Stubenrein im Winter

  • ANZEIGE

    Ich habe ein 3 monate alte Havaneser Hündin. Bei der Züchterin wurde sie auf Welpen Pads konditioniert. Jetzt habe ich das problem,dass sie drausen überhaupt nichts macht. Ich gehe wie empfohlen immer mit ihr raus, aber sie sitzt nur vor die Haustür. Es ist sehr kalt, und ich habe angst, dass sie krank wird. Mehr als 15-20 minuten traue nicht sitzen zu lassen. Wenn sie wenigsten bewegen würde. Ich hab ein mantel für sie. Sie geht nicht auf der Wiese, schnuppert nicht. Ich hab schon die Pads drausen hingelegt, aber sie geht nicht einmal hin. Ich kann sie nicht einmal loben, weil sie noch nie was gemacht hat. Es ist ein ruhiges platz eine kleine Grünstreifen und sonst Pflastersteine. Ein großes problem ist auch,das vor die tür ganz viele kleine streu steine liegen,und sie es immer essen will. Ich habe angst das sie die runter schluckt. Wird sie es jemals schaffen das sie drausen ihr geschäft macht? Hat jemand erfahrung wie lange es dauert bis sie kapiert das sie drausen machen soll.


    Wegen Grammatik bitte um Entschuldigung. Meine Muttersprache ist nicht deutsch.

    Meine Muttersprache ist nicht deutsch. Bitte Nachsicht wegen Rechtschreibung.


    Snoopy Havaneser: 05.06.2001 - 07.06.2014
    Bella Havaneser: 14.11.2014
    Sunny Havaneser: 01.04.2016 Ein gelungene Aprilscherz

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    mach dir da mal keinen Stress und dem Hund keinen Druck. Wenn ihr mit den Pads klar kommt ist das doch schon mal gut. Alles andere ergibt sich.
    Ich würde mir den Zwerg unter den Arm nehmen und bis zur Wiese tragen, nach jedem Füttern, Schlafen und Spielen und nicht nach der Uhr. Dann müssen sie eigentlich immer. Bei der Kälte würde ich ihr einen warmen Mantel anziehen. Dazu würde ich ihr auch noch ein Geschirr anziehen und eine lange Leine oder Schnur zur Absicherung dran machen. So kannst du ein wenig von ihr weg gehen und normalerweise folgt sie dir. Das wäre schon mal die halbe Miete in Sachen Bewegung. Wenn du einfach nur neben deinem Hund stehst und wartest das er sich löst passiert wahrscheinlich nichts außer das der Hund unsicher herum steht und friert. Da würde ich auch nichts machen können. :pfeif:
    Nimm ein Spieli mit und hab einfach ein bissel Spaß. Wenn sie sich dann löst loben und wenn nicht wieder rein.
    Bei meiner Hündin war es auch Winter als sie einzog und sie war ein ganzes Stück schwerer. Man bekommt ganz schnell eine gute Geschwindigkeit im Anziehen, Hund schnappen und rauslaufen. Ich hatte alles hier liegen und am Anfang zum Reinschlüpfen Gummistiefel. Irgendwann hat sie sich draußen gelöst und von da an ging es ganz schnell.


    LG Terrortöle

  • Guten Morgen,


    15- 20 Minuten würde ich mit der Kleinen bei solchen Wetter auch nicht draussen bleiben ,wir haben hier um die 0 Grad.


    Was ich machen würde....rigoros die Pads weg und nach jeden schlafen,spielen,fressen sie schnappen und kurz mit ihr vor die Tür gehen ,egal wie oft ,sie wird es lernen dort zu machen.
    Wenn es vielleicht auch Wochen /Monate dauert bis sie es kapiert hat .
    Nimm sie an die Leine und lauf ein Stückchen mit ihr,sobald sie sich hinsetzt...rein.


    Wird sicherlich so einiges in der nächsten Zeit "daneben" gehen,dann halt, ohne zu schimpfen, aufwischen und fertig.
    Kann dir den Biodor animal Reiniger empfehlen,davon kann man immer etwas ins Wischwasser machen .


    Ich wünsche dir gute Nerven,viel Geduld und natürlich viel Spaß mit der Kleinen!!!


    Das wird, auch wenn man manchmal nicht daran glauben will.
    Dauert halt.Sie ist ja noch ein Baby .


    LG

  • ANZEIGE
  • Geh mit ihr immer an die gleiche Stelle, irgendwann wird sie machen, wenn auch erstmal "aus Zufall". Und dann kannst du loben.


    Das Plaid würde ich wegnehmen, falls du das in der Wohnung liegen hast. Das erschwert sonst, dass sie draußen macht.


    Mit den Steinen musst du sie halt im Blick behalten und ein Nein auftrainieren, aber das dauert. Bis dahin nimm sie weg ("Nein") oder lenk sie ab von den Steinen.
    - Ich meine, es gibt hier einen Tread "Wie bringe ich meinem Hund Nein bei".... (Kann das gerade nicht nachgucken)

  • Danke für die antworten. Ich mach das schon wie ihr geschrieben habt, also dass mit dem runter gehen. Aber leider kann ich sie nicht animieren sich zu bewegen. So wird ihr immer kalt. Ich setze sie auf die grünstreifen, aber sie geht zurück zu haustür. Ich hoffe das wenn es wärme wird länger drausen bleiben zu können.

