Avatar

Angtbeisser auch ohne Leine

  • ANZEIGE

    Unsere Hündin ist als Welpe von großen Hunden angefallen und gebissen worden. Einmal gassi an der Leine auf der Straße, da kommt ein Schäferhund von einem Hof gerannt und packt meine Inaya. Die schreit und verliert Haare im Maul der Bestie!

    "Das Denken lebt in einem Teufelskreis. Es schafft sich selbst Probleme und versucht anschließend, sie zu lösen"

  • ANZEIGE
  • Tut mir sehr leid, was passiert ist, aber was genau ist deine Fragestellung?

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • ANZEIGE
  • Welpen schreien schnell herzzerreissend, und wenn es nur ein paar Haare waren, ist "angefallen" etwas relativiert zu betrachten. Als Entschuldigung/Erklärung für späteres Angstbeissen dürfte so ein Vorfall nicht ausreichen.


    Aber was genau ist dein Anliegen?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Welpen schreien schnell herzzerreissend, und wenn es nur ein paar Haare waren, ist "angefallen" etwas relativiert zu betrachten. Als Entschuldigung/Erklärung für späteres Angstbeissen dürfte so ein Vorfall nicht ausreichen.


    Aber was genau ist dein Anliegen?

    Sorry um ein paar Haare ging es da nicht, sie hatte auch Wunden, die man durch ihr wuschiges Fell nicht gleich wargenommen hatte (erst als sich bereits Krusten gebildet hatten hab ich diese bei der Fellpflege entdeckt).


    Meine Frage:
    Was kann ich tun, wenn Ina viele Hunde unerwartet aggressiv angehet, obwohl die über haupt nichts von ihr wollen. Es reicht wenn diese sich in Reichweite nähern, dann kann es sein (ist nicht bei jedem Hund so) dass sie die Zähne zeigt und den anderen Hund ohne ersichtlichen Grund anfällt und auch verletzt.


    Ina ist gesund und nicht Kastriert, sie folgt meistens ;o) und ist sonst auch ganz lieb - bellt beim gassi gehen nie - nur zu hause, wenn sie etwas am Gartenzaun stört.

    "Das Denken lebt in einem Teufelskreis. Es schafft sich selbst Probleme und versucht anschließend, sie zu lösen"

  • Läßt du deinen Hund freilaufen, obwohl du weißt das sie Angstbeisser ist? :shocked: Dann sei froh das wir uns nie begegnen.


    Leine kann auch Sicherheit geben. Sie verbindet euch und Ina kann leichter deine Emotionen fühlen, sprich du kannst ihr leichter Sicherheit geben. Wie lange ist der Vorfall jetzt her?
    Pauschal würde ich sagen, verzichte erstmal auf Hundekontakte, behalt Inaya an der Leine und kontaktiere Hundetrainer in deiner Umgebung und sich dir den für euch passenden raus.
    Verhaltensprobleme lassen sich nicht lösen wenn man den Hund nicht sehen kann. Deshalb wird dir wahrscheinlich jeder hier raten einen Trainer hinzuzuziehen.

  • Ein Hund, der sich so verhält wie deiner, gehört an die Leine! Ob der Vorfall als Welpe Grund genug sein kann, dass ein Hund zum aggressiven Beißer wird, lass ich jetzt mal dahin gestellt.
    Offensichtlich vermittelst du deinem Hund aber nicht das Gefühl, dass du für Sicherheit sorgst. Im Gegenteil scheint er das Gefühl zu haben, dass er solche Situationen regeln muss. So ein Problem kann man nicht über ein Forum beheben. Das muss sich jemand vor Ort anschauen um das Zusammenspiel zwischen dir und deinem Hund zu betrachten.. Mein Tipp wäre hier daher auch, dass du dir einen fachkundigen Trainer suchst, der Erfahrung mit aggressiven Hunden hat. Solange gehört dein Hund ohne Ausnahme an die Leine, vor allem da er sich von dir nicht zurück rufen lässt. Wenn du Pech hast, erwischt er nämlich mal den falschen Hund, der sich nicht einfach von so ner halben Portion anpöbeln lässt.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!