"Es gibt 2 Sorten Ratten..."

  • ANZEIGE

    "...die hungrigen und die satten."
    So heißt es zumindest in einem Gedicht.


    In diesem Fall würde ich das aber wohl ehr in "Die Schlauen und die Dummen" umändern.
    Wozu diese beiden Exemplare gehören, weiß ich aber noch nicht sicher.


    Seit Donnerstag habe ich ungewollten Zuwachs, dank meiner Katze. Denn Twix, die Übeltäterin, war der Meinung, mir ihren Jagderfolg ganz stolz, und äußerst lebendig, präsentieren zu müssen und hat mir eine Farbratte gebracht.
    Diese ließ sich überraschend gut einfangen und hat es sich gleich in meinem Ausschnitt bequem gemacht :hust:
    Ich habe keine Ahnung, wo die kleine "Maus" herkommt, aber lange draußen leben tut sie noch nicht. Zumindest ist sie so zahm, dass sie eindeutig mal bei Menschen gelebt hat und nicht draußen geboren wurde.
    Hier in der Nachbarschaft gehört sie auf jeden Fall keinem.
    Nun ist meine Mutter nicht gerade begeistert von diesem Geschenk und so habe ich fleißig bei sämtlichen TH und TS Vereinen in der Umgebung angerufen.
    Es endete in dem typischen Hin-und-Her-Geschiebe.


    TS 1: "Tut uns leid, wir haben keine Pflegestellen für Ratten. Bin ich auch etwas überfordert jetzt, dass passiert nicht so häufig... Aber rufen sie mal bei der Nr. XXX an, dass ist ein kleiner privater TS Verein, vielleicht wissen die was."
    TS 2: "Nein, damit haben wir nichts zu tun. Tschüss."


    Super. Also beim Tierheim angerufen.


    "Nein, da müssen sie bei der Stadt anrufen, und die klären das dann mit dem TH XY ob man das als Fundtier bezeichnen kann, und ob sie die Ratte eventuell aufnehmen." :???:


    Eventuell? Klären?
    Ich habe in dem genannten Tierheim ein 3 wöchiges Praktikum absolviert vor ein paar Jahren. Das soll jetzt kein Rufmord oder so werden, aber diese beiden Worte stehen gleichbedeutend mit Nein wenn es um die geht.
    Außerdem sind die Leute da echt unfreundlich, und ich möchte die Kleine da auch nicht so gerne hingeben, um ehrlich zu sein.


    Also die Tierärztin von uns angerufen. Die Helferin musste erst einmal lachen. Uns passieren immer so schräge Dinge, die kennen das schon ^^
    Aber sie wusste auch nichts, will sich aber mal umhören.
    Meine Mutter wollte die Kleine einfach nur loswerden.


    Aber ganz ehrlich? Inzwischen hatte ich mich schon in das muntere Tierchen verliebt. :ops:
    Also die große Transportbox der Katze mit Handtüchern ausgepolstert, etwas Kaninchenfutter in einen Napf getan und eine Nippeltränke daran befestigt und die Ratte erst einmal in den Schuppen gestellt. Der ist windgeschützt, es herrscht eine angenehme Temperatur und meine Mutter ist nicht in der Nähe von dem Tier...


    Nun gut, ich allerhand gegooglet und angefangen einen Aushang fertig zu machen. Und dann komme ich gestern Nachmittag in den Schuppen, und sehe nur noch wie etwas unter den Schrank huscht.
    Sch***!
    Ich habe den Deckel wohl nicht richtig zu geklemmt, und somit durfte ich Rattenfangen spielen.
    Hat auch relativ gut geklappt. Nur hatte ich dann eine Ratte in der Hand, die ich noch nie gesehen hatte :dead:
    Scheint, als hätte ich den Unterschlupf gefunden, wo die Fundratte Unterschlupf gefunden hatte, zusammen mit Kumpane. Unseren Gartenschuppen.
    Da erübrigt sich die Frage, wie die draußen überlebt haben. Der Futtersack der Kaninchen hat ein paar schicke Öffnungen unten herum bekommen :/


    So leben jetzt zwei kleine Ratten im Schuppen. (Bzw. sie tun es immer noch, nur weiß ich jetzt davon)
    Laut Google habe ich zwei Weibchen puuuh was ein Glück und getauft wurden sie auf Smacks - und Wiesel/Fiedel.
    Und ich habe mir gerade ein Rattenbuch bestellt und arbeite fleißig daran, meine Mutter zu überzeugen das die Kleinen doch bleiben dürfen.


    Nun mal an euch. Wer von euch hält Ratten und kann mir Tipps und Infos geben?
    Natürlich gucke ich noch, ob ich evtl. doch die Besitzer finde, aber es sieht mir stark danach aus als seien sie ausgesetzt worden.
    Und ich hoffe es findet sich nicht noch eine Ratte da irgendwo im Schupen


    Tja, so kommt man an Zuwachs. Und ich habe echt keine Ahnung ob das jetzt schlaue oder dumme Ratten sind, dass sie in unserem Schuppen gelandet sind...

  • Ich empfehle Dir http://www.rattenforum.de, um Dich schlau zu lesen. Wenn Du die Ratten nicht behalten willst oder darfst, findest Du da Leute, die sie aufnehmen oder vermitteln können.


    Es gibt übrigens meiner Erfahrung nach keine dummen Farbratten. Die schaffen es alle, einen ausgewachsenen Menschen mit Abitur und Führerschein reinzulegen. Also sei auf der Hut ;-)


    Es würde mich übrigens nicht beruhigen, zwei Weibchen zu finden, sondern eher beunruhigen… Die Rattenmädels werden alle naselang rattig und sogar wenn jemand nur zwei Damen ausgesetzt hat, sind die auch einem wild lebenden Ratterich nicht abgeneigt. Also komm nicht in Versuchung, die beiden in Offenhaltung im Schuppen halten zu wollen. Sonst hast Du ratzfatz hundert bunte Ratten da drin.

    "Es gibt immer Querulanten, die mit Statistiken irgendwas beweisen wollen. 14 Prozent aller Leute wissen das."

  • Ich hatte vor Jahren mal Farbratten. Ich kann dir auch wirklich, wirklich nur rattenforum.de empfehlen.


    Und lass die ja nicht alleine in dem Stall, die vermehren sich sonst schneller als du piep sagen kannst.


    Berichte mal, wie es weitergeht!

  • ANZEIGE
  • Danke schon mal für den Link =)


    Was meint ihr mit alleine? Die sind zusammen in einer großen Box, da kommt keiner rein und keiner raus.
    Und ja, dass die sich vermehren wie **** habe ich auch schon gelesen und gehört. Ich war nur erleichtert in dem Sinne das ich da jetzt kein Pärchen sitzen habe, weil dann wäre der Nachwuchs ja echt vorprogrammiert gewesen. So habe ich noch die klitzekleine Chance das die beiden nicht tragend sind.


    Und wenn Interesse besteht, kann ich euch gerne auf dem Laufenden halten.

  • Ich hab 4 Jahre lang Ratten gehalten, aktuell zwar nichtmehr, aber behaupte mal von mir, doch etwas Ahnung zu haben :) 20 Kerlchen sind in den Jahren bei mir "durchgewandert".


    Ich kann dir auch rattenforum.de empfehlen, da war ich auch ganz lang!
    Hab ich das richtig verstanden, dass die Tierchen immernoch draussen im Schuppen stehen? Hol sie bitte UNBEDINGT rein! Farbratten sind bei weitem nicht so wetterfest wie ihre ursprünglichen Verwandten! Ratten holen sich bei Temperaturen unter 18/20Grad super schnell was auf die Lunge weg, Husten und Lungenentzündungen sind da kaum zu vermeiden, ätzend zu behandeln und können chronisch werden! Die Atemwege sind bei Farbratten sehr empfindlich - Kälte und Zugluft ganz böse!


    2 Mädels sind schonmal gut. Böcke würde man ja sehr gut an den rieeeesigen Klöten erkennen :pfeif:
    Nachteil: SOLLTE da in den letzten Wochen ein Bock dabei gewesen sein, könnte(!) es sein, dass eins oder gar beide Mädels trächtig sind und du bald ganz viele Ratten hast...


    Wenn du magst, schick mir mal ne PN, dann helf ich dir gern noch ein Bisschen :) Deine Mutter wirst du sicher überzeugen können - meine Jungs damals haben ganz schnell jeden Kritiker um die Krallen gewickelt!


    Und natürlich viel Spaß mit den Mädchen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Maslee"


    Die sind zusammen in einer großen Box, da kommt keiner rein und keiner raus.


    Und genau darauf würde ich mich nicht verlassen - was ist denn das für eine Box? Wenn die eigentlich für Katzen gedacht ist, sind die Luftlöcher wahrscheinlich so groß, dass die süßen Nager problemlos ihre kleinen Schredderzähnchen ansetzen und sich rausknabbern können.


    Kann sein, dass sie gar nicht auf die Idee kommen, weil es ihnen in der Box erstmal gefällt - ist ja ganz kuschelig mit Futter und einer Freundin drin. Wahrscheinlicher ist es aber, dass die beiden den Tag ganz gern in der Kiste verpennen, aber heute Abend unbedingt auf die Piste gehen und was erleben wollen.


    Eine Dauerlösung ist die Box ja sowieso nicht, aber wenn Du kurzfristig sowas wie einen Vogelkäfig organisieren kannst, wäre das sicherer. Ein, zwei kleine Kartons als Häuschen reinstellen nicht vergessen - Ratten mögen dunkle Versteckmöglichkeiten.

    "Es gibt immer Querulanten, die mit Statistiken irgendwas beweisen wollen. 14 Prozent aller Leute wissen das."

  • Die Kiste hat lange, schmale Schlitze
    http://cache-cdn.kalaydo.de/mmo/5/315/735/95_-629418611.jpg
    So eine ist das. Da passen die nicht durch, zum Glück. Sind jetzt auch drinnen in meinem Zimmer, da ist es wärmer und eindeutig besser.
    Drin ist bislang nur ein Haufen Handtücher, zum einkuscheln und verstecken. Eine Hütte muss ich noch passend basteln. Hab aber wohl einen passenden Karton.


    Ich fahre morgen direkt zum Fressnapf und schau mal ob ich einen Käfig o.Ä. kriege, und wenns nur als Übergangslösung ist. Auf jedenfall hole ich dann richtiges Futter für die Beiden.

  • Hab dir ja schon per PN geschrieben. Das beste Futter gibts bei Zooplus, aber für den Übergang ist natürlich alles erstmal OK :) Hauptsache sie haben es warm, gemütlich, haben Gesellschaft und Futter. Damit ist bei Ratten schon die halbe Miete getan!


    Aus so ner Box hat sich übrigens bei mir schonmal ein uralter Ratterich durchgenagt, der wegen Verletzung da drin bleiben sollte... :hust: Plastik is für Ratten wie Papier: Schnipp schnapp durch :ugly: Aber solang sie sich da wohl fühlen und es nicht für lang ist, muss es halt gehen.

  • Achte beim Käfig mal drauf, dass der wenn möglich hoch ist, mit mehreren Etagen. Ratten laufen - im Gegensatz zu Meersäuen und Co. - nicht so viel, klettern dafür aber ungemein gerne.


    Auslegen kannst du den Käfig dann mit Zeitungspapier, Zeitungsschredder wird zudem gerne als Nestbaumaterial genommen. Bitte kein Einstreu oder so, das ist nicht gut für die Atemwege.


    Eine Hängematte kann man einfach aus alten Geschirrhandtüchern machen. Bei Frotte bitte Vorsicht - nicht dass die mit den Krallen drin hängenbleiben.


    Bei Zooplus gibt es richtiges Rattenfutter, normales Körnerfutter dürfte aber wohl auch reichen. Ansonsten darf in die Viecher auch jede Menge rein, Obst, Gemüse, Nudeln, Kartoffeln, Reis, trocken Brot. Falls dir im FN die Multivitamin/Katzenpaste von Gimpet in die Hände fällt: Mitnehmen, die Biester liiiiiieeeeben das Zeug.


    Falls du die Kleinen behalten willst: Ich würde mich ggf von meinem alten Rattenkäfig trennen (Standort Nähe Göttingen).


  • Kann ich so ABSOLUT unterschreiben :gut: Vor allem die Multivitaminpaste ist der absolute Burner - macht aber in größeren Mengen ziemlich schnell aus Ratten Fellkugeln :hust:


    Käfige kann man auch wunderbar aus alten Kleiderschränken oder Regalen bauen! Das hab ich damals immer gemacht - so hat man statt einem hässlichen Gitterding direkt noch ein schönes Möbelstück daheim - und vieeeel mehr Möglichkeiten, selbst zu gestalten (Etagen, Deko, ...)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!