    Meine Muttersprache ist nicht deutsch. Bitte Nachsicht wegen Rechtschreibung.


    Snoopy Havaneser: 05.06.2001 - 07.06.2014
    Bella Havaneser: 14.11.2014
    Sunny Havaneser: 01.04.2016 Ein gelungene Aprilscherz

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Da hat es sich der Züchter sehr bequem und Dir dafür um so schwerer gemacht :/ .


    Normalerweise werden Welpen vom Züchter daran gewöhnt, sich draußen aufzuhalten und sich dann natürlich auch dort zu lösen, zumal Kleinhunde wie Havaneser meist später als mit 8/9 Wochen angegeben werden. Das geht auch im Winter! Dann toben die Zwerge nämlich draußen und wenn sie nach kurzer Zeit müde werden, geht es eben wieder ins Haus. Macht natürlich mehr Arbeit als irgendwelche Pads im Haus zu drapieren.


    Die mir persönlich bekannten Züchter unternehmen mir ihren Welpen bereits kurze Leinenspaziergänge, so dass sie diese im neuen Zuhause bereits kennen.


    Deine Züchterin hat sich das anscheinend gespart, so dass Dir nun nichts weiter übrig bleibt, als dem Hund den Aufenthalt im Freien schmackhaft zu machen. Pads und derartigen Kram würde ich umgehend aus der Wohnung verbannen, den Hund draußen notfalls ein Stück tragen bis zu einer Grünfläche, wie oben schon gesagt wurde, rausgehen, wenn er sich lösen muss, also nach dem Schlafen, Fressen etc. und Geduld bewahren. Irgendwann klappt es und dann natürlich überschwänglich loben.

    LG Claudia mit Fritz, dem Schwarzen Russen *11.11.2012

  • Ja, leider waren die welpen nie drausen. Sie wohnt auf dem 2 stock in eine haus mit mindestens 4 tiere, und 10 welpen von 2 würfe. Die erwachsene hunde gehen auch nur auf die balkon sich zu lösen auf ein hunde WC. Ich habe von der selbe züchterin vor 13 jahren auch eine welpe gekauft, aber damals wohnte sie auf einen Hof. Da waren die welpen fast den ganzen tag drausen. Meine welpe wurde auch mit 12 wochen schon stubenrein. Ich hab das jetzt nicht gewust dass ihre wohnsituation geändert hat. Da sie weit weg von mir wohnt, habe nur bilder von die welpen gesehen, und ich war sofort in Bella verliebt. Hab nicht gedacht, dass es so schwer wird jetzt. Aber ich halte durch.

    Meine Muttersprache ist nicht deutsch. Bitte Nachsicht wegen Rechtschreibung.


    Snoopy Havaneser: 05.06.2001 - 07.06.2014
    Bella Havaneser: 14.11.2014
    Sunny Havaneser: 01.04.2016 Ein gelungene Aprilscherz

  • Ja, leider waren die welpen nie drausen. Sie wohnt auf dem 2 stock in eine haus mit mindestens 4 tiere, und 10 welpen von 2 würfe. Die erwachsene hunde gehen auch nur auf die balkon sich zu lösen auf ein hunde WC.


    Hört sich nicht gerade nach einer seriösen Züchterin an, vielmehr nach "Vermehrer"...

  • Ja, leider waren die welpen nie drausen. Sie wohnt auf dem 2 stock in eine haus mit mindestens 4 tiere, und 10 welpen von 2 würfe. Die erwachsene hunde gehen auch nur auf die balkon sich zu lösen auf ein hunde WC.


    Hört sich ja nach idealer Zuchtstätte an :roll: .


    Dass selbst die erwachsenen Hunde zum Lösen nicht spazieren sondern auf den Balkon gehen, finde ich tierschutzrelevant. Na ja, Hauptsache, sie lassen sich vermehren und bringen damit Geld in die Kasse :roll: :dagegen: . In welchem Verband züchtet denn die Dame? Sollte es sich um einen seriösen Zuchtverband handeln, solltest Du dem Zuchtwart vielleicht mal einen Hinweis auf die Aufzucht- und Haltungsbedingungen geben :/ .


    Da hast Du nun einfach Pech gehabt. Lernen wird der Zwerg das schon, es ist eben nur mühseliger und wird länger dauern. Ich drücke Dir die Daumen.

    LG Claudia mit Fritz, dem Schwarzen Russen *11.11.2012

  • Danke. Sie ist in Österreich. Ich lebe auch dort. Welche zuchtverband weiß ich nicht. Früher haben ihre hunde besser. Risengarten, mit viele spielmöglichkeiten. Ich weiß nicht warum sie von dort weggezogen ist.

    Meine Muttersprache ist nicht deutsch. Bitte Nachsicht wegen Rechtschreibung.


    Snoopy Havaneser: 05.06.2001 - 07.06.2014
    Bella Havaneser: 14.11.2014
    Sunny Havaneser: 01.04.2016 Ein gelungene Aprilscherz

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!