ANZEIGE
Avatar

Rassebeschreibung Labrador

  • ANZEIGE

    Hallo, ich finde gerade den Thread "Was Lustiges für zwischendurch" nicht. Also bitte liebe Mods hinverschieben wenn es keine Mühe macht: :D


    Gerade bei http://www.Hunde-Poesie.de gelesen und weggekugelt:


    Rassebeschreibung Labrador

    - Der Labrador liegt immer und überall maximal im Weg und kann dabei deutlich mehr Raum einnehmen,
    als ihm größenmäßig zusteht.


    - Er kann bei Bedarf immense Mengen Haar verlieren (auch direkt nach dem Bürsten).


    - Der Labrador beachtet Fremde draußen nicht - außer man verlässt sich darauf, dass er Fremde nicht
    beachtet.


    - Er hat eine immense Begabung dafür, den Augenblick zu finden, in dem man seinen Menschen maximal
    blamieren kann.


    - Die Pfoten sind rundlich, kräftig und kompakt und können große Dreckabdrücke auf heller Kleidung und frisch
    geputztem Boden hinterlassen.


    - Labradore schätzen Ansprache und unsere volle Aufmerksamkeit. Darum stupsen sie einen besonders gern mit
    der Nase an den Arm, wenn man in der Hand eine volle Kaffeetasse hat.


    - Den Labrador gibt es in drei Farbschlägen: schwarz, braun und gelb. Wenn sie richtig dreckig sind, kann man
    die Farbschläge allerdings kaum auseinander halten.


    - Alle Labradore bekommen nie genug Futter.


    - Labradore sabbern nicht ein bißchen. Labradore sabbern wenn, dann ganz viel! Außerdem beherrschen sie die
    Kunst, mit nur einem Liter Wasser im Napf die gesamte Napfumgebung zentimeterhoch unter Wasser zu
    setzen.


    - Ein auf einem tausende von Hektar großem Feld herumtobender Labrador wird mit größter Akkuratesse in den
    Knien seines Besitzers bremsen und versuchen, ihn so auf dem Boden der Tatsachen zu halten.


    - Labradore wissen aufgrund ihrer überragenden Intelligenz praktisch alles besser als ihre Menschen und können
    daher selbst am besten entscheiden, wann es Sinn macht zu gehorchen.


    - Labradorwelpen finden immer einen Weg unter die Füße ihrer Leute.


    - Labradore haben einen ausgeprägten Sinn für Humor. Leider.


    - Der Glaube, dass Labradore mit zunehmendem Alter vernünftiger werden, ist falsch.


    - Labradore können vorsichtig spielen. Sie ziehen es aber vor, das nicht zu tun.


    - Der Labrador folgt seinem Alphatier bedingungslos überallhin - es sei denn, irgendjemand anderes isst gerade
    Kuchen oder etwas anderes Leckeres und geht in die andere Richtung.


    - Der Labrador verfügt über "will to please", leidet aber unter temporärer Taubheit, wenn es um die Ausführung
    von in seinen Augen sinnlosen Befehlen geht. Ansonsten hört der Labrador über größte Distanzen, über
    mehrere Zimmer und Stockwerke hinweg, wenn z.B. die Tür zur Vorratskammer geöffnet wird, wo seine
    Leckerlis lagern oder die Keksbox geöffnet wird.


    - Der Labrador verfügt über eine perfekt arbeitende innere Uhr - an Tagen, an denen seine Menschen
    ausschlafen können, wird ab halb sechs permanent der Schlafplatz gewechselt, laut geseufzt, Pfoten geleckt
    und mit der Rute der Teppich geklopft. An Tagen, wo sein Chef mal früher raus muss, wird so lange auf dem
    Schlafplatz gepennt, bis sein Mensch fertig angezogen an der Tür steht.


    :lachtot: Passt!

    Wenn du einen Fisch nur danach bewertest, wie gut er auf einen Baum klettern kann, wird er sein Leben lang glauben er sei dumm“(Einstein)

  • ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Zitat von "Labradora"


    - Ein auf einem tausende von Hektar großem Feld herumtobender Labrador wird mit größter Akkuratesse in den
    Knien seines Besitzers bremsen und versuchen, ihn so auf dem Boden der Tatsachen zu halten.


    Ooooh ja, ich besitze zwar keinen Labbi, bin aber bevorzugtes Bremsopfer von allen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "datKleene"

    Ooooh ja, ich besitze zwar keinen Labbi, bin aber bevorzugtes Bremsopfer von allen.


    so was hab ich schon mal live gesehen! :verzweifelt:

  • Zitat von "Labradora"

    - Der Labrador verfügt über "will to please", leidet aber unter temporärer Taubheit, wenn es um die Ausführung
    von in seinen Augen sinnlosen Befehlen geht. Ansonsten hört der Labrador über größte Distanzen, über
    mehrere Zimmer und Stockwerke hinweg, wenn z.B. die Tür zur Vorratskammer geöffnet wird, wo seine
    Leckerlis lagern oder die Keksbox geöffnet wird.
    :lachtot: Passt!


    Also der Punkt ist der Punkt schlechthin und zu 100% wahr :-)


    Wir haben ja eine Labbi Dame die meiner Meinung nach gut gelungen ist :-)
    Aber Sie kann in Ihren Zimmer noch so gut schlafen, wenn wir die Tür zur "Futterkammer" öffnen steht sie bei Fuss :-) (und das ist am anderen ende des Hauses)

  • Der Rassebeschreibung kann ich nur zu 100 % zu stimmen. Heute morgen gerade mal wieder bestätigt.


    Mein Freund lässt den Hund aus dem Auto, ich rufe ihn, und er prescht voll in meine Beine. Danach sieht er meinen Arbeitskollegen der ja immer so tolle Kekse hat, der wird dann auch erstmal auf die nette Labradorart belästigt und hören auf Frauchen, ach wozu denn?! :hust:


    Und die Schlafgewohnheiten stimmen auch. Wochentags quält er sich nur zum Fressen aus seinem Körbchen um direkt danach wieder schnell ins Körbchen zu huschen. Am Wochenende wird ab 7 Uhr gurmmelnderweise der Schlafplatz alle 2 min gewechselt, wenn man dann den armen armen Hund nicht beachetet, der ja sooooooo ein rieeeeesen Hunger hat, wird sich vor das Bett gestellt und mit wedelnder Rute erstmal alles vom Nachtschrank runter gerissen.


    Mein Fazit: Der Labrador ist ein kindlicher Sturkopf gewürzt mit ein bisschen Dramatik. :headbash:


    Lg

  • Jaaaaa, der Labbi:


    Sonne im Herzen, Knete im Kopp und Liebe geht bei ihm tatsächlich durch den Magen..... :D

    Wenn du einen Fisch nur danach bewertest, wie gut er auf einen Baum klettern kann, wird er sein Leben lang glauben er sei dumm“(Einstein)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE