Mein Hund maßregelt spielende Hunde

  • ANZEIGE

    Hallo,


    meine Hündin (Dackelmischling aus dem Tierschutz, kastriert, 4,5 Jahre alt) maßregelt spielende Hunde. Sie selbst spielt nie mit anderen Hunden und hält andere Hunde auch am liebsten auf Abstand. Mal kurzes höfliches Schnüffeln ist ok, aber danach soll der andere Hund bitte wegbleiben und das macht sie dann auch recht deutlich klar. Sie läuft auch gut in einer Gassi-Runde mit mehreren Hunden mit, solange die anderen Hunde akzeptieren, dass sie in Ruhe gelassen werden möchte. Das ist auch ok so, was mich aber stört ist, dass sie bei wild spielenden und rennenden Hunden reinprescht und knurrend, bellend, schnappend und mit hochgezogenen Lefzen die Hunde maßregelt und versucht das Spiel zu unterbrechen. Sie mag generell keine stürmischen wilden Hunde und mir scheint, dass das wilde Rumgerenne ihr nicht passt.


    Wenn die spielenden Hunde weiter weg sind, dann ist es ok für sie, aber wehe die Rennen im Spiel in ihre Nähe, dann prescht sie dazwischen und hört auch nicht mehr auf. Ich leine sie dann an, dann keift sie an der Leine weiter, wenn die Hunde an ihr vorbei rennen. Wenn die Hunde aufhören zu spielen, ist für sie wieder alles in Ordnung.


    Meine Frage, kann ich ihr das irgendwie abgewöhnen? Wenn ja wie?

  • ANZEIGE
  • Ich würde dieses Verhalten im Keim ersticken, indem ich ihr einen Ersatz mit mir biete. Ein Spiel, Leckerliesuche oder ähnliches, denn für dieses Varhalten kann sie auch ganz schön eine abbekommen.

  • So habe ich es auch gemacht. Abbruchsignal ist dann auch noch sehr praktisch.


    Ich bin mir aber gerade nicht sicher, ob das in der Situation reicht, in der die spielenden Hunde ihr zu nahe kommen. Ich stelle mir da so eine Situation vor, in der ich meinen Hund gerade schön ablenke und dann rollt ein Hundeknäuel mit lautem Getöse über ihren Rücken. Ist dann zwar die hohe Schule der Selbstbeherrschung aber kann halt auch weh tun. Da renn-spielende Hunde ja auch einen sehr großen Aktionsradius haben, kann ich gar nicht so schnell aus der Situation raus. Ich persönlich würde dann versuchen, meinen Hund irgendwie zu schützen. :lepra: Was gar nicht so einfach ist.

  • ANZEIGE
  • Genau wie tixi6 bin ich auch der Meinung, daß man dieses Verhalten nicht dulden sollte.
    Mein Sam mag auch keine Rennspiele, in seiner näheren Umgebung.
    Ich lass ihn dann entweder hinter mir abliegen( dann pass ich aber auf, daß die Schnösel uns nicht zu Nahe kommen) oder wir gehen aus der Situation raus.

    Liebe Grüße von Conny, mit ihren Individualisten Sam, Pepples, sowie Sonnenscheinchen Frieda


    Für immer im Herzen
    DSH Charly (Karlchen) *18.03.99 - 22.04.10

  • Ich hatte genau solch eine Situation jetzt am Wochenende.
    Mein Mädel ist ja doch recht Agro bei anderen Hunden. Mein Trainer sagte mir mal, das ich viel mit anderen Gassi gehen soll damit sie soziales Verhalten lernt.
    Samstag ergab sich dann mal wieder eine Gelegenheit auf dem Feld mit einem Beagle eines Bekannten und einer kleinen Yorki Dame ca. 14 Monate alt und ständig am keifen und hin und her rennen. Das hat meine Hündin total abgenervt und jedesmal wenn der kleine Yorki an uns vorbeigerannt ist hat sie in die Richtung geschnappt und wäre sie nicht an der Leine gewesen dann hätte sie wohl hinterher gejagt.
    Für mich war das auch eine erste Erfahrung weil wir leider bisher nicht so die Gelegenheit hatten mit anderen Gassi zu gehen . Wir wohnen sehr abseits und treffen nicht viele andere Hunde die mit meiner spielen dürften.
    Naja also wie gesagt, meine Bella war total abgenervt von dem Gekläffe der kleinen und hat dann auch den Beagle abgeschnappt wenn er an ihr vorbei wollte. Bella hatte aber Mauli drauf.


