Avatar

Deutsche oder Obedience Kehrtwende in BH?

  • ANZEIGE

    Bei uns im Verein machen alle die deutsche Kehrtwende.


    Also links zum Hund eindrehen, den Hund hinten rum laufen lassen und die Leine im Rücken wechseln.


    Man kann zur BH Prüfung ja auch die Obedience-Wende zeigen. HF dreht sich links um 180° auf der Stelle und der Hund läuft einen Bogen rückwärts, so dass er stets korrekt bei Fuß ist.


    Die Obedience-Wende ist für den Hund erstmal viel schwieriger. Bei der deutschen habe ich aber das Problem meinen Hund nicht zu sehen, wenn er hinter mir ist.


    Für welche Wende habt Ihr Euch entschieden und warum?

  • ANZEIGE
  • Ich hatte meiner älteren Bouvierhündin eigentlich die "Obe-Kehrtwende" beibringen wollen. Es ist aber nie eine schöne saubere Kehrt geworden.
    Von daher bin ich froh, daß ich auf Obe-Prüfungen selber entscheiden kann und zeige da dann eine Rechtskehrt.
    Unsere Jüngere lernt die deutsche Kehrt.
    Ja, wenn ein Hund es wirklich kann, sieht die Linkskehrt spektakulärer aus. Wenn er es aber nicht kann, ist es oft ein Gehampel, wo man dann noch Sorge hat, die zwei fallen übereinander.
    Bei großen langen Hunden, die dann schlimmstenfalls noch Grobmotoriker sind, würde ich heute immer die deutsche Kehrtwende wählen.

    Grüßle Kirsten

  • Ich bin mit Maja in der BH die deutsche Kehrt gelaufen, weil unsere Trainerin es uns so beigebracht hat. Eigentlich gefällt mir die Obedience-Linkskehrt aber besser, es hat aber bis zur Stufe 3 gedauert, bis sie sie so gut konnte, dass ich sie in einer Prüfung so gelaufen bin.


    Rasta hat von Anfang an die Obedience-Kehrt gelernt, weil ich wusste, was ich wollte und wie ich es meinem Hund beibringe. Außerdem ist sie ein kleiner, wendiger Hund und arbeitet gerne auf der Hinterhand.


    Ich finde, wenn man die Obedience-Kehrt läuft, sollte der Hund sie auch gut beherrschen. Da achten auch die Richter sehr darauf und ziehen gnadenlos Punkte, wenn man ein U läuft oder über seinen Hund stolpert.

    Viele Grüße von mir mit den schwarzen Mädels:

    Rasta (Kleinpudel) *15.01.2013

    Tessia (Australian Kelpie) *11.04.2019


    In Gedanken immer dabei: Maja (Mix) *18.07.2006 - 26.03.2021

  • ANZEIGE
  • Doppellinks Hund innen. Auch nach 12 Jahren und 5 Hunden krieg ich das mit dem Wechsel nicht richtig schön hin :)

    LG Tamara und die Shelties und Spitze

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • I.d.R. ist es so, dass die allermeisten Hunde bei der "Hintenrum"-Kehrtwende nach Abschluß gerade neben dem Hundeführer Absitzen, was bei der "Am-Fuß-Klebenbleiben-180-Grad-Wende" meist nicht der Fall ist und der Hund schräg absitzt, was man dann ewig und 3 Tage korrigieren muss, wobei das bei der BH noch nicht so wichtig ist. Besser aussehen tut m.E. die 180-Grad-Wende, wenn sie flott und korrekt ausgeführt wird. Bei uns im Verein wird die 180-Grad-Wende angewendet, da die meisten DSH so in den IPO-Prüfungen und auf der LGA oder BSP vorgeführt werden.

  • Es geht ja um die Wende und nicht ums Ueberwechseln und nach der Wende kommt kein Abschluss bei dem der Hund schraeg sitzen koennte.. :???:



    Meine bleiben alle am Bein. Hat sich einfach so entwickelt. Wobei es bei mir auch auf den Hund ankommt ;)

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • d.R. ist es so, dass die allermeisten Hunde bei der "Hintenrum"-Kehrtwende nach Abschluß gerade neben dem Hundeführer Absitzen, was bei der "Am-Fuß-Klebenbleiben-180-Grad-Wende" meist nicht der Fall ist und der Hund schräg absitzt, was man dann ewig und 3 Tage korrigieren muss,


    Das ist in der Absolutheit Unsinn.
    Wenn der Hund von Anfang an lernt, dass nur eine gerade Grundstellung akzeptiert wird, dann sitzt er bei jeder Art von Abschluss gerade...


    Nur machen sich die wenigsten HF die Arbeit, lernen erstmal WischiWaschi und wundern sich dann, warum sie das Jahrelang nicht korrigiert bekommen.


    Und im Grunde ist es egal, weil der Abschluss ins Fuß und die Kehrt zwei verschiedene Übungen sind.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    Dolor hic tibi proderit olim. - Ovid

    Schön ist, was dem Gebrauch dient

  • Und im Grunde ist es egal, weil der Abschluss ins Fuß und die Kehrt zwei verschiedene Übungen sind.

    Sorry, da hab ich falsch mitgedacht, es geht ja um die Kehrtwende.
    Ich hatte nur das Kommando "Fuß" im Kopf, wenn der Hund nach dem Abrufen aus dem Vorsitz in die Grundstellung wechseln soll, da hat man bei der 180-Grad-Wende oftmals das Problem, dass der Hund dann schräg in der Grundstellung sitzt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!