Avatar

Reitbegleithund..,Dalmatiner?

  • ANZEIGE

    Hallo (: mein freund und ich haben bereits eine 8 monate alte mixhündin (wahrschl. jack russel, münsterländer eventuell auch mit einem bordercollie). Nun wollen wir uns einen zweithund holen. Da ich regelmäßig reite, will ich am liebsten einen hund, der alsbreitbegleithund geeignet wäre. Unsere hündin ist dafür leider ungeeignet, da sie einen starken jagdtrieb hat und zusätzlchlich noch ein kleiner angsthase ist.
    Dalmatiner wurden ja als kutschenbegleithunde gezüchtet und sollen sich vom wesen her gut dafür eignen.
    Hat damit jemand erfahrung? Bzw. Generell mit dalmatinern?
    Einige meinten auch, dass ein aussie gut passen könnte. Aber allein, weil er eim hütehund ist, bezweifle ich das ein wenig :/


    Vielleicht könnt ihr mir bei der rassenwahl helfen (:
    Er sollte langbeinig, möglichst kurhaarig (kein muss), nicht zu groß bzw. stark gebaut sein.
    Kein jagdtrieb oder hütetrieb und kein sturkopf.
    Fällt euch dazu was ein?


    Lg

  • ANZEIGE
  • Zum Dalmatiner: Ich habe selbst keinen, kenne aber mehrere Exemplare, die mit Begeisterung Ausdauersport machen und zum Joggen, Radfahren, am Pferd, etc. mitkommen. Wenn man die gesundheitlichen Probleme der Rasse im Blick behält und sehr viel Wert auf einen seriösen Züchter legt, ist das bestimmt eine gute Wahl. :smile:


    Was den Aussie angeht, teile ich deine Zweifel – Aussies können fantastische Reitbegleithunde sein, es gibt aber mindestens ebenso viele, die sich dafür überhaupt nicht eignen. Gerade weil sie eine sehr niedrige Reizschwelle haben, ist es oft schwieriger, aus ihnen einen wirklich zuverlässigen Reitbegleithund zu machen und mancher kommt mit dem Trubel im Stall oder sich bewegenden Pferden nie klar.


    Und eine letzte Frage: Eure erste Hündin ist erst 8 Monate alt? Dann würde ich mit der Anschaffung eines Zweithundes noch ein bisschen warten. :smile: Wenn da wirklich die Rassen drin stecken, die ihr vermutet, braucht sie vermutlich noch eine ganze Weile, um wirklich fertig mit der Entwicklung zu sein.

    «I don't know half of you half as well as I should like,
    and I like less than half of you half as well as you deserve.»

    (Bilbo Baggins, The Fellowship of the Ring by J.R.R. Tolkien)

  • Ich habe zwei Dalmatiner und könnte sie beide locker mit auf lange Ausritte nehmen - die Ausdauer dafür haben sie allemal. :D


    Das einzige worauf du achten musst: Mein Kleiner hat überhaupt keinen Jagdtrieb, der Große (dank hartem Training) handelbaren. In der ersten Sekunde kann ich noch abrufen, alles was danach kommt wird schwierig.
    Was ich damit sagen will: Jagdtrieb kann sehr wohl vorhanden sein.


    Sturkopf: Jain. Sehr sensibel, und wenn man zu hart ist, schalten sie auf Durchzug.
    Deshalb mit Fingerspitzengefühl zu erziehen. :)


    Haaren allerdings wie Sau. Du wirst überall weiße Borsten stecken haben. ;)



    Aber ich glaube, meine beiden würden sich total darüber freuen mit dem Pferd mitzulaufen :D

  • ANZEIGE
  • Danke für eure antworten :)


    Das hat mich bei meiner wahl doch noch bekräftigt :)


    Wenn, dann kommt nur ein dalmi von einem wirklich guten züchter in frage.
    Zur zeit plane ich nur mal, bis ein zweithund einziehen wird, dauerd es noch 2-3 monate, ich will nur mal alle möglichkeiten abchecken.


    Hat irgendjemand noch erfahrung mit reitbegleithunden? Egal welche rasse (:



  • Aber sei dir bitte bewusst, dass deine Hündin auch in 2-3 Monaten noch nicht richtig fertig ist, da kommt nach dem ersten Lebensjahr meist noch mal ein Schub :hust:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "orangina"

    Aber sei dir bitte bewusst, dass deine Hündin auch in 2-3 Monaten noch nicht richtig fertig ist, da kommt nach dem ersten Lebensjahr meist noch mal ein Schub :hust:



    Bin ich mir bewusst :)
    Sie ist zum glück eine total umgängliche hündin, so dass ich mir wegen ihr absolut keine sorgen mache.


    Achja, ich habe auch vor den zukünftigen hund zum therapiehund ausbilden zu lassen. Wären dazu dalmatiner geeignet?
    Ich hör immernur von labrador und golden retriever als therapiehund.

  • Ja mein labbi ist 1x die Woche dabei. Hört beim Pferd besser als normalerweise... :D hat überhaupt keinen Jagdtrieb...

  • Ich nehme meine beiden auch mit zum Reiten. Nova verletzungsbedingt nur auf kürzere Strecken, Max kann locker 25km mitlaufen. Wenn Nova dabei ist kommt oft auch die Cattle Dog Mix Hündin vom Stall mit, die beiden lieben sich.
    Jagdtrieb ist bei meinen beiden sehr gut unter Kontrolle, die jagen höchstens mal Mäuse oder Eichhörnchen. Nova hat anfangs allerdings versucht, mit dem Pferd zu spielen, vor allem beim Traben und Galoppieren. Das haben wir aber mit ein paar Mal spazierengehen abgestellt.
    Ich denke, wenn man nicht grad Distanzreiter ist kann fast jeder gesunde, ab mittelgrosse Hund das körperlich schaffen. Bei uns im Stall haben Leute alles querfeldein - Retriever, Doodle, Pudel, Weimaraner, Airedale, Spaniel, Soft Coated Wheaten Terrier, meine Pit Bulls, Schäferhunde und besagter Cattle Dog Mix.

  • Wäre es nicht vielleicht auch geschickter Eurer Junghündin erst mal die Zeit zum "Reifen" zu lassen? Wenn Ihr an ihrem Selbstvertrauen arbeitet, könnte ich mir vorstellen, dass Ihr den Jagdtrieb im Zusammenhang mit dem Reittraining auch "umleiten" könnt.
    Mit einem jungen Hund, der noch nicht ausgewachsen ist, sind lange Touren eh noch nicht drin, da die Muskeln, Sehnen und Gelenke sonst Schaden nehmen können.

    Judith mit Alexa und Balou

  • Zitat

    Nova hat anfangs allerdings versucht, mit dem Pferd zu spielen, vor allem beim Traben und Galoppieren. Das haben wir aber mit ein paar Mal spazierengehen abgestellt.


    Ja, das hatten wir auch Anfang. Vor allem wenn Hund seine 5 Minuten bekommen hat. Mittlerweile geht es und er läuft richtig schön mit.
    Dafür das unser Stadthund das alles gar nicht kannte ist es wirklich toll mit ihm. Und abends ist er dann richtig schön platt und schläft wie ein Baby :headbash:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!