Avatar

Schleppleine ... mein Arm fällt ab!

  • ANZEIGE

    Hallo ihe Lieben :smile:


    Ich habe da mal eine Frage an euch!
    Unser Findus ist nun seit Anfang Dezember 2014 bei uns und wir machen immer wieder winzige Fortschritte, aber immerhin kontinuierlich ;)


    Findus ist generell noch sehr "bei sich", aber immerhin achtet er nun schon ab und zu auf uns. An der kurzen Leine ist es mit dem Ziehen schon besser geworden, aber es ist immer noch ein
    ständiges Stop-and-Go und Richtungswechsel, weil er nach ein paar Schritten lei Leider haben wir aber mit der Schleppleine das Problem, dass der kleine Mann wie ein
    kleiner Panzer vornrollt und immer ganz vorne drin hängt. Oft springt er auch mit Karacho rein, sodass es ihn umwirft und uns fast den Arm rausreißt.


    Leider habe ich absolut keine Idee mehr, wie wir das ändern können :/ Wir machen schon Folgendes:
    - Leinenende mit einem "Ende" ansagen. Allerdings können wir es nicht mit Leckerchen belohnen, da er ja nicht wirklich auf uns achtet und Leckerchen werfen auf 10m etwas schwer ist
    - stehen bleiben und erst weiter gehen, wenn er locker lässt - allerdings wirkt das kaum, weil er gleich wieder vorne drin hängt.


    Spazierengehen mit dem Drops ist leider echt noch nicht wirklich schön, sondern eher krampfig und ich wäre für jeden Rat dankbar!!!


    Liebe Grüße,
    die Nasenbärenmama

    Be the change you want to see in the world!


    *Caica 25.7.2013 - eine Lupomi aus Polen
    *Findus 17.11.2012 - ein Lugrimi aus Griechenland


    Caica & Findus

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    bei meinem Wolfsspitz half es, die Leine um einen Meter zu verlängern. (Ich schreibe das nur generell, falls noch jemand anderes hier reinsieht und Tipps für sich rausziehen möchte.)
    Das Ziehen war sofort weg.


    Mein Zwergspitz glich da schon eher einem weight puller, schrecklich. :fear:
    Was uns enorm schnell geholfen hat: das richtige Verhalten mittels Marker einfangen.


    Arbeitest du bereits mit einem Markerwort oder Clicker? Kann das eigentlich nur empfehlen....


    Belohnungen waren Leckerli, schnüffeln oder schlicht weiter laufen. :)


    Grüße

  • Ich hätte jetzt gesagt, was an der kurzen Leine nicht funktioniert, funktioniert an der langen erst recht nicht.


    Also erst an der kurzen Leine sicher aufbauen und dann an der langen.


    Falls er bis dahin dennoch die Schlepp braucht um einfach mal einen etwas größeren Radius zu haben, würde ich vllt eine noch längere nehmen (20m? Keine Ahnung wie lang eure jetzt ist) und dann soll er da eben reinlaufen, wie er lustig ist, ganz ohne Korrektur. Vllt dazu auch durch die Unterscheidung Halsband Geschirr arbeiten.


    Damit es dir die Schulter nicht auskugelt vllt per Jogginggürtel unterstützen?


    Habt ihr Klickern versucht? Dann könntest du das Leinenende Kommando per Klick bestätigen. Dann kommt er ja in der Regel zurück (wenn der Klicker gut aufgebaut ist) um sich eine Belohnung abzuholen.

    Grüße von Tamara

  • ANZEIGE
  • rein um das mit Karacho reinrennen für deine Arme und auch deinen Hund abzudämpfen würde ich einen Ruckdämpfer, also quasi ein elastisches Expanderstück zwischen Hund und Schleppleine setzen. Die gibt es häufig unter dem Namen Joggingleine oder sonst im Zughundsportbedarf.

    Liebe Grüße,
    Andrea mit Emma und Ronda

  • Sadako: Ja, ich habe einen Klicker und das Markerwort "Ende". Da er generell draußen zu sehr abgelenkt ist und nicht ganz so verfressen, nützt aber der Klicker auf die Distanz nicht. Das Markerwort funktioniert noch nicht so gut. Vielleicht braucht es auch noch Zeit :/ V.a. wenn wir mit beiden Hunden unterwegs sind, ist es einfach nur ätzend :p


    tamstar: Naja ... ohne Leine geht bei ihm halt gar nicht und er soll aich ja auch etwas frei bewegen können. Eine 20m Schlepp könnten wir evtl. mal ausprobieren, aber ich befürchte, dass die Probleme dadurch eher größer werden, da er wirklich halt immer so weit läuft, wie er kann. D.h. wäre gar keine Leine dran, würde er auch einfach weiter spazieren ohne uns. Wir haben die Schlepp in einer sehr großen Hunderunde mal schleifen lassen. Er lief IMMER an der Spitze des Zuges und wenn mein Freund nicht hinterher gewesen wäre, wäre er auch einfach so weiter gelaufen, ohne auf irgendjemanden zu achten. Wenn ich ihm eine 20m Leine dran mache, dann kann ich ihn ja so gut wie gar nicht mehr ansprechen :/


