ANZEIGE

Beiträge von Ocarina

    Ich habe überhaupt kein Problem, mal 2 Wochen die Wohnung nicht zu verlassen. Aber es gibt ja etliche Menschen, die allein bei dem Gedanken daran durchdrehen.

    Eine Kollegin meines Mannes ist in eine 2-wöchige freiwillige Quarantäne (berufsbedingt) und hat nach einem Tag (!) abgebrochen und ist wieder nach Hause gefahren (die Quarantäne war an einem anderen Ort). Sie war völlig fertig und hatte Panik vor den 2 Wochen.

    Zu den Banken: ich bin eine jüngere Generation. Meine Eltern "brauchen" ihren Bankberater und sind auch bereit, dafür Geld zu bezahlen. Ich brauche keinen Berater und daher will ich auch nix zahlen und habe ein kostenloses Konto (nachdem die SPK damals von einem Monat auf den anderen für alle Konten 6 Euro pro Monat haben wollte... Und 18 Euro pro Monat für Kontoführung war mir dann doch zu viel...).

    Mir reicht ein Automat einer beliebigen Bank.

    Letztes Jahr konnte man die noch entfernen. Irgendwo im Kontrollzentrum, aber ich finds nicht mehr.

    War doch das gleiche mit dem Schneegeriesele, das konnte man auch abstellen.

    Vielleicht liegt es daran, dass heuer keine Spinnen über das Bild rennen und man es deswegen nicht abstellen kann?

    Ich hab das damals aus geschaltet und sehe jetzt auch nichts. Es muss also irgendwo gehen. xD

    An der Schule der Tochter läuft alles eigentlich ganz ok. Immer die gleichen Schüler zusammen, Einbahnstraßensystem, seit heute MNS auch im Unterricht (ein paar Lehrer tragen diese bereits von sich aus seit den Sommerferien). Mal schauen, wie es weiter geht. Ich hoffe, dass die Schule ganz normal weiter geht. Die Tochter hofft, dass die Schulen komplett dicht gemacht werden weil sie die 3h Unterricht im Frühjahr ganz entspannt fand und der Meinung ist, da auch alles notwendige gelernt zu haben.

    Sie hat völlig verdrängt, dass ihr stinkendlangweilig war, ständig Aufgaben nicht kamen von einigen Lehrern und sie insgesamt total unzufrieden war.

    Sie ist auch der Meinung, dass es den Lehrern viel besser geht, wenn ein Teil der Schüler zu Hause bleibt. Ich habe ihr dann von der doppelten Arbeit erzählt und was so ein Lehrer alles leisten muss und da meinte sie nur, dass sie nicht glaubt, dass das anstrengend ist. Die Lehrer machen doch nix.

    Sie versteht irgendwie nicht, dass ein Lehrer mehr als eine Klasse hat.

    Ist doch bei Tapete nicht anders.

    Wir sind hier eingezogen und haben lediglich überall gestrichen.

    Nur in der Küche mussten wir tapezieren. Da wurde irgendwann Latexfarbe auf die Tapete gepinselt und als wir gestrichen haben, kam teilweise die komplette Tapete runter. Die eine Wand haben wir dann so gelassen (also nackter Beton) und gestrichen. Jetzt nach 3 Jahren habe ich Vliestapete dran gemacht.

ANZEIGE