Avatar

Projekt Hundeauslauf

  • ANZEIGE

    Ich les hier schon ein Weilchen mit und konnte schon viel Interessantes lesen.


    Wir wollen in unserem Kiez einen Hundeauslauf ins Leben rufen und da tun sich einige Fragen auf. Vielleicht hat ja jemand Lust, sich dieser Fragen mal ganz pauschal anzunehmen und uns hier einige Anregungen oder sogar Erfahrungswerte zu geben. Dankeschön schon mal im Voraus!


    1. Wie groß sollte so ein Auslauf für euch mindestens sein?
    2. Was hättet ihr gern in so einem Gelände für die Hunde, aber auch für die Menschen?
    3. Wie hoch wäre der Obulus, den ihr bereit wärt, für die Instandhaltung monatlich zu investieren?

    Gruß
    Die bunte Truppe

  • ANZEIGE
  • Erst mal müsste man festlegen: will ich einen "Hunde-Spiel/Kontakt"-Auslauf oder will ich eine Möglichkeit bieten, dass in einem Gebiet mit kaum Freilaufmöglichkeiten die Hunde mal ohne Leine unterwegs sein dürfen. In ersterem Fall wären wohl extrem hohe Sozialverträglichkeit, eher Verbot von Leckerlie/Spielzeug und nicht zwingend massig Platz ein Ansatz. In zweiterem Fall müsste man kommunizieren, dass es um Freilauf ohne zwingende Kontaktaufnahme zwischen den Hunden geht; viel Toleranz, Übungs- und Spielmöglichkeiten zwischen Hund und Halter... dafür braucht man mehr Platz.


    Generell würde ich persönlich nur zweiteres besuchen, aber das geht sicher vielen anders.



    Daneben würde ich generelle Regeln am Eingang formulieren (Häufchen aufheben, nur geimpfte Hunde, keine läufigen Hündinnen, keine Haftungsübernahme bei Fällen XY... und eben: darum geht es hier (also Spielplatz oder Freilauf für eine Vielzahl von Hunden mit ganz unterschiedlichen Vorstellungen)


    Geld zahlen würde ich eher nicht, das würde ich eher für Sprit ins "Niemandsland" investieren. An eurer Stelle würde ich bedenken: für Geld erwarten Menschen etwas. Umso klarer müsst ihr Vorstellungen und Regeln formulieren und vor allem auch über die Einhaltung wachen (und schauen, dass ihr da aus der Haftung im Zweifelsfall rauskommt).

  • Danke für deine Antwort Lucy Lou.


    Du hast ja jede Menge gute Denkansätze für uns rüber gebracht. Momentan stehen wir mit der Gemeinde wegen eines Pachtplatzes im Kontakt.


    Wir wollen nicht nur "sinnloses" Toben anbieten. Am liebsten wäre uns die Gründung eines Vereins mit jeder Menge Netzwerk.

    Gruß
    Die bunte Truppe

  • ANZEIGE
  • Eure Zielgruppe könnten wahrscheinlich Hunde sein, die wegen nicht kontrolliertem Jagdtrieb oder chronischem Hört-Nix sonst keinen Freilauf bekämen. Denke ich mal.
    Und ich könnte mir schon vorstellen, dass HH solcher Kandidaten auch einen Obolus dafür zahlen würden.
    Regeln am Eingang finde ich auch wichtig. Vielleicht würde ich sogar darüber nachdenken, mir von jedem Gast so einen Zettel mit den Regeln unterschreiben zu lassen, ähnlich wie bei Geschäftsbedingungen ("gelesen-verstanden-akzeptiert").


    Gestaltungsmöglichkeiten gibt es sicherlich viel. Ich würde die Landschaft möglichst abwechslungsreich gestalten. Vielleicht in der Mitte einen kleinen Teich, wo die Möppen rein dürfen, mit Sand am Rand aufgeschüttet. Ringsherum viele Bäume und Sträucher. Baumstämme zum Rumklettern, dicke Findlinge zum Raufhüpfen, Rohre zum Reinkriechen, Hügel und da drin Höhlen, etc.


    Ich würde auch mal da drüber nachdenken, ob es sich nicht anbieten würde, Thementage zu machen wie z.B. Donnerstags nur Hunde bis 40cm, Freitags nur Hunde ab 70cm oder so. Ich kenne einige HH beider Fraktionen, die ihre Hunde nicht mit großen bzw. kleinen Hunden spielen lassen wollen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "RROdin"

    Eure Zielgruppe könnten wahrscheinlich Hunde sein, die wegen nicht kontrolliertem Jagdtrieb oder chronischem Hört-Nix sonst keinen Freilauf bekämen. Denke ich mal.


    Wenn man dabei von Windigen und Podencos zum Teil ausgeht, ist dieser Vorschlag:


    Zitat von "RROdin"

    Ich würde die Landschaft möglichst abwechslungsreich gestalten. Vielleicht in der Mitte einen kleinen Teich, wo die Möppen rein dürfen, mit Sand am Rand aufgeschüttet. Ringsherum viele Bäume und Sträucher. Baumstämme zum Rumklettern, dicke Findlinge zum Raufhüpfen, Rohre zum Reinkriechen, Hügel und da drin Höhlen, etc.



    etwas unglücklich. Hört sich für Mensch nett an, birgt aber bei den Windigen und Co sehr große Verletzungsgefahr.


    Wenn die richtig losbrettern mit mehreren Hunden, dann kann es schnell Probleme mit Hindernissen geben.


    Dies nur als Hinweis am Rande.


    Finde es an sich eine prima Idee einen Auslauf ins Leben zu rufen. Als Mensch würde ich mir bei soetwas wünschen, dass eine Sitzmöglichkeit vorhanden wäre - muß nix komfortables sein,. Eine kleine Überdachung als Unterstellmöglichkeit wäre prima und wenn es evtl. noch die Möglichkeit gäbe ein (Dixi) Klo hinzustellen auch nicht schlecht. ;)


    Ganz !!! Wichtig auf jeden Fall die Zaunhöhe. Unter minimum 1,80m sollte es nicht sein. Schleuse am Eingang wäre gut, damit es keine Ausbruchsituationen dort gibt.


    Bezahlung: Leute mit nicht ableinbaren Hunden sind durchaus bereit dafür eine Kleinigkeit zu bezahlen, weil die meisten, die keinen eigenen Garten haben, sehr froh sind, wenn sie eine sichere Auslaufmöglichkeit finden. Die Pachtkosten müssen ja auch wieder reinkommen.

  • Ich war mal mit meinem Hund in Neßmersiel, dort gibt es am Hundestrand nochmal extra eine eingezäunte Fläche. Diese ist zweigeteilt, auf einer Seite sind Agility-Geräte aufgebaut und die andere Seite ist (bis auf eine riesen Pfütze, die bei unserem Besuch da war) komplett glatt. Also konnte man sowohl den Hund einfach nur Rennen lassen, als sich auch mit ihm ein bisschen bei den Geräten beschäftigen. Ich muss sagen, dass ich das echt toll dort fand.
    So einen Auslauf hätte ich bei mir in der Nähe auch gerne. Eine einfache Rasenfläche würde mir schon reichen. Einfach ein Treffpunkt, wo man sich mit anderen Hundehaltern zum gesicherten Freilauf treffen kann. Das wäre mir schon 1€ pro Besuch oder so Wert. Günstiger hat man es in keiner Hundeschule.

  • Zitat von "Junimond"

    Wenn man dabei von Windigen und Podencos zum Teil ausgeht, ist dieser Vorschlag:




    etwas unglücklich. Hört sich für Mensch nett an, birgt aber bei den Windigen und Co sehr große Verletzungsgefahr.


    ok, kenne mich mich den Windigen nicht aus. Bin jetzt einfach mal von meinem ausgegangen und der würde das toll finden ;)

  • Meine würde das auch toll finden. Leider hält sich bei uns niemand an die am Eingang aufgeschriebenen Regeln, sodass wir die hier aufgebauten Hügel, Hürden, Rohre und Slalomstangen nie nutzen können. :ka:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!