Avatar

Überfordert mit Betreuungshund

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Ich heiße Louisa und bin seit heute neu hier da ich wirklich dringend Rat brauche.
    Ich selbst habe 2 Hunde und habe mit denen überhaupt keine Probleme.


    ABER seit kurzer Zeit betreue ich einen kleinen Mischlingsrüden. Er ist knapp 2 Jahre alt. Er ist wirklich nicht einfach. Er macht bei seinen Besitzern die ganze Wohnung kaputt und kennt überhaupt kein Gehorsam oder Respekt. Worte wie nein sind ihm fremd. Bisher kam ich mit ihm klar aber das was mich am meisten stört ist das er immer wieder an mir hochspringt und nach mir schnappt und in die Kleidung beißt. Wie gesagt das Wort nein kennt er nicht. Er darf alles bei sich zuhause selbst am Tisch sitzen und mit frühstücken. Meine Frage an euch wäre wie kann ich das verhindert, dass er mir in die Kleidung beißt? Ich kenn solches Verhalten nicht und bin maßlos überfordert, da er auch anstatt meiner Kleidung mich getroffen hat und ich schon einige Bisswunden davon getragen habe.


    Freue mich über eure Antworten
    Liebe Grüße
    Louisa

  • ANZEIGE
  • Ich würde so einen Hund einfach den Besitzern zurück geben und keine Betreuungspflege übernehmen. Wenn die mit ihrem unerzogenen Hund glücklich sind, okay - andere Menschen müssen sich das nicht antun.


    Selbst wenn Du den Hund erziehst, Zuhause darf er ja doch machen was er will.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Sehe ich ähnlich wie Grinsekatze.
    Es würde gar nichts nützen wenn du da anfängst rumzuerziehen - am Ende wöllten das die Besitzer nicht mal,
    weil sie mit ihrem verzogenen Hund glücklich sind so unmöglich wie er sich aufführt.

    Liebe Grüße von
    Lore , Barney & Trixi!


    Barney *12.05.2013 || Dackel-JRT-Mix
    Trixi *12.07.2004 || Malinois/Herder-Mix

  • ANZEIGE
  • Ich nehm ihn gar nicht mehr mit nachhause ich hole ihn mehrmals am tag zuhause ab da er nicht lange alleine bleiben kann er nimmt die ganzen möbel bei ihm zuhause auseinander couch stühle vorhänge nur mir ist das relativ egal weil es ja nicht meine wohnung ist ich will nur das er das schnappen aufhört den das ist abolut respektlos meiner meinung nach

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Löffel"

    Sehe ich ähnlich wie Grinsekatze.
    Es würde gar nichts nützen wenn du da anfängst rumzuerziehen - am Ende wöllten das die Besitzer nicht mal,
    weil sie mit ihrem verzogenen Hund glücklich sind so unmöglich wie er sich aufführt.


    Dem stimme ich zu. Der kleine Kerl kann einem sowas von leid tun, aber man kann nicht von Dir erwarten, dass Du in deiner Betreuungszeit den Hund erziehst. Und wie schon geschrieben, wollen das die Besitzer evtl. nicht einmal. Aber diese dürfen sich dann auch nicht wundern, dass sich die Hundesitter nach ein- zweimal Gassigehen wieder "verabschieden". Ist sehr traurig, weil der Hund das Ganze wieder ausbaden muss.


    Wie oft bzw. wie lange am Tag kümmerst Du Dich um den Hund? Kennst Du die Hundehalter näher (Nachbar etc?) um evtl. ein Gespräch mit ihnen zu führen?


    Keine schöne Sache und ich rechne es Dir hoch an, dass Du zumindest versuchst, Hilfe in einem Forum zu bekommen, um dem Kleinen zu helfen. Aber da Du selbst zwei Hunde hast ist Dir wohl bewusst, wieviel Freizeit man in die Erziehung eines Hundes stecken muss.


    Erklär den Besitzern, dass es Dir derzeit auf Grund der Ungehorsamkeit des Hundes nicht möglich ist, die Betreuung weiterzuführen und sag auch klipp und klar, dass Du nicht gewillt bist, Dir ständig nach dem Spaziergang neue Klamotten zu kaufen und Du gerne die Betreuung wieder übernimmst, wenn der Hund zumindest den Grundgehorsam beherrscht. Vielleicht wäre dies ein Denkanstoß an die Besitzer.... ein Versuch ist es wert.


    Ich drück Dir die Daumen...


  • Würde ich genauso machen! :gut:

  • Ich danke erstmal für die lieben antworten und werde mit den beiden sprechen das problem ist auch nicht das herrchen sondern das frauchen er darf bei ihr machen was er will und wird behandelt wie der könig


    Ich werde euren rat ernst nehmen und mir wirklich gedanken drüber machen ob ich das noch machen will mir tut der hund nur so leid weil er sonst wieder von morgen 6 bis abends 19 uhr alleine ist

  • Von 6 bis 19 Uhr?! Das sind 13 Stunden... Wenn der Hund so lange alleine bleiben muss, ist das wohl der Grund für seine Zerstörungswut. Wahrscheinlich ist der Hund nicht mal ansatzweise ausgelastet und schnappt deshalb auch nach deinen Klamotten etc., der ist vermutlich völlig durch den Wind.


    Aber auch wenn die Besitzer dem Hund alles durchgehen lassen, hast du trotzdem eine gewisse Handhabe. Ich hatte eine Gassihündin, die immer abartig an der Leine gezogen hat - weil sie das bei Frauchen durfte. Ich hab mit ihr Leinenführigkeitsübungen gemacht, bis sie es begriffen hatte und konnte von da an an lockerer Leine mit ihr laufen. Bei den Besitzern hat sie wieder gezogen wie ein Ochse, aber bei mir reichte meist eine Ermahnung zu Beginn des Spaziergangs und dann hat sie umgeschaltet und lief manierlich. Ich hatte nämlich keine Lust, mich durch die Gegend schleifen zu lassen. Hunde können schon unterscheiden, wo Regeln gelten und wo nicht.


    Eine Freundin von mir hat ständig Gasthunde bei sich, bei der sind sogar zwei Kandidaten stubenrein geworden, die es Zuhause definitiv nicht sind.


    Leider kann ich dir keine Tipps zu dem eigentlichen Verhaltensproblem geben, aber es wäre für den Hund sicherlich toll, wenn du ihn weiterhin zum Spazierengehen mitnimmst...

  • Zitat von "Krümel1801"

    Ich werde euren rat ernst nehmen und mir wirklich gedanken drüber machen ob ich das noch machen will mir tut der hund nur so leid weil er sonst wieder von morgen 6 bis abends 19 uhr alleine ist


    Mir tut der Hund auch leid!


    Mit den Besitzern reden, ihnen anbieten, dass Du mit ihnen auf einen Hundeplatz gehst. (wäre mal ein Ansatz, damit die sehen können, wie gut Hunde gehorchen können und was "ihr" Hund durchaus kann. außerdem schweißt das gemeinsame Arbeiten zusammen).


    Hochspringen an Dir konsequent unterbinden. Vor dem Anleinen mit dem Hund etwas spielen, damit er runterkommt und ihn das Spielzeug (als Auftrag) tragen lassen.

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!