4 Hunde = Meute = Leinenzwang?

  • ANZEIGE

    Hallo an alle


    Ich wurde am Wochenende von einer Hundehalterin mit 3 Hunden angesprochen. Sie fragte, ob es stimmen würde dass, wenn man 4 Hunde hat, diese als Meute gelten und immer angeleint zu führen sind? Ihr hätte das ein Jagdpächter so gesagt, als sie den 3. Hund bekam. Ehrlich gesagt habe ich von so einer Regelung noch nie gehört und wollte deshalb mal fragen ob jemandem etwas entsprechendes bekannt ist.


    VG Yvonne

  • ANZEIGE
  • Also von sowas hab ich noch nie was gehört, ich kenne selbst zwei Halter mit je 6 Hunden, da läuft halt frei was frei laufen kann.
    Vielleicht ist das aber mal wieder ne Sache wo man wohnt, ich kann mir vorstellen das für jeden Wald der Förster die Regeln macht oder so in der Art.

    Liebe Grüße von Lisa
    und


    Pixel - Norwich Terrier - *16.11.2007


    Mein Name ist Pixel die Krümelkommissarin. Hier ist meine Hundemarke.

  • Kann ich mir nicht vorstellen... Sowas würde ich immer erst mal schriftlich, in Form von einer Verordnung oder dergleichen, sehen wollen...

    Seinen Weg finden und gehen muss letztendlich jeder für sich alleine. (Dr. med. Christian Künster)

  • ANZEIGE
  • Kann ich mir auch schlecht vorstellen. Was wenn man sich zum gemeinsamen Gassigehen trifft? Dann müsste man die Hunde ja automatisch anleinen, wenn mehr als X Hunde zusammen kommen.

  • Nein.
    Was ich kenne ist in manchen Städten und Gemeinden, dass man nur zwei Hunde pro Person führen darf, unabhängig von Größe und Gewicht oder abhängig von Größe und Gewicht (da liegt das meist bei 20kg oder 40cm SH).
    Natürlich kann eine Stadt oder Gemeinde auch sagen, dass ab 4 Hunden generell Leinenzwang herrscht.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "X2302"

    Nein.
    Was ich kenne ist in manchen Städten und Gemeinden, dass man nur zwei Hunde pro Person führen darf, unabhängig von Größe und Gewicht oder abhängig von Größe und Gewicht (da liegt das meist bei 20kg oder 40cm SH).


    :erschreckt: Das hab ich noch nie gehört... Hast Du mal ein Beispiel?

    Viele Grüße
    von der Rotbuche


    Die Welt ist hier und jetzt.

  • Danke! Mein googeln erbrachte nichts - unpassende Schlagworte vermutlich.


    *Notiz an mich selbst: Urlaube in Brandenburg gestrichen. Sollte ich nochmal Richtung Mecklenburg wollen, darf ich auch nicht in Brandenburg rasten, um die Hunde pullern zu lassen.*
    Ich bin echt bissl sprachlos... jetzt geh ich mal suchen, in wessen Hundeverordnung das noch zu finden ist.

    Viele Grüße
    von der Rotbuche


    Die Welt ist hier und jetzt.

  • Zitat von "MyBubble"

    Kann ich mir auch schlecht vorstellen. Was wenn man sich zum gemeinsamen Gassigehen trifft? Dann müsste man die Hunde ja automatisch anleinen, wenn mehr als X Hunde zusammen kommen.


    Das kann man ja nicht vergleichen. Es geht nicht um die Anzahl der Hunde, sondern darum, wie viele Hunde auf einen Menschen kommen.


    Ich bewunder alle Leute mit vielen Hunden, die allesamt super gehorchen. Aber ganz sinnlos finde ich die Begrenzung von 2-3 Hunden pro Person nicht. Mir begegnen so oft Menschen, die schon mit einem Hund überfordert sind. Wenn ich wirklich 4 oder mehr Hunde gleichzeitig führen will, müssen die schon wirklich alle super hören, sonst haut es mich - je nach Rasse - doch um, wenn einer an der Leine zieht und die anderen machen dann vermutlich auch direkt mit.


    Die Bestimmung tut mir für viele, die super erzogene Hunde haben, wirklich leid. Aber sinnvoll find ich es trotzdem, wenn ich sehe, wie viele Leute schon mit einem Hund nicht zurechtkommen. Bei uns sind zurzeit Weimaraner "in". Wenn ich sehe, wie Frauchen da durch den Wald gezogen wird. Also, die könnte noch nicht mal n zweiten Hund dazu nehmen, da wär schon alles vorbei. Und manche machen es sich einfach und lassen dann alle Hunde einfach rennen, obwohl die nicht gehorchen. Das kann es ja auch nicht sein.


    Erst heute erlebt. Hund prescht auf uns zu. Kein Herrchen in Sicht. Ich halte ihn weg, weil Devlin angeleint nicht spielen soll. Herrchen kommt endlich. Und schnauzt mich an: "Der Hund muss doch rennen, sonst verkümmert der! Leinen Sie den doch ab!"
    Ich:"Der gehorcht aber noch nicht so, wir trainieren noch. Wenn ich ihn jetzt ableine, haut er ab."
    Er (ganz locker):"Ach, meiner war schon öfter weg und ich hab hier 2 Stunden gewartet, aber er kam immer wieder." :???:
    Nun, mein Erziehungsziel ist aber nicht: Der kommt schon irgendwann wieder, wenn er nicht vorher überfahren wird.
    Also, bei vielen Leuten begrüße ich das durchaus, wenn es da eine vorgeschriebene Anzahl von Hunden gibt, die eine Person allein führen darf.

  • Ich habe auch schon gelesen, das man in Niedersachen nur 2 Hunde pro Person ausführen darf. Aber leider finde ich das nicht mehr und weiß auch nicht mehr wo ich das gelesen habe.


    Lg
    Sacco

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!