    Später sind wir noch mal los aufs Feld diesmal aber ohne die nervende Yorki Dame. Beagle und meine haben sich dann etwas beschnuppert und ich konnte Bella dann auch die Leine schleppen lassen. Und dann ist mir aufgefallen das solang Mister Beagle normal neben oder hinter ihr geht alles gut ist. Aber sobald er losgerannt ist oder schneller und hektischer wurde hat Bella wieder abgeschnappt oder ist so richtig rüpelhaft hinterher und hat den Beagle umgerannt. Schön war das nicht aber meine Hündin ist so schnell da konnte ich gar nicht so richtig reagieren.
    Mister Beagle hat das aber dann selbst in die Hand genommen und mein Mädchen verwarnt. Ist stehen geblieben und hat die Zähne gezeigt. Das hat dann meine auch beeindruckt und sie hat dann nicht mehr so oft den kleinen gejagt. Zum Schluss haben beide dann noch im Feld ein Wettrennen gemacht naja eher Wetthüpfen der Raps stand schon sehr hoch :D


    Ich kann das ganze noch nciht so richtig einschätzen und vor allem wie soll ich da reagieren bzw wie maßregeln ?
    Ich kann sie ja nicht immer nur an der Leine haben, laut Trainer soll sie auch mal mit anderen Hunden frei ( oder an der Schlepp ) mitlaufen und so halt lernen das andere Hunde nicht immer doof sind.


    Schwer wurde es leider auch dadurch das der andere HH immer noch den Beagle angespornt hat zum rennen und ja ich muss sagen, es ist echt schwer anderen HH klar zu machen das etwas mehr Ruhe und Entspannung beim Gassi auch den Hunden gut tut. :/


    Aber etwas schönes hat es trotzdem gehabt. Ich habe Bella seit dem ich sie habe ( 8 Monate ) noch nie mit anderen Hunden zusammen laufen sehen bzw Gassi gegangen ohne Leine. Es war schön zu sehen das sie das doch kann und nicht wie gedacht immer alle nur fressen will.
    Nur wie kann ich Ihr klarmachen das andere Hunde jagen und reinrennen nicht ok ist ?


    Liebe Grüße
    Jezz

    Liebe Grüße
    Jezz mit Bella
    ----------------------------------
    Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,
    doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Dieses Verhalten ist so gesehen eigentlich nicht schlimm.
    Mein Rüde macht das ebenfalls aber nur in bestimmten Situationen.
    Hunde sehen viel, was wir nicht sehen. Manche Hunde erkennen eben eher wie andere, dass das kein "Spiel" ist. Unter Hunden die kein Rudel bilden, wird sowieso seltenst wirklich gespielt, herumrennen/-springen oder jagen dient nicht dem Spaß sondern die regeln untereinander etwas.


    Warum ich Yard in diesen Situationen zurückhalte hat ganz einfach den Grund, dass ich ihn schützen will, denn er handelt eigentlich richtig - er will die "Auseinandersetzung" zwischen zwei Hunden beenden, wenn er merkt (was wir erst viel später sehen!) dass es bald ausartet.
    Wenn er jedoch zu einem Labbi und einem Schäferhund rennt und die zurechtweist kann es sein, dass die beiden nicht "kapieren" was er will und deswegen auf ihn drauf gehen. Wenn das unter kleinen Hunden ist - okay. Aber nicht wenn Yard dann später den Kürzeren zieht nur weil er Ordnung schaffen wollte.

    Grüße von Lea und Yard :)

  • Jezzmen: Wenn ich meinen Hund noch nicht einschätzen und lesen kann, lasse ich ihn ohne gefestigten Rückruf nicht mit anderen Hunden frei rennen, es sei denn ein Trainer ist dabei.
    Und wieso rennen sie durch den stehenden Raps? Den möchte doch noch jemand abernten...


