Avatar

Australian Shepherd Merle Gen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich überlege mir in ein bis zwei Jahren einen Aussie als Zweithund anzuschaffen. Ich habe mich zum Charakter schon informiert und habe nun recherchiert, was es mit dem Merle-Gen auf sich hat. Dazu habe ich nun ein paar Fragen, da ich nicht so viele hilfreiche Infos gefunden habe.


    1) Trägt auch ein Aussie ohne Merlezeichnung das Gen in sich?


    2) Da bei der Verpaarung von zwei merlefarbenen Aussies blinde oder taube Welpen geboren werden können, frage ich mich, ob denn ein Hund ohne Merle Gen grundsätzlich gesünder ist oder gibt es bei Hunden mit Merle Gen nur dann ein Problem, wenn sich zwei Merlehunde paaren?


    3) Wenn sich beispielsweise eine Labradorhündin (schwarz, falls das wichtig ist) und ein bluemerlefarbener Aussierüde paaren, wie sehen dann die Welpen aus?


    4) siehe 3., nun tauscht man den bluemerle Aussie gegen einen redmerle Aussie, wie sehen dann die Welpen aus?


    5) Was bedeuten die Begriffe "Phantommerle" und "kryptisches merle"?


    6) Darf man in DE einen Phantommerle mit einem krytisches merle paaren oder ist das Merle Gen bei einem kryptischen merle so weit "verkürzt", dass keine blinden oder tauben Doublemerle entstehen?


    7) Darf man beispielsweise einen Merleaussie und einen Merlecollie verpaaren oder entstehen dann auch blinde und taube Welpen?


    Das sind jetzt ganz schön viele Fragen :lol:


    Vielen Dank für eure Hilfe schonmal!


    Liebe Grüße


    LilliLovely

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Erst mal: Das Merle-Gen ist eine Ge-Kombination, die die Grundfarbe stellenweise aufhellt. Dabei ensteht blue merle bei einem Hund mit schwarzer Grundfarbe und red merle bei einem Hund mit roter Grundfarbe.


    zu 1.nein, merle ist dominant, das heißt, ein Hund mit diesem Gen, trägt dieses auch offensichtlich, ist also merle-farbig.


    zu 2. es gibt Gerüchte, dass auch normale merle Hunde scheinbar schlechter hören/sehen als nicht-merle Hunde. Richtige Studien gibt es allerdings nicht und widerspricht den Erfahrungen der meisten Halter.


    3. puh, das weiß ich nicht sicher, kann aber sein, dass du dann trotzdem nen merle Labbi(mix) bekommst.
    4. genau gleich vermutlich
    5. die Begriffe bedeuten, dass sich die merle Marmorierung fast nicht äußerlich zeigt, also man zB. einen komlett schwarzen Hund hat, mit einem merle-Ohr oder einem Fleck an der Rute. Das kann leicht übersehen werden, genetisch unterscheidet er sich aber nicht von einem silber-blauen merle Hund! (oder red merle, ganz egal)
    6. ja darf man, ist wie gesagt genetisch nicht anders. Die Gefahr ist jedoch gegeben, versehentlich double-merles zu züchten
    7. nein darf man nicht, da man double merles züchtet.


    so viel erst mal

  • Danke Nebula,


    aber zu Frage 5) und 6):
    Ich habe nicht ganz verstanden, wie du das meinst. Ich habe nochmal ein bisschen gesucht und diesen Text auf der Internetseite http://www.aussie.de gefunden:


    "Als Phantommerle werden Aussies bezeichnet, die optisch auf dem ersten Blick wie ein solid (black oder Red) erscheinen, genetisch jedoch merles sind. Zur besseren Unterscheidung der beiden Formen von verdecktem merle, verwende ich die beiden Begriffe für je eine Form.
    Phantommerle: genetisch normaler Merle, zeigt aber minimale Merlezeichnung, die lediglich verdeckt ist.
    kryptisches merle: verkürztes Merlegen, der Hund prägt KEINE Merlezeichnung aus.
    Zur Unterscheidung ist ein Gentest notwendig."



    5. die Begriffe bedeuten, dass sich die merle Marmorierung fast nicht äußerlich zeigt, also man zB. einen komlett schwarzen Hund hat, mit einem merle-Ohr oder einem Fleck an der Rute. Das kann leicht übersehen werden, genetisch unterscheidet er sich aber nicht von einem silber-blauen merle Hund! (oder red merle, ganz egal)

    Ist das deine Erklärung für Phantommerle?


    Ist das jetzt so richtig?:
    Merle: Der Aussie, den auch Laien erkennen
    Phantommerle: Nur durch kleine Merkmale als Merle erkennbar
    kryptisches merle: Man kann nur durch Gentest heraus finden, ob der Hund dieses merle in sich trägt.
    ???


    6. ja darf man, ist wie gesagt genetisch nicht anders. Die Gefahr ist jedoch gegeben, versehentlich double-merles zu züchten

    Warum darf man das deiner Meinung nach? Ich habe mal gehört, dass ein Aussie nur zur Zucht zugelassen wird, wenn er diesen Gentest "bestanden" hat.


    Vielleicht kann mir jmd. bei den Fragen...


    ...3)
    ...4)
    ...5) und
    ...6)


    nochmal weiterhelfen ;)


    Liebe Grüße und vielen Dank

  • ANZEIGE
  • ein phantom/kryptic merle ist ein ganz normaler merle Hund, der aber nicht so aussieht. Ich schrieb ja, dass das merle-Gen die Grundfarbe teilweise aufhellt - und das ist es eben, teilweise. Wo die Aufhellung greift ist Zufall, deswegen gibt es merle mit viel Schwarzanteil und fast komplett blaue Hunde. Und diese besonderen phantommerles haben halt so wenig blau, dass man ihn optisch fast nicht als solchen erkennt, obwohl er sich genetisch von einem anderen merle Hund nicht unterscheidet.

  • Wenn du Englisch gut kannst erklärt diese Seite das Ganze gut:


    http://www.bordercolliecolors.…ercolliecolors.merle.html


    Merle entsteht nur, wenn ein Elternteil Merle ist.
    Du hast aber trotzdem keine Garantie, dass es Merle Welpen gibt.


    Einen Gentest muss man nur durchführen, wenn die Vorfahren des Hundes Merle waren. Wenn du nur bi black oder tri in der Linie hast ist ein Gentest nicht notwendig, da kein Merle in der Linie vorhanden ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wer sich an die Merlezucht heran wagt, der sollte die Linien gehen und im Interesse einer ordentlichen und guten Zucht, mit dem Nicht-Merle-Partner einen Gen-Test machen, um auszuschließen, dass er "kryptisch" ein Merlehund ist.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Zu 2)
    Das ist nicht nur bei anderen Rassen (nach dt. Tierschutzgesetz) verboten, sondern auch bei Aussies. Zum Glück!


    Zu 4)
    Das stimmt so nicht: Schwarz ist dominant, rot rezessiv.

    «I don't know half of you half as well as I should like,
    and I like less than half of you half as well as you deserve.»

    (Bilbo Baggins, The Fellowship of the Ring by J.R.R. Tolkien)

  • edit: hab den Link jetzt doch anschauen können.
    Dort wird doch alles sehr genau erklärt, was es mit merle auf sich hat und viele deiner Fragen beantwortet. Ließ es doch einfach :???:


    Und beim verkürzen Gen bleib ich dabei, noch nie von gehört.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!