ANZEIGE
Avatar

Leichte Pyometra?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    es geht um meine 1,5 jährige Weiße Schäferhündin. Ich habe letzten Freitag ganz leichten weißlichen Ausfluss bei ihr festgestellt. Eigentlich auch nur, weil sie sich vermehrt sauber gemacht hat und ich daraufhin abgetupft habe. Läufig war sie von Ende Juni bis Mitte Juli. Daraufhin waren wir am Samstag beim Tierarzt. Allgemein war Luna fit, hat nicht vermehrt getrunken usw. Sie hat nur die Woche vorhrr schlecht gefressen, was aber wahrscheinlich an Würmern lag, die wir ein paar Tsge vorher durch Kotproben gefunden haben. Inzwischen frisst sie wieder super.
    Jedenfalls hat die TA uns nach ihrem Zustand befragt und sie abgetastet. Sie meinte vom Tasten fühlt sich alles normal an und da sie auch fast keinen Ausfluss hat, kann es höchstens ganz leicht entzündet sein. Sie würde erstmal von einer AB Gabe absehen und hat uns das homöopathische Metrovetsan mitgegeben. Da sollte wohl, dass was da ist, gut rauskommen.
    Wir sollten sie aber gut in ihrem Verhalten beobachten und sofort wiederkommen, wenn der Ausfluss mehr, eitrig oder blutig wird.


    Sie bekommt das Metrovetsan nun seit Sonntag. Ihr gehts immer noch super. Der ganz leichte Ausfluss ist immer noch da. Vorhin habe ich abgetupft und es wirkte auf dem Papier ganz leicht gelblich. Ich werde nachher eh nivhmal beim Tierarzt anrufen. Kann das leicht gelbliche auch sein, weil nun wie angekündigt alles rauskommt? Nun wollte ich aber vorher mal von euch wissen, ob Abtasten zur Diagnose reicht, ob die homöopathische Behandlung bei so einer leichten Form ausreichen kann oder ob ich mir schlimme Sorgen machen und den TA wechseln sollte...
    So richtig weiß ich sonst auch nicht, was ich eigentlich wissen will. Wahrscheinlich einfach mal eine andere Meinung zu der Situation?


    Liebe Grüße,
    Eileen

    (Calida) Luna * 16.01.2013 - Weißer Schweizer Schäferhund

  • ANZEIGE
  • So richtig weiterhelfen kann ich dir auch nicht.


    Ich habe meine Hündin vor zwei Wochen kastrieren lassen (müssen) wegen Pyometra.


    Sie hatte leichten beigefarbenen Ausfluss. Getrunken hat sie nicht auffällig mehr, war aber etwas schlapp, was ich aber auf ihre Scheinträchtigkeit geschoben habe (die war sie immer so). War mit ihr dann in der Tierklinik, wo der TA meinte, sie hätte eine "massive Gebärmutterentzündung".
    Hab mich dann entschlossen, sie bei meinem TA kastrieren zu lassen (AB hatte sie von der Klinik mitbekommen, damit der Eiter nicht zu einer Blutvergiftung führt). Dieser hat beim Abtasten gemerkt, dass der Bauch ganz hart ist. Nach der Kastra meinte er dann aber, so arg sei die Pyo gar nicht gewesen (vermutlich ging es ihr deshalb so gut). Vielleicht auch deswegen, weil es ja offenbar eine offene Pyo gewesen ist. Keine Ahung. Ich werd's wohl nicht mehr erfahren.


    Aufgrund dessen, dass ich mit drei TÄ gesprochen habe und alle meinten, dass eine Pyometra sehr gefährlich werden kann, wäre mir persönlich das zu heikel, als dass ich da kein AB sondern Globuli gebe.
    Keine Frage, ABs sind suboptimal, aber in dem Fall...
    Kann ja leider ganz schnell zu spät werden.

    Liebe Grüße vom Hündchen und mir

  • Wenn ich so TA-Aussagen höre gruselt es micht. :lepra:


    Erstmal muss ich leider sagen, das die wenigsten TÄ eine Gebärmutter adäquat ertasten können und dann auch noch bemerken ob sie vergrößert ist. Das können welche die Züchter betreuen und das oft gemacht haben, sonst eher seltener.


    Warten ob der Ausfluss mehr wird ist in meinen Augen unverantwortlich. Zu diesem würde ich nie mehr gehen.
    Lasse sie Schallen um eine Pyometra ausschließen zu können, alles andere ist Unsinn.


    Bei einer Pyometra muss es den Hündinnen nicht schlecht gehen, auch vermehrtes Trinken kommt längst nicht immer vor.
    Genau wie Sherperd hatte ich eine Hündin mit minimalstem Ausfluss. Sonst nichts, ihr ging es genauso gut wie immer bis auf gelegentliches vermehrtes sauber machen.
    Es war aber eine Pyo die wir mit Antibiotikum und Alizin in den Griff bekommen haben.
    Gehts den Mädels erst schlecht weil der TA lange wartet, ist die OP sehr risikoreich.

  • ANZEIGE
  • Nojani hats schon geschrieben, bei Verdacht auf eine Pyometra gehört die Hündin geschallt. Ich würde an Deiner Stelle heute noch zum (anderen?) TA gehen. Alles Gute!

    Viele Grüße
    von der Rotbuche


    Die Welt ist hier und jetzt.

  • Ich wollte es auch gerade schreiben.
    An deiner Stelle würde ich auch ganz schnell mal nen Schall draufhalten lassen. Wenn es dann immer noch heißt, dass die Pyo quasi unbehandelt bleiben soll (was ich absolut nicht glaube..), dann ist es ja in Ordnung.
    Eine Gebärmutterentzündung ist wirklich, wirklich kein Spaß. Ich würde dir wirklich wärmstens empfehlen, nicht einfach abzuwarten und Däumchen zu drehen. Und das ist keine böse gemeinte Panikmache... :no:

    “Dogs are great. Bad dogs, if you can really call them that, are perhaps the greatest of them all.”


    ― John Grogan, Marley and Me: Life and Love With the World's Worst Dog

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Du solltest ganz dringend eine Ultraschall-Untersuchung machen lassen wie auch von anderen bereits geschrieben.


    Durch abtasten kann auch der erfahrenste TA die Gebärmutter nicht fühlen, wenn sie leer oder nur wenig gefüllt ist.
    Vielleicht ist es "nur" eine Scheidenentzündung. Vielleicht aber auch nicht.....

  • Bei meiner Hündin war das eine Vaginitis.
    Hast du mal an dem Ausfluss gerochen? Wenn es übel riecht, dann ist es sicherlich eine Pyo.


    So oder so würde ich dringend den Hund schallen! Je früher das erkannt wird, umso mehr ersparst du dem Tier AB und Kortison.


    Gute Besserung!

  • Danke für eure Antworten. Sie bestätigen mich mit meinem mulmigen Gefühl. Wir gehen morgen früh zum Tierarzt und werden dort auf jeden Fall auf eine Ultraschalluntersuchung bestehen.
    Riechen tut es übrigens gar nicht.
    Ich hoffe, es geht alles gut.
    Nochmal danke!

    (Calida) Luna * 16.01.2013 - Weißer Schweizer Schäferhund

  • Zitat von "Cattlefan"


    Durch abtasten kann auch der erfahrenste TA die Gebärmutter nicht fühlen, wenn sie leer oder nur wenig gefüllt ist.


    Da muss ich Dir wiedersprechen. Auch eine unauffällige Gebärmutter ist tastbar, wenn der Bauch minimal angespannt ist. Ist eine minimale Entzündung da mit sehr wenig Sekret fühlt man das wunderbar, da die Gebärmutter dann eine andere Konsistenz hat, sie ist etwas "härter" und prima zu fühlen.(finde ich, bzw meine Finger auf jeden Fall) Viel Erfahrung und etwas Talent natürlich vorausgesetzt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE