ANZEIGE
Avatar

Welpe wurde angegriffen

  • ANZEIGE

    Hi


    Meine Kleine ist nun 12 Wochen alt (seit 2,5 Wochen bei uns ) und wurde heute unvermittelt von einem anderen Hund angegriffen
    Situation war : ich habe mit ihr an einer Bank gewartet als von einem nahegelegenen Bauernhof ein Hund unvermittelt und komplett lautlos um die Ecke geschossen kam, sich auf Mia stürzte, die sich schreiend auf den Rücken warf
    Der andere Hund ließ nicht ab, sein Besitzer packte ihn am Nacken und zog ihn von meiner Kleinen


    Das lief fast komplett lautlos, der andere knurrte erst, als er Mia schon zu packen hatte
    Wir haben sie wirklich erst 2 Meter vorher sehen können, da war keine Möglichkeit mehr zu reagieren


    Ich habe Mia auf Verletzungen hin untersucht, aber nichts sehen können


    Aber sie ist total verstört, nach dem Vorfall schlief sie 2 Std unter dem Tisch und wollte nichtmal rauskommen, als mein Mann nach Haus kam. eben kam ich von einem Termin und sie hatte sich wieder verkrochen, obwohl sie um diese Zeit sonst immer nochmal wach ist und raus will
    Auf der abendlichen Gassirunde haben Mann und Hund zwei ihrer "Freunde" getroffen , mit denen sie sonst begeistert tobt und spielt - sie rannte sofort schreiend weg so weit wie es die Leine zuließ.
    Sie hatte Angst vor jedem Geräusch, vor jedem wehenden Blatt. Sonst ist sie total unerschrocken und geht eher gucken, wenn sie was hört


    Was kann ich nun machen um sie wieder aufzubauen ?
    Wir sind die Einzigen mit Hund im Freundeskreis , so dass ein kontrollierter Umgang mit einem lieben Hund nicht machbar ist.
    In der Nachbarschaft gibt's auch keinen geeigneten Kandidaten, wir müssen unsere Hundekontakte erst langsam aufbauen.


    Morgen wollen wir uns mir zwei Junghunden (4Monate) , einer davon aus der welpengruppe und einer älteren Hündin (die wohl etwas schwierig ist) treffen und hatten eine Wiese im Nachbardorf im Auge, die jedoch nicht eingezäunt ist (200m weiter ist die Autobahn)
    Ich hab echt Angst, dass sie da Panik bekommt , wenn die alte Hündin sie anknurrt und unkontrolliert wegrennt.
    Da kennt sie sich nicht aus (wir waren da noch nie) und ich bezweifle, dass sie auch nur den Weg zurück zur Wiese findet, wenn sie panisch wegrennt , oder dass sie vielleicht bis auf die A7 rennt
    Aber an der Leine toben ist auch blöd und zurückrufen klappt erst bedingt, in so einer PanikSituation sicher gar nicht


    Lieber sein lassen morgen?


    Sonntag ist Welpengruppe, zumindest da kann sie nicht vom Gelände laufen


    Vielleicht sind das auch ganz doofe Fragen, bitte seht es mir nach, meinen letzten Hund hatte ich als Kind und der ist nach einem Beißvorfall nie wieder der Alte geworden


    LG


    Krissi

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • ANZEIGE
  • Ich würde das Treffen mit der älteren, schwierigen Hündin erstmal absagen und am Sonntag in die Welpenspielgruppe gehen. Bis dahin hat sich dein Hund sicher wieder beruhigt.
    So ein Zwischenfall ist immer richtig blöd, verstehen kann ich sowas nicht. Meine Hunde waren zu Welpen und Junghunden immer sehr lieb.
    Wenn so etwas noch einmal vorkommt, schnapp dir direkt den Angreifer und halt ihn fest bis der Besitzer kommt.

  • Den Gedanken hatte ich auch, dass sie morgen erstmal Pause braucht, wenn da noch ein anderer Hund auftaucht
    Wenn sie da gleich wieder angeknurrt wird, ist wahrscheinlich alles vorbei


    Ich bin vorhin auch dazwischen gegangen, aber das war bei dem Hund ohne Halsband nicht ganz einfach, ich konnte nur versuchen, ihn irgendwie wegzudrücken, weil ich ja mit der anderen Hand noch Mias Leine hatte.
    Wahrscheinlich stand ich auch erstmal neben mir vor Schreck
    Der Besitzer war nach 2-3 Sekunden da wurde mir hinterher gesagt , kam mir vor wie eine Ewigkeit

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • ANZEIGE
  • In solchen Situationen können einem Sekunden wie Ewigkeiten vorkommen.
    Du hättest den anderen Hund im Nackenfell festhalten können, wenn man da richtig zupackt, kann er auch nicht nach hinten beissen.
    Ist ja nochmal alles gut gegangen, du wirst schon noch lernen deinen Hund zu verteidigen. ;)

  • Das Treffen morgen würde ich lassen, damit sich Mia erstmal beruhigen kann.


