ANZEIGE
Avatar

Was haltet ihr von diesem Video?

  • ANZEIGE

    Huhu,


    also ich muss ja schon sagen das es mich beeindruckt. Ich frage mich wie sie ihrem Hund das SO beigebracht hat. Selbst der Blick ist perfekt!


    [youtube]

    [/youtube]


    Was ist eure Meinung? Würdet ihr sowas auch machen?

  • ANZEIGE
  • So, wie ich Rottis bisher kennengelernt habe, ist es wohl einfacher, knurren auf Kommando zu trainieren, als bellen! :)
    Die Kollegen auf dem Hundeplatz mit ihren Rottis hatten teilweise so ihre Probleme, den Hunden das Verbellen nahe zubringen, Knurren war da schon eher drin.

    Zitat

    Würdet ihr sowas auch machen?


    Wer`s braucht, letztendlich ist es nur ein Trick.

    Gruß
    Hanne


    Erfolg ist die Fähigkeit,von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren. Winston Churchill

  • Zitat von "QuoVadis"

    So, wie ich Rottis bisher kennengelernt habe, ist es wohl einfacher, knurren auf Kommando zu trainieren, als bellen! :)
    Die Kollegen auf dem Hundeplatz mit ihren Rottis hatten teilweise so ihre Probleme, den Hunden das Verbellen nahe zubringen, Knurren war da schon eher drin.


    Wer`s braucht, letztendlich ist es nur ein Trick.


    :gut:
    Rottis sind halt keine Kläffer.
    Wobei: das RICHTIGE Knurren eines Rottis klingt dann noch ne Ecke ....anders. Das kommt nicht aus der Kehle, das kommt mehr von "ganz unten". ;)

  • ANZEIGE
  • Ja das richtige Knurren kenne ich. Bin mit einem Rottimädel aufgewachsen das Fremde in meiner Nähe nicht so toll fand...


    Klar ist das nur ein Trick, aber was mich halt echt beeindruckt hat ist das selbst der Blick passt. So ein toller Hund! :D

  • Der Blick kommt automatisch zustande, wenn der Hund die Lefzen zieht und weiterhin die Besitzerin im Auge behält, dadurch schiebt sich die Gesichtshaut leicht nach oben und verengt die Augen.


    Nein ich würd es nicht machen.
    Nicht weil es "böse" aussieht oder sonst was, sondern weil ich persönlich einfach generell wenig für Tricks übrig hab. Ist für mich im Grunde nichts anderes als "Rolle" oder "Pfötchen geben"... können meine Hunde auch alle nicht.

    LG Raphaela

    "The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem." Cpt Jack Sparrow

    "Das ist der Weg" Din Djarin

    Mr Ekko, Cardassia & Azog

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich gestehe ja das ich mich nachdem ich meinen Dicken Pfote geben beigebracht habe auch erst regelrecht geweigert habe noch mehr zu machen. Aber inzwischen mache ich sowas ganz gerne. Einfach weil ich gemerkt habe das er gerne auf diese Weise Zeit mit mir verbringt und dabei richtig aufblüht.


    Aber ich denke das ist immer eine Frage des Hund-Halter-Gespanns. :smile:

  • Zitat von "Patti"

    Rottis sind halt keine Kläffer.
    Wobei: das RICHTIGE Knurren eines Rottis klingt dann noch ne Ecke ....anders. Das kommt nicht aus der Kehle, das kommt mehr von "ganz unten". ;)


    Könntest du das bitte meinem Nachbarrotti auch mal sagen? Der meldet jedes fallende Blatt, jeden Lufthauch :ugly:


    Mir reicht das "falsche" Knurren schon, beeindruckend. Da gibt es auch so ein Video von einem Schäferhund, der kann das auch so. Guckt ganz lieb und "treudoof", bekommt das Kommando und wird zu Mr Hyde... irre.

  • Zitat von "Bageerah"

    Könntest du das bitte meinem Nachbarrotti auch mal sagen? Der meldet jedes fallende Blatt, jeden Lufthauch :ugly:


    Mir reicht das "falsche" Knurren schon, beeindruckend. Da gibt es auch so ein Video von einem Schäferhund, der kann das auch so. Guckt ganz lieb und "treudoof", bekommt das Kommando und wird zu Mr Hyde... irre.


    Hast du einen Link zu dem Video? :ugly:

  • Lee hat es in den Grundzuegen gelernt, Fou lernt gerade irgendwas in die Richtung (es ist eher ein grummeln). Einfach weil sie es angeboten haben und ich es witzig fand/finde.
    Ist halt ein weiterer Trick den eigentlich kein Mensch braucht ;)

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • Ich würde es machen, wenn meine Hunde da auch nur mal nen Ansatz zeigen würden. Oo


    ...mit dem Handy gesendet...

    Fini mit Chiron, Man, Mini sowie Collietier Jules


    "Dum spiro, spero" Cicero, ad Atticum 9,11

    Lilly (30.05.2007 - †02.02.2018)
    Virgil (1991 - †15.03.2012)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE