Avatar

Vorkontrolle - mein Ersthund hasst Fremde

  • ANZEIGE

    Hallo Ihr Lieben,


    wie ich ja bereits erzählt habe soll ein Zweithund aus dem TS bei uns einziehen. Wir haben ein absolut wundervolles Hundchen gefunden, das ab Freitag zu uns kommen könnte.


    Nun ist heute Abend die Vorkontrolle, und ich bin total nervös, weil - unsere Mara mag keine fremden Menschen im Haus. Sie bellt wie wild und beruhigt sich erst sehr spät. Sie lässt sich zwar auf den Platz schicken, bellt dort aber weiter bis die fremde Person sich hin gesetzt hat.
    Nun habe ich etwas Bedenken was die Dame vom TS davon wohl halten wird.
    Ansonsten ist Mara super erzogen (das hat die Dame von der Pflegestelle auch schon an die Orga weiter gegeben als wir das Hundchen zusammen mit Mara angeschaut haben), nur das Problem mit Fremden im Haus ist noch eine große Baustelle. Zur Vorkontrolle kommt eine andere Dame, nicht die von der Pflegestelle, die Mara schon kennt.


    Ich bin schon richtig nervös und weiß gar nicht so richtig wie ich damit umgehen soll. Ich überlege schon, meine Tochter kurz bevor die Dame kommt mit Mara raus zu schicken damit sie erst wieder rein kommt wenn der Besuch schon sitzt, dann ist es meist besser.


    Könnt Ihr mir raten?

  • ANZEIGE
  • Zitat von "Mara2011"

    Ich bin schon richtig nervös und weiß gar nicht so richtig wie ich damit umgehen soll. Ich überlege schon, meine Tochter kurz bevor die Dame kommt mit Mara raus zu schicken damit sie erst wieder rein kommt wenn der Besuch schon sitzt, dann ist es meist besser.


    Könnt Ihr mir raten?


    Das halte ich für eine sehr gute Idee. In der Zwischenzeit kannst du die Dame kurz über die aktuelle Baustelle informieren und die Situation stresst Mara nur so viel wie absolut notwendig. Wenn das ein vernünftiger Mensch ist, wird sie sich daran orientieren, wie ihr mit Mara umgeht und wie das Verhältnis zu ihr ist und nicht, ob noch Baustellen da sind.


    Ich habe auch eine Hündin, die hat derart Angst vor Fremden, dass sie ohne Leine selbst mit mir zusammen mindestens 5 Meter Sicherheitsabstand braucht - gerade Tierschützer kennen solches Verhalten bei Hunden und wissen das normalerweise gut einzuschätzen.


    Mach dich nicht unnötig verrückt - wenn du Mara mit deiner Tochter dazukommen lässt, passt das schon. Und ganz bestimmt ist heut abend alles völlig unspektakulär und du lachst später darüber, dass du so nervös warst.


    Alles Gute!!


    LG Birgit

    LG Birgit


    und die Monsterbande aus Ungarn


    mit Chihuahua, Mops, Pumi, Puli, Mudi, Deutscher Schäferhund, diversen Mixen und Herdenschutzhunden

  • Ich finde es ist keine gute Idee sich einen Zweithund ins Haus zu holen, wenn man noch so eine große Baustelle mit seinem Ersthund hat. Die zwei Hunde werden sich nur gegenseitig verstärken und demnächst hast du dann zwei Hunde, die Besuch anpöbeln und die sich dann vllt nicht mehr auf den Platz schicken lassen. Allerdings wird bei so einer Konstellation der Besuch von Bekannten und Freunden erfahrungsgemäß von alleine weniger.
    Ich könnte verstehen, wenn eine Orga die Abgabe des Hundes an euch verweigert, wenn sie sieht, wie euer Ersthund bei Besuch randaliert.
    Ist nicht das, was du hören wolltest, aber meine ehrliche Meinung.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • ANZEIGE
  • Hab mir jetzt mal den Anfang eures Bilderthreads angeschaut. Bei der Rassemischung und dem Alter des Hundes tippe ich weniger auf Angsthund und mehr auf erwachsen gewordenen Hund, der jetzt so langsam richtig seinen Schutztrieb auslebt. Werdet dem erstmal Herr und dann wird auch keine Orga was gegen einen Zweithund zu sagen haben.

    Liebe Grüße von Jasmin und Hazel (Aussie)

  • Ich finde es sehr sinnvoll, das Problem mit demjenigen, der die Vorkontrolle macht, vorher abzusprechen - mit der entsprechenden Begründung, warum das so ist, und daß Ihr daran arbeitet. Einfach bitten, ob es möglich wäre, sich z.B. vor der Haustüre zu treffen und eine Runde miteinander zu gehen, bevor man das Haus betritt o.ä., vielleicht hilft auch das Deinem Hund?


    Eine Tierschutz-Orga sollte sowas kennen und es außerdem schätzen, wenn sich jemand Gedanken darum macht, seinem Hund möglichst den Streß zu ersparen oder verringern, und damit sinnvoll umzugehen. Denn das beweist, daß man auch beim jetzt zu übernehmenden Hund bereit ist, an Baustellen zu arbeiten - für mich wäre das ein positives Zeichen.


    Vielleicht noch erklären, wie man derzeit daran arbeitet, und sich überlegen, wie man das künftig mit 2 Hunden zu handhaben gedenkt, um zu zeigen, daß genau das eben Geschriebene nicht eintreten soll: daß der neue Hund sich das vom Ersthund abguckt und auch rumkläfft. Zeigt, daß Ihr euch des Risikos bewußt seid und das Umgehen mit der Situation für die Zukunft schon geplant habt.


    Warum mag Euer Hund denn die Fremden nicht - schlechte Erfahrungen? Unsicherheit? Wachtrieb? Wenn ihr zeigt, daß Ihr die Ursache kennt und adäquat daran arbeitet (Schutz geben bei Unsicherheit, bzw. dem Hund zeigen, daß es nicht die Aufgabe des Hundes ist, zu wachen, bei Wachtrieb), wird das kein Problem sein. Und dabei evtl. auch erwähnen, daß die Hunde sich bereits kennen und positiv aufeinander reagiert haben, wenn das so war.


    Klar ist es nicht optimal, in eine Baustellen-Situation einen Zweithund dazuzuholen - andererseits kann es auch genau dieser sein, der (unter entsprechenden Voraussetzungen und Handhabung seitens des Halters) einem unsicheren Ersthund ein bißchen Sicherheit/Souveränität gibt (obwohl der Halter auch dazu in der Lage sein sollte....), und Entspannung in neuen Situationen reinbringt.


    Kommt eben auf die Ursache an, und darauf, wie der Halter mit der Situation umgeht, bzw. was der Vorkontrolleur für einen Eindruck hat, wie kompetent die Arbeit am Problem ist. Ich würde da nicht von vornherein ablehnen - die TS hat mit offenen Karten gespielt und arbeitet am Problem.


    Wenn das natürlich ein (eben gelesen) rasseentsprechender Schutztrieb ist, der nicht als Solcher erkannt und dagegen angearbeitet wird, dann kanns schon sein, daß der Vorkontrolleur da auch Bedenken anmeldet gegenüber der Orga - je nachdem, wie kompetent der ist, so etwas zu erkennen......


    Abgesehen davon, ist es nicht die Aufgabe einer Vorkontrolle, zu schauen, ob die vom künftigen Halter gemachten Angaben bzgl. Wohnraum und vorhandener Tiere etc. stimmen, nicht zu beurteilen, ob der Hund dort hin soll, oder?

    Biene, Zwergpudelmix, *7.02.2007, Flächensuchhund - Bossi, DJT-Fox-Mix, *4.06.2006

    Faro, DJT, *14.08.2013 - Moritz, roter Kater, * 2008

    Frieda, DJT, 2001-30.07.2019 - Mogli, Norweger-Mix, Aug. 2010 - 29.05.2019

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also, ich kann dir sagen, wie ich es gerne hätte (habe ja auch scho einige VKs gemacht).


    Klär mich vorher am Telefon auf über Maras Baustelle.
    Bitte mich an der Tür, Platz zu nehmen und lass Mara bei Bedarf dann an mir schnüffeln und sich hinlegen.


    Wenn es Probleme gibt, dass ich mich nicht frei bewegen kann, lein sie an.
    Ich sehe, wie euer Zuhause ist, ich sehe, wie du mit deinem Hund umgehst, und kann mich mit dir unterhalten.
    Das ist das, was ich sehen mag.


    Und so würde ich es übrigens auch mit Luna handhaben, wenn hier jemand für ne VK rein kommen wollen würde. ;)


    Also keine Panik, im Normalfall wollen die dir nix böses :)

    Liebe Grüße
    Manu und die Mädels


    Es ist unwichtig, was andere über dich denken. DU musst mit dir leben können.


    EDIT: Bei allem, wo ihr mich ansprechen wollt, bitte mich im Beitrag markieren/zitieren oder per PN anschreiben, sonst bekomm ichs vermutlich nicht mehr mit

  • Sei selbstbewusst, hab die Situation im Griff! Es ist wie es ist!
    Wenn du den Hund nicht bekommst, dann hör zu warum und entscheide, ob die "Damen von der Orga" einen an der Hutschachtel haben, oder ob sie recht haben.

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Zuerst mal möchte ich klarstellen: Mara bellt, sie geht nicht nach vorne, sie schnappt nicht, sie beißt nicht. Sie bellt nur, ist also absolut nicht gefährlich.


    Ich kann Kleinkinder in die Wohnung lassen, da wufft sie zweimal, dann wars das. Es wird schlimmer, je größer die Leute sind, Handwerker im Haus sind ein No go, da beruhigt sie sich kaum, vor allem wenn die immer ein und aus gehen, bei Frauen gibt sie relativ schnell Ruhe, Kinder sind überhaupt kein Problem und Leute, die sie schon mal gesehen hat auch nicht.


    Schlechte Erfahrungen können kaum sein, sie zeigte allerdings schon als Welpe Unsicherheiten bei Männern obwohl sie auch mit Männern nie schlechte Erfahrungen gemacht hat. Das Hauptproblem ist, dass wir natürlich nicht von Anfang an, also von klein auf richtig reagiert haben, wir sind Ersthundehalter und haben da einfach noch zu viele Fehler gemacht, die wir jetzt mühsam ausbügeln müssen.


    Ich wage aber mal zu behaupten, dass wir jetzt in vielen Dingen schlauer sind, sicher nicht allwissend, aber eben schlauer, um beim Zweithund einige Dinge gar nicht erst aufkommen zu lassen. Das Tierchen, das wir jetzt ausgesucht haben ist aber auch anders vom Wesen her, denn darauf haben wir bei unseren Erfahrungen mit Mara natürlich geachtet, dass wir uns nicht das gleiche Problem nochmal ins Haus holen. Sie ist schon eine Weile in Deutschland und kann deswegen sehr gut eingeschätzt werden.


    Und, ich glaube, wenn sich jeder Hundehalter erst dann einen Zweithund holen dürfte wenn keine Baustellen beim Ersthund mehr vorhanden sind, dann gäbe es sehr wenig Zweithunde auf dieser Welt.

  • Im Moment arbeiten wir an dem Problem, indem wir sie - schon beim Türklingeln - konsequent auf ihren Platz schicken. Wenn jemand im Zimmer ist und das überwacht, bleibt sie auch dort, bellt aber weiter. Verlassen wir aber das Zimmer verlässt sie auch ihren Platz. Da ich oft alleine bin wenn jemand klingelt und ich dann zur Türe gehen muss macht es das natürlich etwas schwieriger.


    Kommt die Person mit nach oben und sie steht wieder vor uns dann schicke ich sie wieder auf ihren Platz. Dort bleibt sie auch recht zuverlässig, aber sie bellt halt weiter, und zwar unabhängig davon ob die Person sie ignoriert oder mit ihr spricht. Oft wird es sogar besser, wenn die Person zu ihr hin geht und sich beschnuppern lässt, dann hört sie auch auf. Da sie aber auf ihrem Platz hockt und die Rückenhaare aufstellt kann ich das nur von sehr wenigen Personen verlangen, weil andere Leute natürlich Angst bekommen vor ihr.


    Ich habe schon versucht, dann Ruhe zu bestätigen, aber sie gibt eben so schnell nicht Ruhe und beim Bellen sitzt das Abbruch - Kommando nicht.

  • Warum sollte der neue Hund sich das abgucken?


    Unsere Hündin ist genau wie deine Marla. Wir haben uns damit arrangiert, sie agiert aus Unsicherheit und Temperament so, "abtrainieren" lässt sich das nur schwer.


    Wir haben zwar keinen zweiten Hund, aber wir verbringen viel Zeit mit Freunden und deren Hund, auch gemeinsame Urlaube in Ferienhäusern, das natürlich ruckzuck zum "eigenen" erklärt wird. ;)


    Der Hund meiner Freunde hat einen ganz anderen Charakter. Der bellt auch, wenn Besuch kommt, hat auch wenig Interesse an Fremden, aber der beruhigt sich ganz schnell, legt sich dann gechillt dazu und beachtet diese nicht weiter.
    Da kann meine noch so aufdrehen, für den ist die Situation dann geklärt und er würde nie mitmachen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!