    Yarduschka: kein Hund hat bei fremden Hunden "Ordnung" zu schaffen. Wo kommen wir denn da hin, wenn jeder Hund sich überall einmischt, nur weil der HH das Gefühl hat er sei im Recht...befremdlich.

  • Danke für eure Antworten.


    Wenn ich sie ablenken will, dann müsste ich glaube ich aber schon aus der Situation heraus gehen, ich denke nicht, dass sie sich ablenken lässt, wenn die Hunde relativ nah an ihr vorbei rennen. Und wenn ich dann raus bin aus der Situation, ist es für sie in der Regel dann eh ok. Aber ich werde es mal versuchen. Ziel wäre es ja, dass sie sich irgendwann beherrscht bei spielenden Hunden und ich sie nicht immer rausnehmen muss. Wenn die Hunde natürlich auf sie drauf brettern, erwarte ich nicht, dass sie sich beherrscht, aber in der Regel passiert das nicht, weil sie in die anderen Hunde reinprescht.


    Yarduschka: Mein Hund macht das nicht nur in bestimmten Situation, sondern immer. Das hat nichts damit zu tun, dass das Spiel ausarten könnte, sie mag einfach rennende wilde Hunde nicht. Sie würde sich in eine ernsthafte Auseinandersetzung, wo beispielsweise nicht gejagdt wird, nicht unbedingt mit einmischen. Ganz besonders mag sie auch wilde Welpen nicht, weil die häufig Jagdspiele anzetteln und meistens losrennen, wenn sie maßregelt. Ruhige Welpen sind für sie ok.

  • Zitat von "tixi6"

    Jezzmen: Wenn ich meinen Hund noch nicht einschätzen und lesen kann, lasse ich ihn ohne gefestigten Rückruf nicht mit anderen Hunden frei rennen, es sei denn ein Trainer ist dabei.
    Und wieso rennen sie durch den stehenden Raps? Den möchte doch noch jemand abernten...


    tixi6
    woher willst Du wissen ob ich meinen Hund abrufen kann oder nicht ? Und ja ich kann sie abrufen. Hab ich ja auch gemacht bzw ist sie ja nicht hunderte Meter hinter dem Beagle hinterher gerannt sondern nur ein paar Meter. Entweder ist sie selber stehen geblieben, oder der Beagle ist stehen geblieben oder ich hab sie abgerufen und sie ist auch sofort gekommen.
    Das mit dem Raps ist richtig das will nochmal jemand ernten. Aber die beiden sind nur vorne am Anfang geblieben also nicht wie die wilden Säue durch das ganze Feld gerannt. Auch wenn sich das nun blöd anhört, Bella rennt nie durch die Felder. Das hat sie gemacht weil der Beagle reingerannt ist und sie bellend aufgefordert hat, mitzukommen.
    Ich lasse genrell meinen Hund nicht durch Felder laufen. Ob die nun voll mit Pflanzen stehen oder abgeerntet sind.
    Generell halte ich auch nichts davon, Hunde nach Lust und Laune über die Felder toben zu lassen. Wenn getobt wird dann mit mir zusammen auf dem Feldwegen oder ganz nah am Feldrand. Und wenn dann nur mit mir zusammen mit Dummy und Co. Ansonsten hat mein Hund auf dem Feld nichts zu suchen. Und alleine zum rumtoben und rennen schon gar nicht.


    LG
    Jezz

    Liebe Grüße
    Jezz mit Bella
    ----------------------------------
    Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,
    doch es ist das Loslassen, das wahre Stärke zeigt.

  • @TS: Also, wie gesagt, habe ich da ein bisschen Bedenken einfach nur zum Ablenken ohne Schutz zu raten. Aber so generell haben mir Impulskontrolle und Abbruchsignal sehr geholfen. Kann sie sitzen bleiben, während ihr Lieblingsspielzeug vor ihrer Nase vorbei fliegt? Wie lange hast du sie denn schon? Der Aufbau hat bei mir einige Zeit gedauert und währenddessen musste meine leider auch mal an die Leine und raus aus der Situation. Sie hat übrigens die jeweils schwächeren Hunde gemobbt, die eh schon vom "Spiel"partner untergebuttert wurden. :ops: :ops: :ops:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!