ANZEIGE

Beiträge von Bageerah

    Vielleicht war es ja eine Maus? Was mich stutzig macht ist der Tresor. Warum bkockiert der bei dir?

    Auf kleine Hunde etc. reagiert der Melder nicht, nur auf Großes... Eine Bekannte erzählte letztens, dass einmal eine Fliege ihren Bewegungsmelder ausgelöst hatte. Erklärt bei unserem aber leider nicht die wirklich lange Pause zwischen den beiden Tönen... Da MUSS die Klingel gehangen haben.


    Das mit dem Tresor find ich auch komisch. Ich hatte schon immer etwas Probleme, die Tasten richtig zu drücken, aber wenn ich zu schnell oder zu lange gedrückt habe, hat er immer hektisch gepiept. Dann hab ich die letzten Male eigentlich keine Probleme mehr gehabt und seit Samstag nimmt er die Kombination nicht mehr, piept aber auch nicht mehr... Der Chef bekommt ihn mit der gleichen Kombination ohne Probleme sofort auf.

    Ihr seid ja nett, noch ein Bierchen hinstellen *lach*


    Ich hab was Gruseliges ohne Hund von letzem Samstag...


    Ich arbeite ja inzwischen beim Fressnapf und mache da samstags immer den Laden zu, bin dann alleine. Was an sich nicht so schlimm ist, die komischen Geräusche hat man schnell einsortiert und es sind immer die Tiere, Hamster im Rad, Kaninchen, die von der Höhle runter springen oder so, also alles harmlos...


    Jetzt haben wir im Büro eine Klingel hängen, die auf Bewegung reagiert, wenn ein Kunde vorn den Laden betritt oder sich der Kasse nähert. Es ertönt ein helles "Diiiiiiiing" und das "Dong" erfolgt erst, wenn der Kunde sich aus dem Bewegungsmelderbereich entfernt. Wenn also jemand einfach durch läuft, hört man nur "Diiiiing-Dong". Bleibt derjenige stehen und geht mit Verzögerung weiter hört man "Diiiiing....................Dong". So viel dazu....


    Ich mach also Samstag Abend den Laden zu, nachdem ich kontrolliert habe, dass ich auch niemanden übersehen habe, gehe ins Büro und lösche die Licher im Verkaufsraum und will mich an die Abrechnung machen. Plötzlich ein "Diiiiiiiing"...
    Shit, ich hab doch jemanden übersehen???????? Also nach vorne und geschaut, gerufen.... Nix... Niemand da.
    Also bin ich wieder ins Büro gegangen, habe mich hingesetzt und begonnen, abzurechnen, da ertönt es "Dong". Ich hab mir ganz ganz doll eingeredet, dass einfach irgendwie die Klingel nen Hänger hatte.
    Seltsam ist auch, dass der Tresor sich von mir seit diesem Tag nicht mehr öffnen lässt.

    Mir hat gerade auf dem Hundespaziergang eine Bekannte einen komische Geschichte erzählt. Ihre Nachbarin hat sich 6 Meerschweinchen gekauft um zu "züchten". Angeblich würde Fressnapf ihr 8 Tiere abkaufen.
    Nun vermehrt sie wohl wahllos drauflos und hat nach sehr kurzer Zeit bereits 34 Meerschweinchen. Im Wohnzimmer hat sie wohl das Schlafsofa schon umgebaut und hält angeblich Meerschweinchen im Bettkasten. Das Zimmer für die Tiere wäre schon heillos überfüllt. Alles spielt sich wohl in einer Mietwohnung ab.
    Braucht man zur seriösen Gewinn orientierten Zucht nicht einen Gewerbeschein und muss eine Zuchtstätte nicht vom Vet-Amt abgenommen werden?


    Als ich die Nachbarin mal getroffen habe. Das ist etwa ein Jahr her, hat sie versucht Mini-Yorkshire-Terrier zu züchten. Aber ihre Hündin wurde wohl (zum Glück) nicht trächtig.

    Fressnapf (ich arbeite da) hat aber mittlerweile strenge Auflagen und es dürfen nur noch Tiere von von Fressnapf zertifizierten Züchtern in den Verkauf. Da kommt dann extra eine Tierärztin, begutachtet die Zuchtstätte, misst alles aus und und und... Also nix mit "Ich produzier mal lustig ohne Plan". Im Zweifelsfall die Filiale anschwärzen, dass die Tiere aus einer solchen Haltung annehmen (oder schreib mir ne PN und ich kümmer mich drum!).