    Ein elastisches Expanderstück wäre vielleicht wenigstens schon mal etwas, um das Symptom zu "bekämpfen", aber an der Wurzel zu arbeiten wäre mir eigentlich lieber ...

    Be the change you want to see in the world!


    *Caica 25.7.2013 - eine Lupomi aus Polen
    *Findus 17.11.2012 - ein Lugrimi aus Griechenland


    Caica & Findus

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist ja auch keine Empfehlung statt üben, sondern zusätzlich. Hat man nämlich Schmerzen können die meisten nicht wirklich geduldig und freundlich zu ihrem Hund bleiben. Außerdem finde ich, dass weder der Mensch, noch der Hund (auch im Geschirr verursacht ein kräftiger Ruck potentiell Verletzungen oder Verspannungen) beim Training körperliche Schäden erleiden sollten ;)

    Liebe Grüße,
    Andrea mit Emma und Ronda

  • Sadako: Ja, ich habe einen Klicker und das Markerwort "Ende". Da er generell draußen zu sehr abgelenkt ist und nicht ganz so verfressen, nützt aber der Klicker auf die Distanz nicht. Das Markerwort funktioniert noch nicht so gut. Vielleicht braucht es auch noch Zeit :/ V.a. wenn wir mit beiden Hunden unterwegs sind, ist es einfach nur ätzend :p


    "Ende" sollte doch das Hörzeichen für die Radiuskontrolle sein und kein Marker?
    Der Clicker nützt dir in dem Fall nicht als direkte Belohnung sondern als Versprechen auf eine Belohnung (sekundärer Verstärker) - es ist nicht gesagt, dass diese Belohnung unbedingt Futter sein muss.
    Was mag dein Hund außer Futter? Wie ist die Qualität des Futters hinsichtlich der Vorlieben deines Hundes, nimmst du etwas ganz besonderes oder einfach Trockenfutter?

  • Achso ... das meintest du. Mein Markerwort statt Klicker ist "Jep".
    Und Leckerchen habe ich schon verschiedene ausprobiert, auch in der Hundeschule wurden mehrere getestet ... ist auf nix so richtig scharf, außer diese Trixie Roller und den nehmen wir jetzt für den Super Rückruf (Pfeife) :/
    Aber Findus ist eh nicht so der Fresser ... hat auch schon seine vorherige Pflegestelle angemerkt. Und ansonsten mag er auch nichts, womit ich ihn belohnen kann. Spielen kennt er noch nicht so richtig ... Spielzeug findet er nicht so interessant. Für ihn ist nichts wichtig, außer nach vorne gehen, schnüffeln, buddeln und markieren.

    Be the change you want to see in the world!


    *Caica 25.7.2013 - eine Lupomi aus Polen
    *Findus 17.11.2012 - ein Lugrimi aus Griechenland


    Caica & Findus

  • Ich solltet dann vielleicht nicht Futter als Belohnung nutzen, sondern andere Dinge. Kann alles mögliche sein. Ein Stück zusammen rennen, er darf ein Stück ziehen, Schnüffeln, ...


    Abgesehen davon, finde ich es irgendwie unglücklich das Ende der Schleppleine zu makern :ka: . Ihr makert, dass er sich von euch entfernt hat. Ich würde da den Lerneffekt sehen "ah, ich bekomme einen Click, wenn ich weit weg bin, gehe ich beim nächsten Mal doch noch weiter".


    Ich habe mit der Schlepp immer so geübt, dass ich entweder ein "hier" oder ein "stop" genutzt habe, wenn das Ende der Leine erreicht war. Wurde das ausgeführt, gab's dafür eine Belohnung, wenn nicht, kam die Schlepp ja automatisch zum Einsatz und es gab einen Ruck, der aber nicht noch irgendwie extra verstärkt wurde. Ich konnte so immer sehr schnell Erfolge erzielen.


    Aber es führen ja bekanntlich viele Wege nach Rom ;)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!