Hund schlägt sich immer wieder die Schwanzspitze auf.

  • ANZEIGE

    Vielleicht wieß jemand von Euch einen Rat.


    Mein Hund schlägt sich immer wieder die Schwanzspitze blutig. Verbände lässt er nicht dran; eincremen bringt nur bedingt was. Wie könnte ich die Rutenspitze schützen?

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • ANZEIGE
  • Na, wie denn schon!


    Er ist freundlich, aufgeschlossen, erwartungsvoll - selbst im "Platz" freut er sich noch und klopft munter vor sich her.


    "Kopieren" würde ihm auch nichts nützen; da hätte ich das Problem doppelt

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • ANZEIGE
  • Na, danke! Diesen Ratschlag brauche ich jetzt wirklich nicht.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich kenne es aus dem Jagdhundbereich dass es einen s.g. Rutenschutz gibt. Ist ähnlich wie eine Weste und wird wohl vorallem bei Hunden eingesetzt die viel durch strauchiges Unterholz gehen.


    Aber ich kenne auch einen Labbi der das völlig ohne Jagd hinbekommen hat. Die Rute konnte auch nicht mehr abheilen und Ende blieb nur die Spitze zu kupieren.

  • Was ist denn ein Rutenschutz?


    In dem ich die Rute abschneide?

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Die folgenden Worte sind völlig ernst gemeint und KEIN Scherz, auch wenn es vllt. wie einer wirkt:


    Weiche PET-Flasche über den Schwanz stecken, festmachen, fertig.


    Das sieht total behämmert aus, aber es hilft! Ich wäre da auch niemals drauf gekommen, wenn da nicht Annelise und Chantall gewesen wären, die Irisichen Wolfshundedamen meiner "Kindheit". Es sah einfach großartig aus, wie Annelise mit ihrer PET-Flasche an der Rute über die Wiese getrapt ist. :D
    Aber es hat ihr wirklich geholfen. Sie hat sich auch regelmäßig die Rute aufgeschlagen und das konnte nie richtig abheilen.

    Es grüßt Sabrina Sophie mit
    der Corgizei:
    Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
    & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)


    Lieben heißt auch loslassen...
    Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

  • Hmmm....Paula ist ja auch ein Dauer-Wedler und Teppich-Klopfer, aber das hat sie noch nicht hin bekommen =)
    Ich hab mal davon gehört. das sich ein Hund die Rute gebrochen hat, als er beim stürmischen Wedeln gegen die Tür gedonnert ist.
    Könntest Du das Stück tapen ? Ich denke, das er einen normalen Schutz selber ab machen würde :???:
    Mehr fällt mir momentan nicht ein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!