Avatar

ständige Angst???

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich habe mich hier angemeldet, weil ich irgendwie nicht mehr weiter weiß. Habe seit 2,5 Jahren eine Jack Russel Mädchen. Sie ist ne ganz liebe und man kann mit ihr toben. Als wir sie vom Züchter abholten, war sie danach ganz auf mich fixiert. Anfangs hatte sie nur wenig ängste. Doch mitlerweile erschreckt sie sich vor Besen und anderen kram. Sie hat ihre Hundeecke, wo sie tagsüber drin liegt. Abends darf sie bei mir im Bett liegen. Ja ich weiß, dass ist nicht gern gesehen. :roll: Anfangs sprang sie von alleine rein. Mitlerweile sitzt sie davon und jammert rum. Wenn ich sage "HOPP", gucktse mich nur komisch an. Sie versucht anlauf zu nehmen, bricht ihn dann kurz vorm Bett ab. Wenn ich nicht drin liege, springt sie ohne probleme hoch. Abends gibtse dann auf und legt sich in ihre ecke. Früh, wenn ich wach werde, liegt sie dann doch bei mir im Bett. Ich weiß echt nicht was mit ihr los ist. Liegt es vielleicht an mir? Ich rede relatv normal mit ihr. Vielleicht kann mir hier jemand Tipps geben. :???:

  • ANZEIGE
  • hast du mal überlegt ob sie vielleicht mal vom bett gefallen ist als sie hochgesprungen sit ? dass du ihr zu nahe am rand liegst und sie sich dann nicht traut


    besen, hmm also bei meiner ist es so ich habe ihr als welpe immer gesagt soll gehen und sie auch mal mit dem besen gekehrt und ihr gezeigt sie soll aus dem weg gehen... daher geht sie heute immer weg wenn cih nru den besen in die hand hole , angst denke ich da nicht, sie weis nur sie soll da weg bleiben :)


    was machst sie zittert sie ? ist sie nervös ?

  • direkt rausgefallen ist sie nicht. sie liegt bei mir zwischen die beine. durch das ständige versuchen aufs bett zu springen ist sie schon mal abgerutscht. aber auch nur, weil sie es unbedingt schaffen will. wirft man zb ein ball aufs bett, dann springt sie ohne probleme huch. ansonsten läuft sie dann mit hängendem schwanz hin und her. aber wie gesagt, immer nur abends. habe auch schon das große licht an gemacht. weil ich dachte, es wäre ihr vielleicht zu dunkel (TV und kleine lampe ist abends an). zittern tut sie öfters. ob beim ball spielen oder wenn man sie anspricht. besen hat sie früher angebellt oder "angegriffen".

  • ANZEIGE
  • hmm ich könnte mir noch vorstellen dass er evt schmerzen hat im rücken oder so , aber angst denke ich nicht (mal tierarzt abklären lassen, also ich würde das machen )



    und das zittern wenn man mit ihm spielt ist aufregung also auch keine angst.


    den besen naja wenn du willst dass er den nicht mehr meidest dann mach ihn doch attraktiv mit leckeren und spielen

  • Bezüglich Bett, das ist kein Problem solange der Hund auf dein Kommando das Bett verlässt und sich nicht in die Decke krallt. ^^


    Ich teile mir mit meinen 30kg Labrador Mix das Bett. Meistens liegt er auf meiner Seite, wenn ich komme und ihm die Decke unterm Po wegziehe steht er auf und räumt das Feld auf seine Seite, wenn ich das wollen würde, würde er auch runter gehen. Er geht ohne Aufforderung aufs Bett, braucht er auch nicht solange er seinen hübschen Hintern von meinen Platz bewegt wenn ich komme. ^^

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde hinter der 'Bettgeschichte' auch erstmal ne schlechte Erfahrung vermuten. Evtl hat sie sich mal beim hochspringen weh getan. Wenn du sie zum springen aufforderst bringst du sie in einen Konflikt. Je mehr du forderst, egal wie freundlich, desto stärker wird der Konflikt. Nimmst du den Druck weg entspannt sich die Situation für sie wieder. Hunde verknüpfen manchmal halt die merkwürdigsten Dinge.

    Ich bin überzeugt,
    dass Hunde im Grunde denken,
    die Menschen seien verrückt.

    John Steinbeck

  • hat doch etwas länger gedauert. nein, die decke krallt sie sich nicht. :D sie geht auch auf komando in ihr körchen. das klappt gut. ich befürchte aber das Pirschelbär recht hat. durch meine aufforderung verunsichere sie wohl zu sehr. im moment sag ich nichts mehr und beachte sie nicht. sie versucht es zwar mehrmals, aber ab und zu klappt es und kommt ohne probleme hoch. sie ist halt sehr sensibel.


    hier mal ein bild von ihr.

  • Ich bin mit meinem Dicken in eine neue Wohnung gezogen. Irgendwann hat er eine riesen Angst vor der Eingangstür entwickelt. Weiß der Geier warum.
    Ich hab versucht dagegen zu trainieren, hat aber nicht geholfen. Die Tür wurde ihm um so suspekter, je mehr Aufmerksamkeit ihr zukam. Großes Problem war auch, dass wir letztlich ja immer durch die Tür durch mussten. So war kein dauerhafter Trainingserfolg möglich.
    Ich hab mir einen sehr komplizierten neuen Trainingansatz überlegt, mit dem ich dann nach den Weihnachtsferien (die ich in der alten Heimat verbracht habe) anfangen wollte. Aber: Die zwei Wochen Pause haben gereicht, dass Djego einen Großteil seiner Angst verloren hat. Der Rest ging dann wie von allein.
    Will sagen: Manchmal reicht es einfach abzuwarten un die Dinge kriegen sich von ganz allein wieder ein. Zumal es nicht lebensnotwendiges ist, dass der Hund ins Bett kommt. Denke das kommt von ganz allein wieder.

    Ich bin überzeugt,
    dass Hunde im Grunde denken,
    die Menschen seien verrückt.

    John Steinbeck

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!