    Aber laufen lassen würde ich meinen Hund eh nie auf einer nicht eingezäunten Wiese nahe der Autobahn, wenn alle beteiligten Hunde noch nicht sicher abrufbar sind und einer davon sogar als schwierig gilt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja, in dem Moment war ich so daneben , dass ich irgendwie nicht ans Nackenfell gedacht hab, sondern "mittenrein" gegriffen habe
    Mein Mann meinte schon, ich hab Glück gehabt, dass der nicht mich gebissen hat


    Auf der Wiese treffen sich wohl öfter Hunde, ich war da noch nie und wurde von einer anderen Welpenbesitzerin eingeladen. Ich hab gefragt, ob's da welpensicher eingezäunt ist und sie meinte, da wär noch nie einer weg gewesen, aber ganz drumrum gibt's keinen Zaun


    Ich lasse mir mal erklären, wo genau das ist und sehe mir das ohne Hund mal an. Auch wenn ich mich dann als Angsthase bezeichnen lassen muss. aber mir ist das zu heikel
    Schließlich ist sie erst 12 Wochen und man muss es nicht riskieren, dass sie wegrennt und ihr was passiert


    Für Morgen sage ich erstmal ab. Morgen machen wir einen ruhigen Tag und ich beobachte sie noch genau

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • Zitat von "KrissiMia"

    Was kann ich nun machen um sie wieder aufzubauen ?


    Die Welpengruppe ist doch eine gute Sache? Vorausgesetzt es ist eine gute Gruppe. ;) Werden die Junghunde dort alle abgeleint und dürfen unkontrolliert miteinander toben?


    Wenn Du Deinen ängstlichen Hund auf die etwas schwierige Schäferhündin los lässt, lieferst Du ihn aus. Das wäre schlichtweg unfair und ein Vertrauensbruch.


    Hast Du selbst Angst? Weil Du von Deinem Ersthund schreibst, der dann nie mehr der selbe war?


    Tut mir wirklich leid, dass das passiert ist. Aber gerade ein Junghund hat gute Chancen zu erlernen wie er sich gegenüber anderen Hunden souverän verhält. ;)

  • Hm, Angst... Ja, irgendwie schon
    Unser früherer Hund ist fast 15 geworden und 14 Jahre lang erinnere ich mich nur an totalen Terror, wenn ein Hund in Sicht kam.
    Aber ich war noch Kind damals und Hundeschulen gabs nur eine in der Nähe und die war grausig. Das war selbst uns klar damals
    Und darum weiß ich heute so genau, dass man schnell das Vertrauen wieder aufbauen muss und nicht erst Monate später. Da wars bei ihm zu spät.
    Und Mia soll ein glücklicher Hund mit Hundekontakten werden.


    Sonntag zur Welpengruppe in der Hundeschule werden alle abgeleint, sind ca 6-8 Hunde bis 16 Wochen, einer schon 20 Wochen
    Da ist auch sicher eingezäunt und sie kennt es ja schon vom letzten Mal


    Den anderen Treff hab ich jetzt erstmal abgesagt für heute. Nach der Nacht, die hinter uns liegt, scheint sie sehr viel im Schlaf nochmal erlebt zu haben
    Ich muss nochmal klären, ob in Zukunft nicht vielleicht ein eingezäunter Freilauf angepeilt werden kann (der liegt in unserer Nähe und anderen müssten 20Minuten fahren) und wir uns nur mit den Kleinen treffen. Die Alte kennt es ja, allein zu bleiben.


    Einen anderen Hund haben wir heut noch nicht getroffen, mal sehen, wie sie reagiert auf vertrautem Gebiet

    Mia, geb 06/2014 - wunderbarer Großpudelmix

  • Oh, das ist wohl DIE Horrorvorstellung von jedem Welpenbesitzer! Beobachte Deine Kleine sehr gut, es kann ja auch sein, dass sie innerliche Quetschungen und Hämatome davon getragen hat und wirklich nicht "nur" Angst, sondern auch Schmerzen hat!


    Ich würde am Sonntag in der Welpengruppe zuerst ein paar Minuten mit ihr ausserhalb des Zaunes bleiben (angeleint selbstverständlich) und sie beobachten, ob sie von sich aus zu den anderen Welpen hin möchte. Und erst dann langsam ins Gehege und sie mit vorerst einem ruhigen, sanfteren Welpen spielen lassen, bevor sie mit allen 6 bis 8 anderen spielen kann.


    In meiner Welpengruppe habe ich dafür ein separat eingezäuntes, kleineres Gehege zur Verfügung.


    Ich wünsche Euch alles Gute und dass Ihr Beide dieses Erlebnis gut verarbeiten könnt!


    Liebe Grüsse Irène

    Ohne meine Hunde ist mein Leben nicht vollständig.

  • Sowas ist schrecklich. Meiner Schäferhündin ist das als Welpe auch passiert. Sie lag auf einem Geburtstag seelenruhig unter der Bank auf der ich saß, als eine ausgewachsene Schäferhündin angerast kam, unter die Bank stürzte und ihr die Nase blutig biss. Keine Vorwarnung, sie hat wohl gesehen ich sitze neben ihrem Herrchen und hat sich meine geschnappt als sie sah die liegt da auch zu nah.
    Meine Hündin war erst verschreckt, aber kaum war sie ausgewachsen hat sie die andere geschnappt.


    Meiner jetzigen schon knapp 6 Jahre alten Hündin ist schon ähnliches passiert. Am ersten Tag nachdem wir sie abgeholt hatten hat eine Hündin sie angefallen. Kira hat auch geschrien und sich sofort unterworfen und wir konnten die große weg holen.
    Zum Glück ist sie dadurch nicht zu Schaden gekommen, auch körperlich nicht. Wir haben ein Auge drauf aber gehen bis heute mit den anderen spazieren ohne das wieder was passierte. Sie freut sich wenn die anderen kommen.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE