ANZEIGE
Avatar

Viel gelesen aber noch viele Fragen übers barfen

  • ANZEIGE

    ok, wo fange ich an?
    ebby unser dackelmix verträgt das dosenfutter nichts mehr. trockenfutter darf sie nicht wegen einer milbenallergie.
    jetzt bleibt mir nur noch das barfen. sie hat ca zwei wochen nur reis mit gekochtem huhn bekommen und super verwertet. ihre haufen waren klein und nur einmal am tag und zum glück kein durchfall mehr.


    jetzt stelle ich auf rohfleisch um. aber sehr langsam. sie bekommt im moment kaninchen mit reis ,gurke und paprika. dazu rapsöl. (habe noch kein anderes da)
    darf sie paprika? steht in keiner liste.


    mit dem fleischigem knochen tue ich mich noch schwer. ab und an bekommt sie ein stück ochsenschwanz und sie liebt es.
    in der liste die ich habe steht


    tagesmenge
    250gr


    fleischanteil
    50gr


    gemüse
    75gr


    fleischige knochen
    125gr


    was machen ich wenn ich keine knochen gebe? mehr fleisch und als ersatz eierschalen oder knochenmehl?


    habe was spirulina zum aufbau des immunsystems gelesen. wo bekomme ich das her?


    kann ich ihr reis und nudeln trotzdem dazu geben?


    was ist das schlimmste was ich beim barfen falsch machen kann? :hilfe:


    danke fürs lesen und ich hoffe irgendjemand kann mir ein paar antworten geben :smile:

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    was mir zuerst aufgefallen ist: Mehr Gemüse als Fleisch? Auch ein Daggel ist kein Karnickel :lol:
    Das würde ich ändern. 80% Fleisch und 20% O/G wäre so meine Empfehlung. Ob du Kohlenhydrate füttern möchtest, musst du selber entscheiden. Meiner bekommt es nicht.
    Sehr viele hilfreiche Infos findest du auf folgender Seite:
    http://mashanga-burhani.blogspot.de/


    Paprika darf ein Hund haben, allerdings nicht die gründen Varianten, denn die enthalten Solanin. Gelb und rot ist ok.
    Ochsenschwanz ist ein eher harter Knochen. Ich würde gerade für den Anfang Hühnerhälse, Brustbeinknochen, Rippen von Lämmern/Kälbern füttern.


    Mögliche Fehlerquellen:
    - zuviel Knochen auf einmal > Knochenkot
    - aber auch zu wenig Knochen > Calcium-Mangel
    - keine oder zu wenig Innereien > Nährstoffmangel (dazu steht im obigen Link genügend)
    - zu mager > Hunde brauchen Fett (da verweise ich auch auf obigem Link ;-) )
    - mangelnde Varietät > Abwechslung ist das A und O beim Barfen
    - zu viel Pülverchen/Sößchen ohne Grund >ein gesunder Hund braucht sowas meistens nicht (meiner bekommt außer Lachsöl nichts)


    Bist du auf facebook unterwegs? Da könnte ich dir 2 gute Gruppen empfehlen, bei denen du viel lernen kannst.

  • Audrey.......aktuell ohne Hund, dafür mit Patenwölfin Yukon von Wolf Science Center Ernstbrunn

    Unvergessen:

    Ashley (DSH-Galgo-Mix), *2007 - † 2020 (Granada/Spanien)

    Gina (DSH-Husky-Mix), *1996 - † 2008 (Tierheim Berlin)

    Trixi (DSH-Labrador-Mix), *1994 - † 1997 (Privatabgabe)

  • ANZEIGE
  • RROdin
    da steht ja noch was von 125 gr fleischigem knochen. kann ich den weg lassen, dafür mehr fleisch und alternativ knochenmehl oder eierschale?


    Hühnerhälse werde ich mal testen. danke :)


    Audrey
    wenn sie das barfen gut verträgt ist es für mich doch ne ganze ecke einfacher. klar muss ich testen was geht und was nicht und die menge ihrer aktivität und bedürfnissen anpassen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich stimme Audrey II zu, es gibt keine Tabellen für Barf. Jeder Hund ist anders.


    Ich finde erstaunlich, dass Hunde nicht von Fleisch allein überleben könnten, aber von Fleischknochen. Aus dieser Tatsache heraus, würde ich darauf nicht verzichten. Meine Hündin liebt Fleischknochen, verträgt die und ich möchte die ihr nicht vorenthalten.


    Wer Knochen ekelig findet oder aus anderen Gründen keine füttern will, kann das sicher mit Pulverchen ersetzen- aber hatte Dein Hund nicht eine Milbenallergie? Dann fallen auch die Algen, Eierschalenpulver, Knochenmehl weg. Das alles ist getrocknet und die Gefahr, dass da Milbenkot schon drauf ist, ist gegeben.(natürlich kannst Du alles einfrieren und damit die Vermehrung der Milben verhindern, aber vielleicht sind die schon drauf)

    Wir sind das grausamste Lebewesen auf der Erde. Bewahrt uns diese Eigenschaft vor der Ausrottung?

  • Zitat von "moni68"

    Gab es eingefroren aber das war nur so ne pampe.


    Dann wars das falsche :|
    Wir haben richtig schöne Fleischstücke.
    Oder Vielleicht hast du fein gewolftes bestellt.

    Liebe Grüße Gismonster


    Wenn Hunde nasses Gras fressen ...hat es vorher geregnet ;)
    hier gehts zu unserem Photothread

  • guten morgen
    ich habe noch nicht bestellt. bei uns im fressnapf gibts barfbedarf. sehr überteuert aber ich wollte erstmal sehen ob ebby überhaupt rohes fleisch mag und verträgt.


    ich ekel mich nicht vor knochen, fleisch oder sonstiges. sie bekommt ja auch schon ochsenschwanz. da ich noch keine fleischige knochen da habe, habe ich ihr heute eierschale zugemixt.


    heute werde ich bestellen. wieviel fleischsorten hab ihr zuhause? denke drei werden reichen. innereien, blättermagen und pansen kommen dazu. gemüse schnibbel ich und koche vor. obst ist überhaubt nicht ihr ding. muss da noch testen.


    Gismonster
    wo hast du das fertigbarf bestellt?


    gruß moni

  • Wir bestellen bei Barfexpress und sind sehr zufrieden.
    Vorher hatten wir woanders bestellt, das war auch nur Pampe
    und das ist leider komplett in der Tonne gelandet, weil er es überhaupt nicht mochte.

    Liebe Grüße Gismonster


    Wenn Hunde nasses Gras fressen ...hat es vorher geregnet ;)
    hier gehts zu unserem Photothread

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE