Beiträge von Tatuzita

    Kennt jemand zufällig ne Klinik oder eine spezialisierte Praxis auf Zähne in der Nähe von Nordhessen?
    Ich hatte Pixel vor 2 Jahren nochmal komplett alles machen lassen, Reinigung, röntgen. Kurz darauf ist ein Backenzahn gebrochen, der musste dann auch raus.
    Und eigentlich in der Hoffnung das ich nicht nochmal ran muss, wenn sie älter ist.
    Geputzt habe ich sporadisch immer mal wieder.
    Jetzt sieht es für mich schon wieder unhaltbar aus und ich habe auch das Gefühl das es im Backenzahnbereich weh tut.

    Pixel wird im November 15 und bei der letzten Reinigung ist sie sehr schnell abgekühlt, trotz wärmepads und Handschuhe und Lampe und hat ewig gebraucht bis sie wieder auf Temperatur gekommen ist.
    Vor 2 Monaten waren Ihre Blutwerte noch sehr sehr gut, ihr Herz ist auch in aller bester Ordnung.

    Also so mit Lautsprechern hat man nicht viel gehört.
    Mit dem Headset finde ich hört man einen eindeutigen Unterschied zwischen gepresstem Atmen und freien Hecheln.
    Mich würde interessieren wie alt diese Bulldogge ist.
    Ich finde das Video mal wieder bezeichnend. Wenn jetzt 'nur' die Atmung wäre und das 'wäre' ein 8 Jähriger Hund. Würde ich sagen, ok ist verbesserungswürdig aber kann man mit leben. Aber dieser Hund läuft so schwerfällig wie mein knapp 15 jähriger Hund mit Arthrose in Füßen, Hüfte und Hinterem Rücken. Die Nase ist komplett ausgetrocknet und flaky, der Hund kann nicht normal sitzen.
    Wenn das jetzt noch ein 2 jähriger Hund ist, finde ich das kein gutes Flagschiff dafür das Aufklärung unötig ist.

    https://www.ebay-kleinanzeigen…hling/2175852066-134-4412

    Der liebewoller Mischling für den keine Zeit ist, für die Hündin aber schon. Die darf bleiben.
    Aber vielleicht liegt es auch an seiner Dominanz.

    Aber auf jeden Fall:
    "Bitte nur ernstgemeinte anfragen da wir schon sehr oft verarscht wurden!!!!"

    Also meine Erfahrung mit ebay Kleinanzeigen ist bis jetzt, das die User die das so aktiv schreiben, meist selbst das Problem sind.
    Gerne auch in der ersten oder zweiten Nachricht.
    Zuletzt erst eine Dame die mir halbstündig schrieb und von wohlwollend nachfragend innerhalb kürzester Zeit zu massiv beleidigend wurde. Sie hätte ja sofort geahnt das da etwas nicht stimmt.
    Ich bin immer noch froh das ich doch als Einschreiben verschickt habe.

    Gibt es eigentlich einen neuen Stand wie das im Moment in den Niederlanden so läuft und ob die Einschränkungen schon etwas gebracht haben?
    Eli&Natilla weißt du da zufällig etwas zu. Du warst doch bei Einführung sehr gut informiert.

    Also eigentlich müsste das das Masa Farina sein.
    Deswegen hab ich es mir ja mitbringen lassen.
    Deutsches Maismehl hätte ich ja auch im Supermarkt bekommen

    Carragen. Müsste man auch so im Internet bekommen

    Inwiefern verarscht? :tropf:


    Ich achte im Detail tatsächlich nicht auf die Inhaltsstoffe, und an welcher Stelle das Eiklar dann käme, wäre mir egal :ka: Macht das irgendeinen qualitativen Unterschied?

    Ist grundsätzlich ein Marketingmanöver. Deswegen verarscht, obwohl das ein sehr harsches Wort ist. Eher belustigt.
    Sonst stand beim Aufschnitt und den Snacks Eiklar an erster Stelle der Zusammensetzung. Weil sie eigentlich nur daraus bestanden.

    Das war auch ein großer Kritikpunkt an vegetarischen Alternativen. (Für Veggie Wurst sterben mehr Tiere)
    Aber jetzt macht es den Anschein als würde die Wurst nicht mehr aus 70% Eiklar bestehen, weil 8% getrocknetes Eiklar erst später in der Auflistung kommt.


    Also die Zusammensetzung ist immer noch gleich nur der Anschein hat sich geändert.
    Gibt es ein Wort für milde verarscht? :zany_face:

    Ist euch schon aufgefallen das die Rügenwalder Mühle ihre Rezeptur 'geändert' hat.
    Ist mir gerade bei den Wienern aufgefallen.
    Nicht mehr Eiklar an erster Stelle der Zusammensetzung, 'nur' 8% getrocknetes Eiklar.
    Ich fühl mich etwas verarscht und belustigt.

    Andererseits haben sie komplett die aufs Brot sparte veganisiert. Wahrscheinlich kommen als nächstes die Snacks.

    das erste halbe Jahr in Mexiko fürchtete ich (oder freute mich auch, dass ich gut abnehmen könnte in der Zeit), ich müsste verhungern, weil ich so viele Sachen ungenießbar fand, wie zB. Maistortillas. Später entdeckte ich dann viele sehr leckere Dinge, zB. Weizentortillas. Will sagen, ich hab Zweifel, ob sich damit überhaupt etwas Essbares herstellen lässt :denker:

    Okay die müssen vielleicht wirklich so schmecken :face_screaming_in_fear:


    Vielleicht muss man den abbrennen wie Brandteig?

    Das ist auf jeden fall etwas das ich noch nicht probiert habe. Wird getestet.
    Jetzt habe ich nach abbrennen und maisteig gesucht und ein Corndog Rezept gefunden. Das wird auch mal ausprobiert

    Weiß jemand, ob man mit Weizenvollkornmehl problemlos mit Hefe backen kann, Sauerteig ist nicht meins, weil ich nichts züchten mag. Soll ich den Teig vielleicht über Stunden führen oder über Nacht, weil sonst backe ich nur mit glattem Weizenmehl und da brauchts immer nur 1,5-2 h.

    Ach Mensch jetzt wollte ich einen Witz mit Züchten und Hinterhofsauerteig machen und bekomme keinen guten zusammen.


    Grundsätzlich sagt man je weniger Hefe und längeres gehen setzt auch mehr Geschmack frei.
    Auch mit der Salzmenge kann man die Gehdauer verlängern.

    Hat jemand Erfahrung mit Maismehl?
    Ich habe mir aus Mexico Maismehl mitbringen lassen weil ich originale Maistortillas machen wollte.
    Einerseits passt das überhaupt nie mit der Wassermenge. Alle Rezepte inkl die Angabe auf der Packung sagen 1Teil Wasser 2 Teile Mehl.
    Ich brauche mindestens 3 Teile Wasser auf 1 Teil Mehl. Eher mehr damit es kein bröseliger Brocken wird.
    Und es schmeckt sehr mehlig. Besser geworden ist es seit ich mit kochendem Wasser auffülle, aber so richtig wie ich mir das vorstelle schmeckt es immer noch nicht.
    Ich habe auch schon Chips darauf gemacht mit Weizenmehl. Das war besser, aber dieser unaufgeschlossene Mehlgeschmack war immer noch drin.