ANZEIGE
Avatar

Kniescheibe ist locker - was tun?

  • ANZEIGE

    Hallo.


    Wer auf meinen Benutzer Namen guckt, wird sich eventuell an unser Thema von vor 2 Wochen erinnern.
    Ich glaube es war ganz unterhaltsam.


    Ich habe heute eine schlechte Nachricht von unserem Tierarzt bekommen und suche nach Hilfe.


    Ich 26 Jahre und mein Familienmitglied, 9 Monate alte franz. Bulldogge, rüde, haben ein Problem und bitten euch um eure Hilfe.


    Ich bring es erstmal auf den Punkt:


    Beim spielen hat sich seine Kniescheibe gelockert und so weiter


    Wer kennt das? Wo lasse ich ihn operieren? Wo bekomme ich hilfe?


    Wo bekomme ich Rat?


    Ich war heute bei unserem Tierarzt der ihn operieren kann und so weiter. Ich vertraue diesem Mann voll und ganz da er uns bei unserem ersten Hund vorbildlich und verantwortungsvoll gehandelt hat. Also ein taffer Typ. Unser erster Familien Hund hatte Probleme und der Arzt war immer zu unserer Zufriedenheit an unserer Seite und wir haben mit ihm zusammen unseren ehemaligen Hund gute 6 Jahre Lebenszeit geschenkt durch einen 2 wochigen Auffenthslt im Universitätsklinikum in Hannover. ( wir sind Hamburger (
    Was ich sagen will ist ich vertraue diesem Mann weil er sich für das Tier eingesetzt hat und nicht für Wissenschaft und Geld entschieden hat. War ungewöhnlich und interessante für Uni sprich wissenschaft.wir hatten mehrere Sachen mit unsere mischlingshundin.
    Scheinachwangerschaft Lungen und so weiter.
    Aber das ist Schnee von gestern.



    Was mache ich jetzt?
    Ich habe vorhin die Diagnose bekommen und bin ratlos.
    Seine Kniescheibe ist mehr oder weniger raus.
    Er ist total aufgedreht und strotzt vor Energie und sobald er aufdreht geht die knie Scheibe raus und er humpelt und so weiter.
    Er hat schmerzen und kann nicht richtig leben. Nur seine Mentalität und sein Kampfgeist halten ihn bei der stange
    Er kann nicht richtig auftreten und so. Er hat schmerzen und so. Versteht ihr das?
    Er ist 9 Monate alt.
    Das ist doch nicht lebenswert.
    Mir ist das so egal was fur kosten er jetzt verursacht aber ich weiß nicht was ich machen soll.
    Er hat schmerzmittel, entzüdungshemmer und was zum Wohlbefinden und zur Beruhigung bekommen.


    Ihr merkt sicher beim lesen das das was ich schreibe relativ ungeordnet ist und es mir schlecht geht.


    Was mache ich?


    Wer zart ist und so weiter und keine lust auf probleme hat den nächsten Absatz nicht lesen ihr Werdet nichts verpassen und das ist wirklich besser so- ihr verpasst nichts.


    Folgendes.(nicht weiter lesen)
    Man kann ihm jetzt ein Stück aus dem Knochen an dem die Kniescheibe sitzt
    Rausschneiden und versuchen damit seine Kniescheibe besser zu positionieren allerdings ist damit athrose sprich verschleiss und schmerzen vorprogrammiert bzw. Sehr wahrscheinlich und er wird auf alle Zeit Probleme haben.


    Fakt ist um mal wieder zu den Fakten zu kommen
    Seine Kniescheibe ist locker und sobald er in Spiel bzw Kampf reingeht ....
    Egal schreibt bitte erstmal was hier fehlt an Infos bekommt ihr


    Er kann weder spielen/noch kämpfen und ja. Ich bin bedient und hab die Nase mehr als voll


    Also wo wie was
    Geht jetzt jetzt ab.


    Und erspart euch bitte feindselige kommentare weil ich hier neu bin macht von mir aus ein neues Thema auf und gebt dort eure Gedanken zum besten aber seht von Angriffen ab?! Auch wenn ihr recht damit habe das ich hier noch nichts großes gegeben habe wenn ich zeit habe lese ich hier und werde auch nach meiner Erfahrung etwas zum besten geben. Immmoent nehme ich nur ja ich weiß aber habt Nachsicht wenn ich zeit habe kommentiere oder besser helfe ich euch germe.


    Was mache ich jetzt Mit diesem hund? Mit meinem hund?


    Ihm geht's gut- nachder medikation kein wunder.
    Alles per Injektion direkt ins Blut.
    Leute man was soll ich tuen???

  • ANZEIGE
  • Also mit sind die Operationsmethoden bei einer Patellaluxation bekannt. Und auch die eventuellen Folgen. Ich würde einen so jungen Hund sofort operieren! Wobei ich bei einer Bulldogge vorsichtig wäre was eine Injektionsnarkose angeht. Eher würde ich zu einer Inhalationsnarkose tendieren!


    Was mich stutzig macht!? Von was für einem Kampf redest du in den er "rein geht"?

  • Ich überlege ob es Sinn macht an ihm rumzusägen. Du oder sie sagen ja. Wo mach ich das. Unser Tierarzt ist Top aber haben die Leute in Hannover oder Bremen mehr routine? Solche Fragen stelle ich mir. Oder soll es einfach nicht sein?


    Kampf ja großes Wort vielleicht wie auch immer. Eine Bulldogge kämpft und damit meine ich spielen anders mit Artgenossen als mit anderen Hunden. Ich bin kein Profi aber das ist einfach Fakt

  • ANZEIGE
  • Das Thema ist bitter ernst ob du die inhalationsnarkose bevorzugst ist in meinen Augen provokant oder was meinst du damit? Ich finde die auch sehr gut aber das kein Spaß also was meinst du? Mein kleiner Crack droht ihr ernsthaft schaden zu nehmen

  • Zitat von "Stadtkind"

    Also mit sind die Operationsmethoden bei einer Patellaluxation bekannt. Und auch die eventuellen Folgen. Ich würde einen so jungen Hund sofort operieren! Wobei ich bei einer Bulldogge vorsichtig wäre was eine Injektionsnarkose angeht. Eher würde ich zu einer Inhalationsnarkose tendieren!


    Was mich stutzig macht!? Von was für einem Kampf redest du in den er "rein geht"?


    Ich bin stinkt sauer und kann damit nichts anfangen .

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Also ich würde eine solche OP nicht bei meinem Haustierarzt machen lassen. Soweit ich weiß ist Dr. Brunnberger sehr gut. Er arbeitet in Berlin in der Tierklinik. Ob dir dieser Weg zu weit ist musst du selber entscheiden. Vielleicht empfiehlt dir ja jemand noch einen guten TA in deiner Nähe. Machen lassen würde ich es auf jeden Fall! Der Hund ist noch so jung, da kann man noch viel machen!


    Ok das hast du dich mit dem Wort Kampf einfach etwas unglücklich ausgedrückt, deshalb hab ich ja gefragt.


    Und hier im Forum wird man im allgemeinen mit du angesprochen. Also wirklich förmlich ist hier niemand!


    P.S.: Wieso bist du stinksauer und kannst damit nichts anfangen??

  • was willst Du denn hören?
    Dein Hund ist krank, das tut mir sehr leid für Dich und den Hund. Aber wenn das behandelbar ist, lass es behandeln. Was willst Du denn sonst noch hören? Lass ihn einschläfern, weil er so link war und Du die Nase voll hast? Wie Du ja selbst schreibst?


    Dein Hund ist sehr krank und gehört behandelt. Wenn Du das nicht willst, ist das ok. Der Hund ist ja eh "link". Aber Dein Hund kann ein schönes Leben haben. Wenn Du nicht bereit bist zu all den Mühen ist das ok, keiner wird dich verurteilen hier. Aber dann such doch bitte dem Hund ein anderes Zuhause.

  • Ich verstehe bis zu einem gewissen Grad Deine Aufregung, aber welche Hilfe genau suchst Du?


    Patellaluxation ist keine schöne Diagnose, aber auch kein Todesurteil. Viele Kleinhunde haben damit zu kämpfen, aber die Veterinärmedizin bietet gute Behandlungsmöglichkeiten an. Ich würde an Deiner Stelle so schnell wie möglich einen Termin bei einer renommierten Tierklinik mit einem guten Orthopäden (gibt es in Hamburg bestimmt) machen und wenn notwendig, zeitnah operieren lassen. Bis dahin in Absprache mit dem TA den Hund medikamentell behandeln und halt strikt schonen.

  • Ich verstehe auch null warum ich eben so angemacht wurde! Ich habe (obwohl ich das andere Thema kenne) versucht sachlich zu helfen. :/

  • Zitat von "sunsebastian"

    Ich bin stinkt sauer und kann damit nichts anfangen .


    Mäusken, lies nochmal ganz langsam was sie geschrieben hat.


    1. Hund operieren!
    2. Nicht beim Haustierarzt, sondern in einer Tierklinik
    3. Inhalationsnarkose (also in Schlaf legen per Gas, das eingeatmet wird) ist besser als Injektionsnarkose (also ein gespritztes Narkosemittel). Narkose ist nicht Einschläfern

    Grüße von Tamara

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE