ANZEIGE

Collie Besitzer wo seid ihr?

  • Zitat von "Bailyohnee"

    Ach, wenn wir schonmal unter den Collie Fans sind, kann ich ja mal eine frage stellen, die uns lange beschäftigt :lol: und zwar geht es um die Kastration speziell bei Collies ... Hat jemand Erfahrungen damit? Besonders bei Hündinnen würde mich interessieren wie die Kastration verlaufen ist, ob es nachfolgende " Schäden" gibt oder wie man hört, das Fell Stumpf und zausig geworden ist? :???:


    Zu den Vor- und Nachteilen von Kastration gibt es seeehr viele Threads hier im Forum. Vielleicht suchst Du mal danach. Im Allgemeinen gibts da ja keine rassespezifischen Punkte. Felltechnisch kenne ich ein paar kastrierte Collierueden. Zumindest einer hat auch sehr struppiges, strohiges Fell entwickelt. Nicht schoen. Ach und eine Huendin kenn ich doch auch, eine Halbschwester von Finlay. Die hat deutlich weniger Fell als Finlay (was bei Huendinnen ja aber eh oefter mal der Fall ist, ausserdem eine individuelle Geschichte) und das liegt ziemlich wellig. Aber ich kannte sie nicht unkastriert. Keine Ahnung, wie das vorher aussah.


    Krüümel :
    Das sieht schlimmer aus, als es ist :) Alle 1-2 Wochen ab unter die Buerste. Im Fellwechsel auch mal oefter. Die Pfoten gelegentlich zurecht schnippeln. So ein Langhaartierchen schleppt ausserdem natuerlich ganz gerne mal den halben Wald und einen Huegel Sand mit rein, aber dafuer haaren die auch nicht so schlimm, wie einige Kurzhaarvarianten.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

  • Zitat

    Krüümel :
    Das sieht schlimmer aus, als es ist Alle 1-2 Wochen ab unter die Buerste. Im Fellwechsel auch mal oefter. Die Pfoten gelegentlich zurecht schnippeln. So ein Langhaartierchen schleppt ausserdem natuerlich ganz gerne mal den halben Wald und einen Huegel Sand mit rein, aber dafuer haaren die auch nicht so schlimm, wie einige Kurzhaarvarianten.


    Kann ich bestätigen, das Haar ist recht straff und filzt nicht so schnell, wie z.B. bei einigen Bichons. Tägliches Kämmen ist absolut nicht notwendig und schadet eher dem Fell. Bei uns wird außerhalb des Fellwechsels alle 2-4 Wochen einmal gekämmt, es sei denn, wir müssen mal wieder Kletten aus dem Hund holen. Das ist in der Tat mit solchem Fell deutlich mehr Aufwand, als bei einem Kurzhaarigen.

    Fini mit Chiron, Man, Mini sowie Collietier Jules


    "Dum spiro, spero" Cicero, ad Atticum 9,11

    Lilly (30.05.2007 - †02.02.2018)
    Virgil (1991 - †15.03.2012)

  • Zitat von "TanNoz"


    Kann ich auch nur bestätigen, der ganze Hund ist voller Blätter und Dreck,schüttelt sich einmal und 80% fallen raus, den Rest einfach kurz ausbürsten ( eine Sache von ein paar Sekunden) und zwischen den Pfoten das Fell schneiden geht auch fix ;):smile:
    @ TanNoz: okay, danke ich werde mich auch da belesen, :smile: hab schon so viele Meinungen gehört, ta rät ab, Trainerin würde es tun ... Hm ..das ist echt schwer :???::verzweifelt:

  • Zitat

    @ TanNoz: okay, danke ich werde mich auch da belesen, hab schon so viele Meinungen gehört, ta rät ab, Trainerin würde es tun ... Hm ..das ist echt schwer


    Ich glaub da hast du mich verwechselt. Aber ich bin grundsätzlich gegen Kastra. Meine beiden Mädels sind intakt und bleiben es auch, es sei denn es liegen gesundheitliche Probleme vor.

    Fini mit Chiron, Man, Mini sowie Collietier Jules


    "Dum spiro, spero" Cicero, ad Atticum 9,11

    Lilly (30.05.2007 - †02.02.2018)
    Virgil (1991 - †15.03.2012)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ahhhhhhhhhh ein Langnasenstrang :D tolle Hunde habt Ihr!!!!


    Da werf ich mal unseren kleinen Ami mit in die Runde...Athos ist jetzt 4,5 Monate alt und ein echter Schatz...Foto ist leider schon ein paar Wochen alt:


    Edit by Mod: Bilder zu groß


    Inzwischen gehört das Kissen wieder den Katzen oder der halbe Hund hängt raus :-)


    Bei uns wird definitiv noch ein 2. Collie einziehen sobald Athos aus der Pubertät raus ist...dann vermutlich ein sable.

    Athos - geb. 27.06.12, trico US Langhaarcollie
    Enya - geb 28.08.08, sable US Langhaarcollie
    Athos & Enyas Fotothread
    Einstein Maine Coon, Krümel Hauskatze






  • Ein sehr hübscher Bub!! :gut:



    aber ich kann Dir aus Erfahrung sagen..... mit Müh und Not, und eisernem Willen gelingt es auch im Katzenkörbchen zu schlafen wenn man schon eine erwachsene Langnase ist.... :D:p






    und soooooooooooo klein ist meine zierliche Jala nun auch nicht wenn sie "entfaltet" ist ;)



  • Ich habe mich schon gewundet, wo ihr seid :D
    Der Kleine ist Zucker! :D

  • Aus welchen Zuchten stammen denn Eure am. Collies? Das interessiert mich immer sehr.


    Mein sable-farbener Rüde stammt aus der Zucht "vom Hohen Lohr" und mein weißer ist ein "of Golden Gate".


    @ Escha: Dein gefalteter Collie im Katzenkorb ist ja echt der Renner!!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE