Avatar

Wie lange Schmerzmittel nach Zahn-OP ??

  • ANZEIGE

    Hallo,


    meinem Hund wurde letzten Montag ein abgebrochener Fangzahn operativ entfernt. Die Entfernung muss wohl echt schwierig gewesen sein, laut TÄ, der Zahn wurde ziemlich heftigst entfernt. Am OP-Tag selber bekam mein Hund ein Schmerzmittel gespritzt . Von Dienstag bis Donnerstag habe ich dann noch Rimadyl gegegeben. Seit Freitag ist mein Hund extrem mies drauf. Zieht sich viel zurück und wird brummig, wenn die Kinder laut werden.


    Gestern rn brummte er sogar unsere piepende Eieruhr an!! Ich habe fast das Gefühl , dass mein Hund noch Schmerzen hat!!!!!


    wie lange habt ihr denn Schmerzmittel nach einer Zahn-OP gegeben?


    Lg Elin

  • ANZEIGE
  • Hallo,
    die Op war am MOntag und wenn Dein Hund immer noch starke Schmerzen hat, würde ich den TA mal kontaktieren, denn nach 6 Tagen sollten die Schmerzen deutlich besser sein.
    Gib ihm ein Rimadyl und Du wirst sehen, wie sich Dein Hund dann verhält.

  • 6 Tage nach einer Zahn-OP würde ich auch ins Grübeln kommen.


    Emmy bekam 1 Tag Schmerzmittel.


    Arashi, bei seiner Ohr- OP, was auch sehr schmerzhaft ist, bekam 7 Tage Schmerzmittel. Er ist zwar immer noch sehr empfindlich, aber er frisst wieder richtig.

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • ANZEIGE
  • normal dürfte es nicht so lange schmerzhaft sein. Hast du noch Schmerzmittel? Wenn ja würde ich ihm was geben und du siehst wie er sich verhält.
    Ich würde ihn aber am mo nochmal beim TA vorstellen, nicht, dass sich da was entzündet hat.
    hat er ein Antibiotika bekommen?

  • Ich würde aufjedenfall den TA nochmal kontaktieren nicht das sich was entzündet hat.
    Kiwi hat bei ihrer Zan OP (waren nur Milchzähne) 3 Tage Schmerzmittel bekommen und dann wars vorbei mit den Schmerzen.

    Rachel-Kiwi von Amur *01.05.2014 - †23.06.2016

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi,


    sehr viel mehr Zähne als bei meinem Hund kann man gar nicht ziehen und mein Hund hatte niemals nach einer Zahn-OP sechs Tage danach noch Schmerzen, egal bei welchem Zahn.


    Bitte wende dich an den Tierarzt und stelle deinen Hund dort noch einmal vor.


    Gute Besserung!


    Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.
    ~°~°~


    Liebe Grüße von Shalea,
    Ali (Deutsch Kurzhaar-Sib. Husky-Mix, *11/2003 - †26.02.2016),
    Ebby (Golden Retriever, *26.07.2007),
    Bones (Hound, *06.05.2014),
    Teilzeit-Hund Porti (*2006 - 27.05.2018) &
    Chanda (Rotti) im Herzen

  • Lieben Dank für eure Antworten!!


    war mit meinem Hund jetzt bei meiner TÄ zum nachschauen, aber es scheint alles in Ordnung zu sein. Er hat gestern Nachmittag auch ziemlich wild mit seinem Kumpel getobt, ohne Anzeichen von Schmerz .
    Ich vermute, dass evtl. OP und Medis evtl. Einfluss auf seine Schilddrüsenhormone genommen haben. Rimadyl, dass Medikament welches er gegen die Schmerzen bekommen hat, drückt wohl den T4. Vielleicht war er deswegen so schräg drauf!?!



    lg Elin

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!