ANZEIGE
Avatar

Hilfe! Nele beißt.

  • ANZEIGE

    Hallo!


    Ich hab ein, für mich, großes Problem.
    Unsere Nele (inzwischen ca. 8-9 Monate alt), beißt, wenn man sie beim Schlafen stört.


    Angefangen hat es damit, dass sie im Bett schlafen durfte... Ich weiß, nicht unbedingt förderlich, aber ich dachte, das stärkt unsere Bindung. Sie mag es sehr gerne in meiner Nähe zu sein...und damit meine ich, sehr nah.
    Als mein Mann und ich im Tiefschlaf waren, drehte ich mich und berührte Nele versehentlich leicht mit meinem Bein, da sie an meinen Beinen schlief.
    Nele schnappte sofort nach meinem Bein, fletschte die Zähne und knurrte und fletschte, trotz deutlicher Aufforderung das Bett zu verlassen... Schließlich verließ sie lauthals das Bett.


    DAS war ein Schrecken!


    Dieses Ereignis passierte noch ein paar Mal... Obwohl sie nicht mehr ins Bett durfte. Die Anweisung "runter" versteht sie. Jedoch kam sie immer wieder, wenn wir schliefen und es passierte erneut.


    Gesagt, getan. Nele darf nicht mehr ins Schlafzimmer, wenn wir dort schlafen.


    Nun, die kleine Nele darf auch auf das Sofa... Gerade eben lag sie dort, an mich gekuschelt... ich streichelte sie kurz und es passierte.... sie fletschte die Zähne, schnappte nach meiner Hand... Ich scheuchte sie SOFORT von der Couch und stand auf. Sie schaute mich mit eingezogenem Schwanz an und wirkte sehr unsicher. Danach habe ich sie erstmal ignoriert.



    Ich schrieb hier schonmal, dass Nele schnappt, wenn sie etwas Essbares hat. Eure Tipps waren toll, aber leider fast wirkungslos...Ganz selten klappt mal das "Tauschgeschäft", also Leckerlie gegen ihre Errungenschaft. Wir haben uns sozusagen damit abgefunden und passen auf, dass Besucher ihr in dem Fall nicht in die Quere kommen.



    Nun... Ich beschreibe Nele kurz. Sie ist eigentlich eine sehr sehr liebenswerte Hündin. Sie liebt alle Menschen und Tiere. Sie verhält sich zwar sehr forsch, aber im Normalfall auch sehr unterwürfig.


    In der nächsten Zeit soll es bei uns Nachwuchs geben. Es wäre eine Katastrophe, wenn Nele diese schlechten Verhaltensweisen bei einem Kind zeigen würde...
    Wir wissen aber nicht mehr weiter...
    Ich weiß, dass es wahrscheinlich ein Fehler unserer Seite ist. Ich wäre über eure Hilfe sehr froh...


    Danke im Vorraus.

  • ANZEIGE
  • Ich werde auch grantig, wenn man mich beim Essen, aber besonders, beim Schlafen, stört!
    Da müßt Ihr halt dafür sorgen, das diese Störungen nicht passieren. Besonders, wenn dann das Kind da ist!!

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

  • Hm, das sehe ich nicht ganz so. Ich finde nicht, dass sie so reagieren darf. Denn Störungen passieren nicht immer absichtlich.


    Vielen Dank für die Antwort.

  • ANZEIGE
  • Ein selbstbewußter Hund, der gelernt hat, sich bei den Haltern sicher zu fühlen, wird auch nicht so "überreagieren"!
    Nur leider sind solche Hunde in heutiger Zeit deutlich in der Minderheit, und bei Tierschutzhunden, oder Hunden aus dubiosen Quellen, oder von nicht ganz so kompetenten Züchtern, muß man immer Abstriche machen.
    Und wenn Ihr Nachwuchs erwartet, liegt die Verantwortung ganz alleine bei Euch, ob der Hund nun wunschgemäß reagiert oder nicht!

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

  • QuoVadis
    Ist ja schön und recht, ich finde es allerdings nicht normal dass ein Hund da so reagiert. Beim Fressen stört man einen Hund nicht, aber wenn es nötig ist dann sollte er es sich schon von seiner Bezugsperson wegnehmen lassen. Und ein Hund, der nach mir schnappt und die Zähne fletscht weil ich ihn berühre (evtl. auch aus Versehen) während er schläft, da läuft was ganz gewaltig schief und ich finde es fahrlässig dass du das so runterspielst und als "normal" hinstellst.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Naja, wenn der Hund im Bett schläft sollte er gewisse Berührungen schon ab können.


    Erna ist auch Bettschläfer und auch sie schläft sehr eng. Ich bewege mich viel und da gibts für sie schon mal nen Knuff mit dem Bein oder Arm ... da muss sie durch. Bei uns klappt das auch ohne wenn und aber. Meistens schläft sie bei meinem Mann ... der ist wohl ruhiger :lol:


    Sollte sie sich aber einmal ohne wirklich trifftigen Grund auf Bett oder Couch daneben benehmen, wär damit erstmal Schluß. Da würden wir auch keine Gnade kennen.


    In deinem Fall würde ich dem Hund einen neuen Schlafplatz zuweisen an dem sie wirklich ohne Störung schlafen kann. Das sollte der Nachwuchs auch von Anfang an lernen ... dann sollten solche Zwischenfälle ausbleiben.


    Wenn sie natürlich weiterhin beißt sollte man wohl über einen fähigen Trainer nachdenken.

    Nadine mit Erna 12.08.2011
    Chihuahua Jack Russell Mix ... 4kg die uns voll im Griff haben ;o )


    Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund.
    Hildegard von Bingen

  • Zitat von "Snunel"

    Hm, das sehe ich nicht ganz so. Ich finde nicht, dass sie so reagieren darf. Denn Störungen passieren nicht immer absichtlich.


    Vielen Dank für die Antwort.




    Ein Hund ist ein Individium wie jedes andere Wesen auch, dementsprechend darf er auch individuell reagieren. Mein Yuukan schläft auch auf dem Bett (28kg schwerer Hund) und ich weiß das ich ihn 100% unterbewusst öfters mal eine verpasse, im gegenzug habe ich eben auch mal ne harte Hundepfote im Kreuz oder er steigt über mich drüber und rammt mir seine Pfote in den Bauch. Alles völlig stressfrei.
    Wenn dein Hund so reagiert, gib ihm ein Ort in dem er ungestört ist. Ahja und lass abklären ob sie schmerzfrei ist. Stell dir vor du hast schmerzen und jemand trifft dich genau da, während du schläfst, dann würde dir auch mindestens ein ´Aua, spinnt ihr, passt doch auf´ entkommen.

  • Zitat von "L1zZzA"

    QuoVadis
    Ist ja schön und recht, ich finde es allerdings nicht normal dass ein Hund da so reagiert. Beim Fressen stört man einen Hund nicht, aber wenn es nötig ist dann sollte er es sich schon von seiner Bezugsperson wegnehmen lassen. Und ein Hund, der nach mir schnappt und die Zähne fletscht weil ich ihn berühre (evtl. auch aus Versehen) während er schläft, da läuft was ganz gewaltig schief und ich finde es fahrlässig dass du das so runterspielst und als "normal" hinstellst.


    Ich spiele nichts herunter, aber leider ist es schon fast normal, das die Halter es nicht schaffen, dem Hund Sicherheit und Führung zu vermitteln, und dann passieren solche Sachen!

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

  • Richtig, die Verantwortung liegt bei uns. Deswegen möchte ja etwas dagegen tun. Bzw wissen, was wir falsch machen.
    Ich habe das noch nie bei einem Hund erlebt. Wir haben uns wirklich sehr erschrocken...Und wir stören sie nicht absichtlich beim schlafen.


    Und abgeklärt, ob sie schmerzfrei ist habe ich. Es ist alles in Ordnung.

  • Zitat von "Snunel"

    Hm, das sehe ich nicht ganz so. Ich finde nicht, dass sie so reagieren darf. Denn Störungen passieren nicht immer absichtlich.


    Vielen Dank für die Antwort.



    hallo Snunel,


    es fällt mir wirklich nicht leicht dir zu schreiben oder zu sagen
    dass dein Hund offensichtlich "Angst" hat
    soweit ich informiert bin, ist ein angstbesetzter Hund ( der offensichtlich grundlos "beisst", so wie du das beschreibst ) nicht "therapierbar"


    du musst eine Entscheidung treffen, zum Wohle deiner Familie und auch des Hundes


    L.G.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE