Hund dreht durch wenn er Kinder sieht!!

  • ANZEIGE

    Hallo :winken:
    Ich war gestern beim Hundetrainer wegen unserem Problem, leider war er absolut nicht der richtige. Termin mit einem anderen haben wir schon gemacht, allerdings ist der erst in 3 Wochen, also wollte ich vorher mal schauen ob hier jemand vielleicht ein paar Tipps hat!


    Einer meiner Hunde (1 1/2 Jahre) dreht total durch wenn er Kinder sieht. Er zerrt an der Leine, pumpt seine Muskeln auf, Kamm steht und er brüllt wie verrückt (kein bellen oder knurren, mehr gurgeln und kreischen). Er kann sich kaum beruhigen, auch wenn das Kind schon wieder weg ist, und zieht wie ein Gremlin an der Leine!! Wir wohnen mitten in Frankfurt, wo man natürlich ohne Ende Kindern begegnet! Ich traue mich nur noch ganz früh morgens und abends mit ihm Gassi zu gehen, wenn möglichst wenig Kinder unterwegs sind! (oder fahre aufs Feld, da begnenet man zum Glück kaum Kindern :roll: ) Er springt auch wirklich auf jedes Kind an, es kann sogar noch ganz weit weg sein, da wird es schon fixiert!! Er muss sie sogar nur hören, da wird er schon nervös! Ich kann es mir einfach nicht erklären. Wir waren bei einem Trainer, der meinte ich soll es ignorieren und ihn loben sobald er aufhört. Das mache ihn nun schon sehr lange, klappt überhaupt nicht. Gestern waren wir bei einem anderen Trainer, der meinte ich soll ein ganz tolles Spielzeug mitnehmen und ihn damit ablenken, interessiert ihn überhaupt nicht! Falls er einem Kind mal ohne Leine auf der Hundewiese begegnete (was ich jetzt nicht mehr wage, leine ihn sofort an), rennt er sofort hin aber guckt sie nur an. Sobald die Kinder ihn streicheln, fängt er wie wild an ihnen hoch zu springen. Wenn die Kinder vor Angst wegrennen, werden sie gejagt. Ich habe wirklich Angst, dass er mal ein Kind verletzt! Es wird immer schlimmer :ka: Mein Hund ist dadurch auch total gestresst.
    Ich brauche dringend Rat. Weiss vielleicht jemand was? Ich würde mich freuen!!
    Danke und liebe Grüße an euch alle!

  • ANZEIGE
  • Das könnte Jagdverhalten sein. Das sollte ein Trainer erkennen können. Sichere Deinen Hund unbedingt und geh bis dahin kein Risiko ein, denn wenn es das ist, kann das richtig gefährlich werden.

  • ANZEIGE
  • Wir haben zum Glück kurzfristig mit unserem früherem Trainer einen Termin für morgen bekommen, da jemand seinen Termin abgesagt hat! Der ist wirklich super. Der wird uns auf jeden Fall helfen können!

  • Hallo Bullytrio,


    kannst Du vielleicht noch ein paar mehr Info's in den Raum "schicken".


    Habt Ihr den Hund von Welpe an? Wie lange habt Ihr ihn? Kennt er Kinder überhaupt?
    Rasse Bully?
    Und vielleicht noch ein bisschen mehr, als nur sein Verhalten, kleine Geschichte halt...


    Meine Hündin hatte auch Probleme mit Kindern, könnte evtl. einiges dazu schreiben.


    Viele Grüße,
    Andrea

    Momentaner Nicht-HH - mit vier tollen Hunden im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Was Du vergessen hast: WARUM dreht der Hund am Rad? Hast Du den eindruck, er geht aus Angst vor, oder freut er sich einfach wie blöd? Bedroht er, erschrickt er, wie ist dabei die Körpersprache?


    Hochspringen beim Streicheln hört sich in meinen Ohren eher nach Freude an..... Wenns Angst wäre oder schlechte Erfahrungen, muß man das natürlcih ganz anders handhaben.


    Klar kann auch bei nem Freuhund was passieren (z.B. Kind vor Freude übern Haufen rennen) - aber trotzdem ist das nochmal ne ganz andere Nummer.

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

  • Hm... also wenn ich das so mit dem Verhalten meines Bullys vergleiche, denke ich eher das es extreme Freude ist.


    Dieses kreischen und Leine zerren macht mein Bully auch bei jedem Kind wenn sie nicht hin darf. Habe mich da zu Beginn auch erschrocken weil ich diese Geräusche von "normalen" Hunden ;) nicht kenne. Auch das von dir beschrieben sofortige reagieren auf alles was sich nach Kind anhört, kenne ich.
    Und sie kommt aus einer Familie mit drei Kindern zwischen 5 und 13 Jahren. Also sie kennt und liebt Kinder.


    Falls er einem Kind mal ohne Leine auf der Hundewiese begegnete (was ich jetzt nicht mehr wage, leine ihn sofort an), rennt er sofort hin aber guckt sie nur an. Sobald die Kinder ihn streicheln, fängt er wie wild an ihnen hoch zu springen. Wenn die Kinder vor Angst wegrennen, werden sie gejagt.

    Spricht imo für die Theorie das er sich einfach extrem freut. Hält erst Abstand und fängt an zu spielen wenn die Kinder ihn begrüßt haben. Nur weil er hinterher rennt muss es ja nicht aggressives Verhalten sein. Vielleicht ist es auch einfach extreme Erregung weil er Kinder mit Spiel und Aufregung verbindet.


    Diese extreme Kinderliebe ist ziemlich typisch für Bullys. Aber wenn ihr drei habt kennst du das garantiert schon.

    Molly, Franz. Bulldogge (*18.10.2013)
    Arthus, Berger des Pyrénées (*11.05.1999 -29.03.2016)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!