ANZEIGE
Avatar

Jüngstenklasse Hundeschau

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    würde mich über Hinweise freuen zum o. g. Thema.


    Mich interessiert, was diese Klasse können sollte und wie das
    im Ring abläuft.


    Für Antworten jetzt schon Danke!


    LG Marianne

  • ANZEIGE
  • Dasselbe wie in den anderen Klassen auch. Lernen stillzustehen, an der Leine neben dir zu traben, anfassen lassen, Zähne gucken, Hoden tasten etc...

    LG
    Karo & die Activity-Aussies

  • Das gleiche prufunde Können wie in allen anderen Klassen!
    Schön dastehen, freundlich gucken, anfassen lassen und auf drei Quadratmetern ein super Gangwerk zeigen.
    Kurzum richtig spannende Sachen!


    ironische Grüße, Kai

    Alles wird gut!

  • ANZEIGE
  • Danke,


    wird da der gleiche Massstab angesetzt, ist ist man den kleinen
    gegenüber hinsichtlich perfektion großzügiger?



    Ich frage deshalb?


    Die Stahübung macht unsere, wenn sie steht sehr schön.
    Wenn ihr langweilig wird, will sie mit den Pfoten spielen.


    Wenn sie trabt, sieht das auch sehr gut aus, nur ist sie eine kleine
    Wilde und es kann ihr nicht schnell genug gehen.


    LG Marianne

  • Tach,


    natürlich muss ein Hund in der Jüngsten-Klasse nicht perfekt das beherrschen
    was die Älteren können. Die meisten Zuchtrichter werden ein Auge zudrücken, wenn der kleine Hund mal Faxen macht.
    Andererseits: eine Ausstellung ist eine Show. Je besser sich der Hund im Ring
    bewegt desto besser die Bewertung. Und schon mancher Hund ist trotz einiger kleinerer Fehler bzgl. des Standards ein Int. Champion (FCI) geworden, weil er sich absolut Top im Ring bewegt und präsentieren kann.


    Aber in der Jüngsten-Klasse sollte man/frau den Hund nicht aus übertriebenen Ehrgeiz überfordern. Er soll ja nur Ausstellungsluft
    schnuppern und sich für ggf. kommende Aufgaben (in älteren Klassen)
    an die Abläufe gewöhnen.


    Beste Grüße, Islay

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallöchen ich wollte mal fragen, ich habe eine dreijährige bordercolliehündin ohne Papiere. Kann man auch mit denen zur Ausstellung gehen? lg Andrea und Lola

  • Hi,


    Motivationshilfe Leckerlis ist natürlich erlaubt nur kein Spielzeug !!!


    Andrea


    Es gibt Mischlingswettbewerbe an denen man dann teilnehmen kann....aber glaub mir, die wenigsten Hunde finden diesen Streß toll, auch wenn viele 2-Beiner sich das ganz heftig einreden ;-)


    Ansonsten sind nur VDH/FCI registrierte Hunde bei VDH oder Club Showen zugelassen. Und bei anderen Verbänden eben Hunde mit eben solchen Papieren/Registrierungen.


    Liebe Grüße
    Alexandra

  • Hallo Andrea25,


    du kannst mit deinem Hund natürlich an Rassehunde-Ausstellungen
    teilnehmen aber eben nicht an Ausstelungen, die vom VDH/FCI geschützt
    sind.
    Es gibt aber noch andere Rassehundeverbände wie z. B. die UCI.
    Dort kann jeder seinen Rassehund ausstellen, auch ohne Papiere.


    Beste Grüße, Islay

  • Also ich hab mir vorgenommen, dass wenn meine Dackel einmal sowas gewinnen ich die Urkunde in einem Edit: Bitte lass diese ständigen Werbelinks aus deinen Beiträgen nebens Körbchen aufhängen werde. Leider war es noch nicht so weit.



  • Nach vielen Jahren muss ich diesen Thread, den ich gestartet hatte noch einmal hochholen und berichten,
    wie es mir in der Zwischenzeit ergangen ist.


    Am meisten habe ich selber lernen und an mir selber arbeiten müssen.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Beziehung zwischen dem Hund und mir einen wesentlichen
    Einfluss darauf hat, wie der Hund läuft.


    Einen weiteren Einfluss hat, wie ich mich bereits in den ersten Wochen um einen Welpen kümmer.
    Dass ich ihn ständig anfasse und streichle usw und dann im weiteren Verlauf sobald Augen und Ohren auf
    sind und der Welpe laufen kannn, Dinge mit Ihm gemeinsam mache.


    Ich spiele mit Welpen auf knisternden Untergründen, sie bekommen spielerisch die Leine umgelegt.
    Sie kommen auf den Tisch und lernen STEH und wir legen uns gemeinsam auf den laufenden Staubsauger
    usw.


    Vor kurzem habe ich mit meiner Jünsten "Best Jüngstes in Show gemacht"


    Ja, es ist wirklich so, wenn der Hund super läuft und seinen Job im Ring macht, ist die halbe Miete gewonnen.


    Interessant ist jedoch,..... ich hatte mal auf einer grösseren Ausstellung nach dem Richten mit einem
    fremden Malteser Figuren laufen geübt. Obwohl dieser Malteser kaum Übung hatte, war er mit mir
    alle Figuren gelaufen.


    Offensichtlich reichte es ihm, dass ich ihn mit ganzfreundlichen Stimme anheitzte.


    LG Marianne

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE