Avatar

Durch Antibiotikum stark vermehrtes Trinken (und Pinkeln)?!

  • ANZEIGE

    Guten Morgen,


    bevor ich eh gleich noch bei unserer TA anrufe, hier mal die Frage, ob schon jemand mal ähnliches erlebt hat.


    Das Sensibelchen hat sich letzte Woche eine Erkältung eingefangen. Augen verklebt, Nase läuft, Hustenreiz (Lunge aber frei), Fieber. Dazu zeitgleich Ohrenentzündung einseitig (ich denke eine Mischung aus Erkältungsbedingt/ Unverträglichkeit, er ist da etwas empfindlich).
    Am Freitag waren wir beim TA, Antibiotikumspritze (wichtig!), Sonntag nochmal. Das Ohr wird extra mit Tropfen behandelt un sieht schon wieder gut aus.
    Es gab dann auch Antibiotikumtabletten mit zur Gabe ab Montag wegen der Erkältung. CP Pharma Amox 250mg, morgens und abends eine. Geplant für die nächsten 10 Tage.
    Da Sensibelchen eben ein Sensibelchen ist noch nen Magenschutz dazu, den hatten wir schonmal als er das letzte Mal Antibiotikumtabletten bekommen hat und sich sein Frühstück immer wieder durch den Kopf gehen ließ (vorzugweise im Büro, in den Jackenärmel einer Kameradin oder einem anderen vor die Füße... |) ).
    Zusatz dazu; er kotzt sonst nicht. Gar nicht. Nie. (er ekelt sich davor... :headbash: )


    Antibiotikumspritzen veträgt er ohne Probleme.
    Bei Tabletten...
    Nun kotzt er zwar diesmal nicht, rülpst nur mit Hingabe ab und an. Dafür scheinen wir uns dieses mal was neues ausgedacht zu haben: trinken und pullern bis der Arzt kommt. :lepra:
    Quasi direkt seit Beginn der Tablettengabe.
    Wir kommen morgens ins Büro, er stürzt zum Wassernapf und ext seine ganze Schale (knapp 1L). Trinkt über den Vormittag ca 1/3-1/2 Schale und steht dann mittags beim Gassigehen bald geschlagene 2-3Minuten an einer Stelle und pullert un pullert...
    Nachmittags ebenso nochmal 1/3-1/2 Schale (macht also ca 1,5-2l bis dahin), abends nur ein paar Schlucke.


    Heute nacht ist er dann im Schlaf ausgelaufen! Er scheint es gar nicht bemerkt zu haben, nur roch man es heute morgen doch (ürgs) und im Körbchen waren 2 klamme Flecke, gar nicht mal so klein.


    Kann das von den Antibiotikumtabletten kommen?
    Kann es sein, dass er wirklich so "Sensibel" ist, dass er Spritzen ohne Probleme verträgt, Tabletten aber sofort irgendwie geartet durchhauen? Speziell bei diesem AB? :???:
    Sonst ist er fit wieder, läuft normal, Appettit durchaus vorhanden (extremer Jieper auf leckerchen, TroFu-Wolfsblut-zieht dafür momentan nicht so gut, er frisst, aber ohne richtige Begeisterung).


    Die Tbaletten habe ich heute früh erstmal nicht mehr gegeben, mal hören, was die Ta gleich dazu sagt, nur verwundert es mich doch...
    Jemand eine Idee?

  • ANZEIGE
  • Nö, das passiert normal nicht nach AB-Gabe. Bist Du sicher, daß er kein Coritson gekriegt hat? Ansonsten dringend eine Pipi-Probe mit zum TA nehmen! Und das er in sein Körbchen pinkelt, ist schon sehr ungewöhnlich. Wäre er eine kastr. Hündin, hätte ich da ja mal gleich Inkontinenz im Kopf, aber bei einem Buben eher Zystitis oder Prostata.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Huhu,
    mein Hund verträgt Antibiotika auch nicht sonderlich gut (ich übrigens auch nicht) und übergibt sich dann schon mal. Gibst du die Tabletten auf nüchternen Magen? Ich gebe Tabletten immer erst nach dem Futter, so verträgt mein Ben sie wesentlich besser .
    Das er dann mehr trinkt ist mir noch nicht aufgefallen :???:
    Ich würde zur Sicherheit auch noh mal beim Tierarzt nachfragen.
    Gute Besserung für deine Fellnase

  • ANZEIGE
  • Hm... Ach Mist aber auch... :ill:
    Er ist ein kastr. Rüde...


    Ja, schon ziemlich. Ich frage die TÄ aber gleich nochmal, ob die Spritze vom Sonntag evtl etwas anderes war, als die vom Freitag...
    Schmerzen scheint er beim Pinkeln keine zu haben, Pipi ist auch sehr hell-logisch, bei der Wassermenge...
    Ups, vergessen zu erwähnen. So ein Malheur ist ihm schonmal passiert, vllt 2 Jahre her, da war er ebenfalls krank (Erkältung), bekam Tabletten (müsste zuhause auf der Rechnung mal schauen was, aber ich meine auch AB) und lief im Schlaf auch einmal aus... :???:


    Ja, hatte ich... Da ihm sonst das Futter wieder hochkommt (Erfahrung vom letzten Mal... :ops: ). Erst den Magenschutz und so 5-10min später das AB. Futter bekommt er dann so ne viertelstunde danach.


    Dankeschön schonmal! :smile:

  • Noch was vergessen....das vermehrte Trinken kann auch durch die Entzündung kommen die er im Körper hat. Das er dann auch mehr pullern muss versteht sich von selbst ;)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja, es ist richtig, daß Entzündungen / Fieber vermehrtes Trinken auslösen, aber nach AB-Gabe sollte das dann AUFhören, nicht ANfangen...
    Hat er vielleicht einen Schuß Dexa gekriegt, damit er sich schnell besser fühlt?
    Hat er damals auch Amoxi gekriegt, weißt Du das noch?

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Vielen Dank, für eure Antworten und dass ihr euch so früh schon Gedanken macht! :smile:


    Gerade beim TA angerufen, die Spritzen die er bekommen hat waren jeweils ein AB zusammen mit einem nichtsteroidalen Antiphlogistikum (musste ich erstmal googeln... :headbash: ). Davon kann es also nicht sein meinte sie. Die Tabletten sind wie gesagt Amox 250mg, der Magenschutz Ranitidin
    Von den Medikamenten kann es also "theoretisch" nicht kommen oder es wäre zumindest sehr selten.
    Sollte er sich irgendwie doch eine Blasenentzündung (bzw ich fasse es jetzt mal unter dem Überbegriff zusammen) dazu eingefangen haben, dann sollte das AB das ja schon mitbekämpfen.


    Ich habe mir gerade aber nochmal die Packung Ohrentropfen rausgekramt; Virbac easOtic (Wirkstoff: Hydrocortisionaceponat...) Kann es vllt daher...? :???:
    Nun reichen meine Biokenntnisse leider nicht soooo weit, aber kann ein lokal im Ohr angewendetes Cortisonpräparat sich bis auf die Blase niederschlagen??


    Der Plan ist jetzt, heute morgen nochmal die Tabletten (habe ich eben gegeben) und heute abend nochmal in der Sprechstunde vorstellen.
    Vllt verträgt er Spritzen einfach insgesamt besser?
    Er ist halt ein echte Sensibelchen (der Untergattung Mimose, maximus... :D ).


    Verwunderlich ist halt auch, dass er insgesamt fit ist, wie irre nach Leckerchen geiert (er hat hier im Dienst so seine Kandidaten, die er schon am Schritt erkennt, denn da fällt immer was ab... :D )...

  • Ja, die Ohrentropfen enthalten Cortison. Wenn das Ohr echt stark entzündet ist, kann das durchaus auf den Körper wirken, und zwar auf die Bauchspeicheldrüse - die macht nämlich Cortison - und somit auf die Nieren und Harnausscheidung.
    Was soll das überhaupt im Ohr? Wurde festgestellt,was da drin ist? Bakterien, Pilze? Da kann man gezielter behandeln. Mit einem einfachen Ausstrich auf einem Objektträger kann man das färben und erkennen. Ansonsten gibt es heutzutage eine Reihe nicht ototoxischer Pflegeprodukte fürs Ohr, die wesentlch effektiver sind als das gute alte Surolan...

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia
    Esse quam videri!

  • Ist das von Virbac im Prinzip das Surolan? *dummfrag* :???: Ich habe da gerade nicht die Zusammensetzung im Kopf.
    Im Ohr (es ist das Linke) ist es die Kombination aus generell viel Ohrschmalz und enge Gehörgänge, "beim letzten Duschen wahrscheinlich etwas Wasser reingekommen" (2 Wochen her), angeschlagenem Immunsystem durch die Erkältung gerade und "Unverträglichkeit gegen Getreide, mit Herrchen aber ne halbe Tüte Salzbrezeln gefressen" ( :mute: ). :lepra:
    Bei der ersten und bisher auch letzten schweren Ohrenentzündung (die war damals Ende 2012/Anfang 13, bedingt durch getreidehaltiges Futter, seitdem ist er auf getreidefrei umgestellt, stelle aber gerade fest, es war so um die gleiche Jahreszeit rum) hat er Otomax bekommen... Auch da, das linke Ohr war wesehtlich schlimmer, als das Rechte.
    Sonst konnte ich Anflüge von Entzündungen immer mit normalem Pflegen (mit Reinigungslotion vom TA) abwehren.
    Welche Mittel sind denn eher empfehlenswert?


    Kann so eine lokale Gabe echt so weit "wandern" bzw. sich auswirken?
    Herrje, ich mag mir glaub ich gar nicht vorstellen, was wäre, wenn er anderweitig Cortison bekommen müsste...


    Er ist generell recht sensibel, tendentiell sehr wehleidig :ugly: ...
    Wir sind vor einem Jahr erst in die Region hier gezogen, vorher konnte man die Hunde in der Gegend an einer Hand abzählen, in der Ecke gab es wirklich kaum andere HH, hier ist die Zahl natürlich wesentlich höher, die TÄ meinte er könnte sich die Erkältung an jedem Grashalm eingefangen haben. Bei uns geht momentan auch unter den Hunden ne ziemliche Krankheitswelle um... :ill:


    Ich überlege, nachher zur Sicherheit vllt noch Blut abnehmen zu lassen...

  • Zitat von "TrueType"

    Ja, die Ohrentropfen enthalten Cortison. Wenn das Ohr echt stark entzündet ist, kann das durchaus auf den Körper wirken, und zwar auf die Bauchspeicheldrüse - die macht nämlich Cortison - und somit auf die Nieren und Harnausscheidung.


    Die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin. Cortison wird in der Nebennierenrinde produziert.

    Дай, Джим, на счастье лапу мне, Такую лапу не видал я сроду.
    Давай с тобой полаем при луне На тихую, бесшумную погоду.


    Gib, Jim, mir zum Glücke Deine Pfote, Deine Pfote, einzigartig.
    Lass uns zusammen im Mondschein bellen Bei ruhigem stillem Wetter


    S. Jessenin, An Katschalows Hund

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!