Junghund zickt beim Fressen

  • ANZEIGE

    Hallo


    Wir haben momentan ein wenig Stress beim Füttern unseres Neuzugangs.Im Oktober haben wir zu unserem 5 Jahre alten Dackelrüden noch Verstärkung bekommen,wieder ein Dackelrüde,und die 2 sind ein Herz und eine Seele.In den letzten 2 Wochen macht der Kleine,mittlerweile gute 7 Monate alt morgens aber Zicken beim Fressen.Wenn es Zeit zum Füttern ist verkriecht er sich regelrecht unter seiner Decke.Während der Grosse nicht mehr zu bremsen ist,muss ich den Kleinen zum Napf locken und manchmal sogar tragen.Meistens schaut er sein Futter (Vet-Concept) dann nicht an bis ich es auf meine Hand lege.Danach frisst er,aber nur aus meiner Hand.Er frisst auch viel langsamer als sein Kumpel,der nur so schlingt.Abends ist das gar kein Thema,da putzen beide ihre Schüssel.Ich habe es bisher nicht darauf ankommen lassen,das Futter dann wieder wegzustellen,weil er sich ja noch in der Wachstumsphase befindet.Hat jemand dazu eine Idee ?


    Gruß


    Timo

  • ANZEIGE
  • Die Eigenart des Hundes zu akzeptieren. Er will/braucht morgens nichts zu fressen.


    Das Futter morgens anbieten, wenn er nichts frisst, Napf weg. Vielleicht mittags anbieten und spätestens abends frisst er ja.


    Er hat eben seinen eigen Biorythmus . Jeder Hund ist eben anders.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Laß Dich ja nicht weichkochen! Alle Junghunde haben über kurz oder lang den Spleen: ich freß jetzt nix mehr!
    Dann fangen verzweifelte Frauchen an aufgeregt herumzugackern und am Schluß habe ich einen Hund, der nur noch Brathühnchen von einem bestimmten Gockelwagen frißt...
    Nee, Schüssel mit Kommando hinstellen, nach 10 min. ohne Kommentar wieder weg.
    Punkt.
    Ein junger gesunder Hund holt sich schon, was er braucht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • ANZEIGE
  • Puh da bin ich aber erleichtert das zu lesen!
    Mein 7 Monate alter dackel treibt dieses Spiel auch aktuell mit mir!
    Habe mich auch bisher nicht getraut, ihm den Napf dann zu nehmen weil ich auch möchte, dass er genug frisst aber ab heute ziehen wir das auch durch, dass er entweder frisst oder eben Pech hat erstmal.

  • Bekommen Eure Hunde das Trockenfutter trocken? Vllt. schmerzen morgens die Zähne bzw. das Zahnfleisch ein bisschen, denn mit dem Zahnwechsel dürften sie noch nicht komplett durch sein, sodass das Zahnfleisch noch etwas in Mitleidenschaft gezogen ist. In diesem Alter brechen oftmals die Backenzähne durch und das kann beim Kauen Schmerzen bereiten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • In den letzten 2 Wochen macht der Kleine,mittlerweile gute 7 Monate alt morgens aber Zicken beim Fressen.Wenn es Zeit zum Füttern ist verkriecht er sich regelrecht unter seiner Decke.Während der Grosse nicht mehr zu bremsen ist,muss ich den Kleinen zum Napf locken und manchmal sogar tragen.Meistens schaut er sein Futter (Vet-Concept) dann nicht an bis ich es auf meine Hand lege.Danach frisst er,aber nur aus meiner Hand.

    Der Hund von ner Freundin fraß irgendwann nur noch, wenn sie das Trockenfutter durch die Küche schnippte und Action machte. ;) Ich würde sagen, dein Hund ist auf dem guten Weg dich auch dahin zu erziehen.


    Wenn er nichts fressen will, dann gibts nix. Meine Hündin ist auch kein großer Fresser. Vorallem morgens nicht. Dann bekommt sie eben erst mittags was, wenn ich von der Arbeit komme. Ich lasse das Futter eine zeitlang stehen, wenn sie nicht mag, bekommt sies einige Stunden später nochmal angeboten. Irgendwann nimmt sie sich das, was sie braucht.


    Vielleicht ist es ihm zuviel Trubel? Meine Hündin wartet zB häufig, bis alle Menschen aus der Küche sind und sie in Ruhe und ungestört fressen kann.

    Grüße Steffi & der Mini-Tibi
    (Tibet-Terrier, *Mai2013)

  • Fressen die beiden direkt nebeneinander?


    Da würde ich Distanz schaffen eventuell auch ausser Sicht.


    Ansonsten, nimmt er das Futter nicht, weg damit und abends wieder.


    So schnell verhungern unsere Hunde nicht

    Ein Border Collie ist erst am Vieh richtig schön

  • Nee, Schüssel mit Kommando hinstellen, nach 10 min. ohne Kommentar wieder weg.
    Punkt.
    Ein junger gesunder Hund holt sich schon, was er braucht.
    Ok,ab sofort halt ich mich dran.

    Puh da bin ich aber erleichtert das zu lesen!


    Mein 7 Monate alter dackel treibt dieses Spiel auch aktuell mit mir!


    Es würde mich sehr interessieren,woher dein Dackel kommt.Beide 7 Monate alt und wählerisch beim Fressen - wird ja nicht der gleiche Wurf sein ;-)

    Bekommen Eure Hunde das Trockenfutter trocken? Vllt. schmerzen morgens die Zähne bzw. das Zahnfleisch ein bisschen, denn mit dem Zahnwechsel dürften sie noch nicht komplett durch sein, sodass das Zahnfleisch noch etwas in Mitleidenschaft gezogen ist. In diesem Alter brechen oftmals die Backenzähne durch und das kann beim Kauen Schmerzen bereiten.

    Normalerweise eingeweicht,hab jetzt auch 2x trocken probiert mit gleichem Resultat.Zähne müssten schon alle draußen sein.Ist auch nicht jeden Tag,mal will er nichts,dann frisst er am nächsten Tag wieder mit Begeisterung.

    Der Grosse frisst im Flur,Tür ist geschlossen.Ansonsten wäre der schon explodiert,weil er dam Kleinen den Napf direkt nach seinem eigenen leerfressen würde.Der Kleine frisst in der Küche.

  • Entstress dich - ich würde auch hinstellen - paar Minuten warten und auch nicht locken - und dann wegpacken. Abends gibts dann halt Abendbrot - seine Entscheidung.


    Es ist zwar nicht bei jedem Junghund so, dass er irgendwann nicht frisst (meine zB hat immer gefressen), aber es ist total normal in dem Alter, dass sie irgendwelche Spleens bekommen. Je normaler man damit umgeht, desto schneller und folgenloser gehen die vorbei. Sie zu verstärken macht eher mehr Ärger und solange er gesund ist, würde ich wirklich keinerlei Sorge haben.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Alles klar, dann liegt es nicht an den Zähnen, dann ist jetzt der beste Zeitpunkt, dass man sich einen Mäkler erzieht, wenn man darauf eingeht.
    Wie schon gesagt, morgens Futter für 10min hinstellen, dann wegnehmen, wenn er nichts frisst. Mittags wieder kurz anbieten, wieder wegnehmen, abends dasselbe.
    Bei meinem letzten Dackel hat das genau 2,5 Tage gedauert (er war da ca. 9 Monate alt als er das Mäkeln anfing) und dann hat er gefressen. Ab diesem Tag hat er immer sofort alles komplett aufgefressen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!