    Leider kann ich die Bilder nicht sehen, aber ich freu mich voll für euch und die Schweinchen! =)



    Meine Californias (Avada und Harry) und Himis (Yanosch und Dornröschen) sind inzwischen eingezogen und ich habe noch 3 weitere Tiere mitgebracht, die nicht auf meinem Plan standen *hihi* Einmal Panem, ein weißes Böckchen in California schwarz, Semilanghaar aus einer Peruaner-Anpaarung ( er ist sooooooo flauschiiiiiiiiiiiiiiig) und seine Schwester Pandora, die nicht umgefärbt hat, dafür aber einen tollen Ridge hat. Joah, und dann noch Olaenna, ein weißes Mädel mit roten Augen und einem Wirbel auf dem Rücken - ein Irish Crested.


    Damit sind es 19 Meerschweinchen. Weil mir aber noch ein junges kastriertes Böckchen fehlt, habe ich für ein Notschweinchen einen Endplatz angeboten. Der Kleine war in schlimmen Zustand, 1 Auge ausgelaufen, das andere mit völlig zerkratzter Hornhaut, den Kopf hält er schief, weil die Paukenhöhle komplett mit Eiter dicht ist :( Die Leute hatten ihn nur 1 Woche, aber statt zu handeln, haben sie ihn einfach in der Notstation entsorgt. Zum Glück für Jim Knopf, meine Himi-Züchterin behandelt ihn und wenn er kastriert und fit ist, darf er zu mir. Einfach unter aller Kanone, solche *piiiiiiiiiiiiiiiiiiiiep*

    Ich werde mich bemühen! =)


    Hoppla... jetzt ging es doch schneller als gedacht... Der Züchterin war es lieber, dass die von mir gekauften Jungs noch diese Woche ausziehen, weil sie nächste Woche nicht planen kann, wann sie zu Hause ist. Somit habe ich fixiflott noch einen Transport für morgen von Lüneburg zu mir organisiert... uff... Das werden 2 schlaflose Nächte, hoffentlich geht alles gut.


    Darf ich vorstellen:


    Indira (wird hier Indi heißen, Bro´Sis gibt es ja nicht mehr *lol*), von dem ich mir noch nicht so ganz sicher bin, ob er eine zu kurz gekommene Rosette oder ein Kurzhaar-Peruaner ist:




    Lollo Rosso (wird hier wohl Herr Rossi heißen), ein Ridgeback, der bei diversen Züchterkollegen schon für Herzchen in den Augen sorgte:




    Ganz vergessen meine besondere Liebhabwutz Nancy noch mal genauer zu zeigen (heißt wie ich *g*):


    Ich habe eine Züchterin besucht, die keine Zuchttiere abzugeben hatte, auf der Homepage hatte ich Nancy schon kurz gesehen, aber als Agouti und Liebhabertier eigentlich eher nicht interessant gefunden. Liebhabtiere hab ich ja schon einige und ein Agouti wollte ich niiiiiiiiiiiiiemals nicht.
    Bei Heike sah ich Nancy dann live zwischen den anderen Damen und fand sie doch sehr süß. Irgendwie war da was. Als Heike sie mir dann noch mal anbot, sagte ich ja. Der Tag war zunächst doof gelaufen und irgendwie dann durch Zufall unangemeldet die Zucht anschauen zu dürfen, durch Zufall auf eine Nancy zu treffen, durch Zufall ein Agouti, das mir gefällt, obwohl ich kein Agouti wollte... Das waren zu viele Zufälle und eine Süße mehr oder weniger... also eingeschlagen! =)


    Heike rief dann ihren Mann zum Nancy aus der Gruppe fangen, meine Freundin sagte aber "Ach, lass Nancy das doch selber machen" und so durfte ich selber auf Schweinefang gehen. Alles flüchtete, nur Nancy blieb liegen. Als ich sie hochnehmen wollte, lief sie in die rechte Ecke und so beschloss ich, mich erst mal vorzustellen und kraulte sie. Danach ließ sie sich problemlos hochnehmen und machte es sich gleich auf meinem Arm bequem, begann zu knuspern und wir schmusten ausgiebig. Ich war sofort hin und weg. Sie ist (m)ein ganz besonderes Schweinchen :cuinlove:


    Zurück bei meiner Freundin angekommen, bestellten wir erst mal Pizza - vegetarisch natürlich *hihi*



ANZEIGE