• ANZEIGE

    Ja, ich dachte ich höre nicht richtig.... :???:
    Es wurde in Deutschland schon öfter mal angestrebt, nun gibt es eine Gemeinde die diese einführen möchte, aus Mecklenburg-Vorpommern.


    Ich kopiere mal mein Statement aus einer Facebook-Gruppe:


    AUFRUF - Pferdesteuer!! Ich finde das wichtig!!


    Gestern hat die Demo stattgefunden, der VFD hat die Demo angemeldet und wurde von einem Stellvertreter aus der FN geleitet. Das alles wurde innerhalb von 1 Tag und 4 Std. (28 Stunden) gemanaget!!


    Ich muss ganz ehrlich sagen, es waren ZU wenig da! Und es wurde Werbung gemacht! Es hat sich Bundesweit bemerkbar gemacht!


    Um das hier für alle noch einmal klar zu machen, wer nicht vor Ort war, die Satzung existiert! Die Satzung ist geschrieben! Es ging hier nur noch um ein Hauch von Mühe, diese sollte gestern Abend im Gemeinderat von Vielank/Tewswoos erneut "diskutiert" werden und hätte BEINAHE ihre Gültigkeit bekommen. Das passierte nicht, da ca. 60 Leute aus der Gemeinde und dem Umkreis demonstriert haben, daher wurde dieser Punkt vertagt. Und zwar in Februar 2015, dann wird ein "Pferdegipfel" veranstaltet indem die Gemeinde, Politiker, Pferdebesitzer und Landwirte/Betriebe offen über das Thema sprechen.


    Die Gemeinde ist pleite um das mal auf den Tisch zu knallen, aber so ergeht es nicht nur Vielank/Tewswoos so, so ergeht es allen Gemeinden! Sich aber an Tierbesitzern zu erreichen, was mit der Hundesteuer schon getan wird, ist arm. Mehr als arm.


    Laut Radio "NDR 1 MV" wird spekuliert, dass sich die Pferdesteuer auf 80 - 100 € pro Pferd belaufen soll. Allerdings können die Kommunen/Gemeinden sich bis zu 750€ pro Pferd erlauben, so der Satz.


    Wer von Euch möchte denn zusätzlich, zur Haftpflicht mit oder ohne OP-Versicherung, Futter, Ausrüstung, Boxenmiete oder Offenstallplatz, Pacht usw., eine PFERDEsteuer zahlen??
    Richtig, ganz wahrscheinlich niemand!
    Und wieso wird das Thema nicht verinnerlicht und ernst genommen? Bei 8.856 Mitgliedern werden sich doch wohl einige Gedanken machen, oder nicht?


    Ich war mit 2 Freundinnen da! Sind 60km EINE Tour gefahren - danke noch mal dafür, Julia - trotz Nebel und eindeutiger Dunkelheit. Wir konnten nicht viel sagen, nicht wirklich was tun, aber WIR waren da und das hat die Gemeinde gesehen, es wurde wahrgenommen!


    Der Punkt wurde von der Tagesordnung genommen, so konnten die Anwohner, Hausbesitzer und Landwirte sich zu Wort melden und das taten diese! Und das nicht zu knapp, die Frau Bürgermeistern hat sich daraufhin in Widersprüche verstrikt!


    Leute, tut etwas!
    Wenn ein Teil dieser Gruppe nächstes Jahr Februar 2015 dabei sind, dann steht die Gemeinde noch mehr unter Druck. Sehen, dass es in MV unnötig ist, so wie überall in Deutschland, noch zusätzlich eine Pferdesteuer zu erheben.
    Denn, macht Vielank/Tewswoos das, machen das ALLE!!!


    https://www.youtube.com/watch?v=pDl-vfaFYfo&feature=youtu.be


    PS: Diskutiert nicht darüber, egal ob positiv oder negativ! Handelt und zwar im Februar 2015.
    Ich würde mich freuen, wenn sich da einige zusammen tun!


    Hier eine Mailadresse, wenn Ihr Fragen dazu habt : reiter-stammtisch-mv@gmx.de (auch hier auf Facebook als Gruppe)


    Ich wäre dankbar, wenn der Beitrag bleiben könnte - danke.


    Ich lass es nun einfach mal so stehen, allerdings sollte sich jeder von uns bewusst sein, macht das einer, dann ziehen alle nach.


    Die Bürgermeisterin dieser Gemeinde hat deutlich zu verstehen gegeben, das Sie verschuldet sind - aber so ergeht es allen Gemeinden! Auf eine Frage des Anwohners, warum das so ist, wie es ist... Kam tatsächlich: "Weil das so ist!", zur Antwort. Sehr unprofessionell.


    Bei Facebook gibt es eine Gruppe, die extra vom VFD und FN, sowie dem Zuchtverband aus MV gegründet wurde, ich hoffe, der Link ist ok?!


    https://www.facebook.com/groups/216900851698645/?fref=ts

  • ANZEIGE
  • Hier ein aktueller Stand:


    Pferdesteuer in Mecklenburg-Vorpommern – keine Entwarnung in Vielank (Tewswoos)


    Obwohl den Gemeindevertretern der Wert des Pferdes für die Region bekannt ist, wollte man von der Pferdesteuer nicht abrücken. Stattdessen wurde die Einführung einer Pferdesteuer intensiv diskutiert, eine Entscheidung aber auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Im Februar will man sich erneut an einen Tisch setzen. Die Kommunalpolitiker haben außerdem angekündigt, sich in der Zwischenzeit mit den rechtlichen Voraussetzungen befassen zu wollen.
    Begleitet wurde die Sitzung von etwa 200 Pferdefreunden, die schon lange Stunden zuvor ihre Transparente ausgerollt hatten. Den Ansprachen der Vertreter der Reiterverbände, des Bauernverbandes, des Sportkreises und einer Pferdebetriebsinhaberin folgten auch die örtliche Presse und und der NDR. (Fotos: FN)


    200 Leute waren wir nicht ;)
    Es waren nur ca. 60.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das sehe ich, obwohl ich viele Jahre geritten bin, auch so.


    Zitat von "wildsurf"

    Einige Gemeinden haben unter dem Druck der Pferdebesitzer die Steuer wieder abgeschafft, andere denken noch darüber nach. Wehrt euch - es lohnt sich!!


    Sollten die Hundebesitzer sich auch mal zusammen tun ^^

  • Zitat von "Hecuda666"

    Wieso sollte es keine Pferdesteuer geben?Pferde sind Luxus,wäre dann genauso eine Luxussteuer wie Hundesteuer



    Tut mir Leid, aber sowas stößt bei mir auf völligem Unverständnis.
    Ein Pferd ist Luxus? Was ist daran denn Luxus, wenn ich mal fragen darf?


    Dann ist Angeln auch Luxus, da Hobby.
    Dann ist Malen/ein Künstler auch Luxus, da Hobby.
    Dann sind jegliche Art von Tieren ja Luxus, da Hobby.


    Und das muss jetzt alles versteuert werden?


    Hundesteuer würde ich noch verstehen, wenn diese umgesetzt werden würde. Da viele die Scheißhaufen nicht weg machen oder die Hunde in der Stadt gegen die Hauswände pissen und es Flecken gibt oder unangenehme Gerüche.
    Aber wozu eine Pferdesteuer?

  • Zitat von "CaniCorso14"


    Hundesteuer würde ich noch verstehen, wenn diese umgesetzt werden würde. Da viele die Scheißhaufen nicht weg machen oder die Hunde in der Stadt gegen die Hauswände pissen und es Flecken gibt oder unangenehme Gerüche.
    Aber wozu eine Pferdesteuer?


    Das ist wohl das schlechteste Argument.
    Du kannst gerne mal mit auf eine meiner Gassistrecken kommen und Slalom um Pferdeäpfel laufen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!