Avatar

Hund an Fahrradanhänger gewöhnen

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich würde im Urlaub gern größere Touren mit dem Rad machen und das Hundekind im Anhänger (so ein Dings für 2 Kinder) mitnehmen bzw. nur streckenweise selbst laufen lassen.
    Das Problemchen: der Anhänger steht schon am Urlaubsort (bei meiner Familie) und ich bin nur rund 10 Tage dort.


    Vielleicht habt ihr ja den ultimativen Tip wie ich das Fahren im wackelnden Anhänger für Maja in 3-5 Tagen zur besten Sache der Welt mache? :p

    Liebe Grüße
    Pauley & Maja

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Naja, das hängt ganz stark am Hund. Eine Antwort ist da schwierig.


    Da es so oft in Kleinanzeigen Angebote gibt im Tenor von "nie benutzt, da Hund nicht dazu zu bewegen ist", schätze ich, dass manchmal alles nichts nützt. Ganz aktuell wird in meinen regionalen Kleinanzeigen sogar ein LongHarry Lastenrad aus diesem Grund angeboten.


    Meine Hunde fahren alle im Lastenrad mit, das wackelt aber auch nicht so doll wie ein Hänger. Hilfreich für solche Geschichten ist in der Regel: schön füttern, schön clickern. Erst im Stand, dann schieben, dann fahren. Das hat bei meinen Hunden eigentlich nur Minuten gedauert, keine Tage. Aber ich würde das eben nicht auf alle Hunde übertragen wollen.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Bei meinem Hund wäre z.B. klar, dass ich daran sehr lange arbeiten müsste. Wäre so ein Urlaub also bei uns geplant, würde ich versuchen, hier sowas oder ein ähnliches Gefährt auszuleihen. Falls das nicht geht, würde ich zumindest in der Wohnung zuerst mit einer wackeligen Platte üben, und dann noch eine Art Zelt drüber bauen - mein Hund hasst es, eingesperrt zu sein und die Geräusche vom Fahrtwind und dem planenähnlichen Überbau würden sie total panisch machen.


    Das nur mal zur Verdeutlichung, wie unterschiedlich Hunde da reagieren. Andere springen beim ersten Mal rein und legen sich schlafen während der Fahrt. :ka:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie die anderen auch schon gesagt haben: das wird wohl stark von deinem Hund abhängen und lässt sich wohl deshalb von uns schwer beurteilen :-/
    Mein Hund macht so ziemlich alles mit, was wir mit ihm vorhaben, da er einfach das nötige Vertrauen zu uns aufgebaut hat. Eigentlich ist er auch ein kleiner Angsthase, sodass ihm der Anhänger wahrscheinlich nicht ganz geheuer wäre, er aber trotzdem breitwillig mitfahren würde, nur um bei seinem Rudel zu sein...
    Vielleicht gibst du uns noch ein paar Informationen zu dem Charakter von Maja, dann können wir besser beurteilen, welches Training sie benötigt? :-)

  • danke euch :bindafür:


    also zum Character... sie ist ein bisschen ängstlich, steht aber zB freiwillig kurz auf diesen Wackelplatten und probiert gern neue Sachen aus.
    die Geräusche bei der Fahrt sind ein interessanter Aspekt - das hab ich noch gar nicht bedacht - die könnten ihr tatsächlich Angst machen. eigentlich sind Angstsituationen bei ihr meist mit Geräuschen verbunden (klappernde Skatboards, lärmende Kinder, knurrende Sägen, bellende Hunde etc. pp.). ich denke, wir sollten ihr erstmal die Geräusche zeigen, die das Ding möglicherweise macht -- nebenher laufen lassen oder so.


    oh, und den Bollerwagen im Zoo fand sie als Baby (mit 12 Wochen oder so) doof - keine Ahnung, ob das noch aussagekräftig ist ;)


    Erst im Stand, dann schieben, dann fahren. Das hat bei meinen Hunden eigentlich nur Minuten gedauert, keine Tage.


    das macht Mut :dafuer:

    Liebe Grüße
    Pauley & Maja

  • Wie alt ist Maja denn? Kann man sie schon fordern und ein bißchen müde machen?


    Ich verwende das Lastenrad ja hauptsächlich für Finlay, der bei mir der Hund ist, der am wenigsten Strecke machen möchte. Der ist total cool und hat mit son bißchen Wackelei und Co. keinerlei Probleme. Aber er ist auch der Größte und für ihn ist es im Kennel auf dem Rad etwas beengt. Das findet er nicht sooo erstrebenswert.
    Wir haben also zuhause "einsteigen, schieben, Straße hoch und runter fahren" schön geclickert und dann bin ich zur Tour aufgebrochen. Als ihm die Zunge dann aus dem Maul hing und ich eigentlich eine Pause für ihn eingelegt hätte, hab ich den Kennel aufgemacht und konnte gar nicht so schnell gucken, wie er da drin lag. Der war sehr froh, dass er nicht mehr laufen mußte ;)

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Maja ist knapp 9 Monate alt
    und wenn ich nicht rechtzeitig Schluss machen würde (Spaziergang beenden, aus Spiel raus nehmen etc.), würde sie rennen bis zum Umkippen und zeigt Erschöpfung kaum an...
    Da ich keine Erfahrungswerte beim Laufen am Rad habe, wird's schwierig den richtigen Moment abzupassen.

    Liebe Grüße
    Pauley & Maja

  • Ja, dann ist das keine Option. Mit einem so jungen Hund hätte ich das auch nicht ausgereizt.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!