am Wochenende mal keinen Tripper zu sehen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!