ANZEIGE

!!!140 Hunde sollen sterben!!!

  • WEITERLEITEN <-----> WEITER ERZÄHLEN!!!! :!:


    Hallo ihr alle!


    Ich / wir suchen dringend Menschen mit einem großen Herz für Hunde!!!!!


    140 Hunde sollen sterben, weil eine neue Verodnung in Istanbul aussagt, dass alle Hunde die sich länger als 2 Wochen (!) im Tierheim aufhalten, getötet werden sollen!!!
    Da die Hunde schon seit einigen Monaten / Jahren im Tierheim sind, sind alle Hunde gesund, geimpft und teilweise auch schon kastriert!


    Ich habe schon vieles versucht: Radiosender, Vermittlungssendungen im TV, Zeitungsanzeigen, Tierheime, sogar einfache Zettel in Geschäften habe ich ausgehengt, doch leider hat sich bis jetzt kein Einziger darauf gemeldet.


    Deshalb benötigen wir dringend Pflegestellen (natürlich auch Endstellen) für die Hunde. Am besten in Nordrhein- Westfalen, da es aber ein richtiger Notfall ist, auch Deutschland weit! !


    Mehr Infos findet ihr unter http://www.hoffnung-rettet-leben.de bei Aktuelles


    Ich hoffe, dass sich auf diesem Wege einige finden, die helfen wollen. Den mehr kann ich auch nicht machen und ich will nicht das SIE STERBEN!!!!!


    Bitte helft mit!


    Joie

  • Hallo,


    ich habe eine Freundin mit einem Angstaggresiven Schäferhundmischling (bellt alle fremden an würde vielleicht auch schnappen wenn sie fallen). Kenn er die Menschen oder Hunde ist er nur lieb und supper verschmust. Er läßt auch jeden Hund ob mänlich oder weiblich auf sein Grundstück. Meine Freundin hat sich nun gedacht, vielleicht würde ein gefestigter Zweithund ihm etwas ausgleichen. Da nur sie arbeitet und ihr Mann zuhause ist, sie ein Kind hat und ein Haus überlegt sie nun schon eine Weile, ob sie sich einen Zweithund (wegen evt. Tierarztkosten) leisten kann. Vielleicht könnte sie ja eine Pflegestelle für einer ihrer Hunde sein. Wie wäre es denn dann mit evt. Tierarztkosten. Der Hund hätte es dort auf jedenfall sehr schön (Wohnungshund mit ständiger Möglichkeit der Gartenbenutzung, eine Person fast immer da, ein 13 jähriger Junge der gern mit Hunden spielt und täglich mindestens 2 Stunden spazieren mit Stöckchen ect.). Bitte schreiben sie mir damit ich ihr davon berichten kann, vielleicht klappt es ja.


    Sie wohnt übrigens in der Nähe von Berlin auf einem Dorf im Grünen

  • @ all!


    Für alle die noch Pflegestellen anbieten wollen. Schreibt mir durch meine HP eine E-mail, ich werde diese dann sofort an den Tierschutzverein Hunde in Not Istanbul e.V. weiter leiten!


    Helft bitte weiterhin mit, es fehlen noch viele, so viele Pflegestellen....

  • Es konnte kurzfristig ein Transport organisiert werden und die ersten Hunde sind bereits morgen ( 16.02.) in Deutschland auf ihren Pflegestellen. :lol:
    Es sind 6 Erwachsene und 16 Welpen. Die Fotos zu den Hunden findet ihr demnächst auf meiner HP.


    Nun suchen wir für diese 22 glücklichen Hunde ein neues Zuhause!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • finde es echt gut das schon ein paar tiere untergebracht sind!!
    wünsche auch weiterhin viiiiiiel glück bei der suche nach unterkunften. ich höre mich auf jeden fall auch nochmal um!! :flower:

  • Yippy! Die nächsten Hunde aus Istanbul sind da!!! :flower:


    Also, in Deutschland sind:


    Victoria, Osman, Honest, Bobo, Nesheli, Coyote, Carino und Carina, Agassy, Akito, Keiko, Flo, Grace und Caramel


    dann kommen am 18.03.05 kommen:
    Juliet-Sienna-Pepper-Tierra-Daisy-Hally ( alles geschwister )


    Am 23.03. kommen:
    Fernia-Naija und Summer.


    Zu einigen Hunden gibt es auf meiner HP Bilder und Beschreibungen!


    PS: es werden noch für ca. 100 Hunde Pflegestellen gesucht!


    Liebe Grüße
    Joie

  • Hallo
    Ich finde es echt Klasse,das schon viele Hunde in Deutschland sind.
    Ich selber habe seit 4 Wochen einen total lieben Schäferhund-Mischling (7 Monate alt) aus Fuerteventura.Er war in einer Tötungsstation.
    Die ansässige Tierhilfe hat ihn dort 2-3 Tage bevor er sterben sollte(mit 2-2,5 Monaten) rausgeholt und aufgepeppelt.
    Im Januar ist er nach NRW gekommen und seit Februar haben wir diesen einmaligen Hund.
    Er ist wie gesagt ein super Hund,man merkt ihm an,das er dankbar ist dort weg gekommen zu sein.
    Ich kann das jedem empfehlen,denn diese Tiere haben nicht geringste Chance gegen die Regierungen und ihre Gestze anzukommen.
    Ich wünsche Euch ganz ganz viel Glück,das Ihr noch viele Tiere retten und vermitteln könnt.
    Viele liebe Grüße
    Kleinemieze

  • Hallo zusammen,


    es macht mich traurig, diesen für viele Hunde überlebenswichtigen Hilferuf unter der Rubrik "sonstiges" zu finden.
    Hätten derlei Notfälle nicht einen besonderen Platz 'ganz oben' verdient?


    Es geht mir, wie vielleicht vielen anderen auch (?), ich möchte gerne helfen, bin aber rundherum unsicher, ob ich einem Pflegetier gerecht werden kann und den eigenen Tieren damit nicht schade.
    Wie ist das, wenn man (halbtags) berufstätig ist?
    Gibt es Pflegetiere von denen man im Vorfeld weiß, dass sie von Anfang an stundenweise allein bleiben können, ohne die Wohnung zu 'renovieren' (nicht jeder kann immer ganz spontan Urlaub nehmen)?
    Ist einigermaßen sichergestellt, dass Pflegetiere keine gefährlichen Krankheiten auf die eigenen Tiere übertragen?
    Kann im Vorfeld geklärt werden, ob der Pflegehund katzenverträglich ist?
    Wer übernimmt die Vermittlung und wie? Wer übernimmt welche Kosten?
    Bekomme ich bei auftretenden Problemen Hilfe und Unterstützung von irgendwem, wenn ja, in welcher Form? Gibt es Notfallalternativen?
    Und dann kommt hinzu: Kann ich mich nach Wochen oder Monaten von dem neuen Familienmitglied einfach so wieder trennen???
    Oder bleibe ich auf dem Tier "hängen", weil es zu keiner erfolgreichen Vermittlung kommt?
    Die Formulierung ist vielleicht etwas hart aber mein eigener Hund ist erst vor einigen Tagen gestorben und ich vermisse ihn sehr und bin noch in der Phase, in der man ihn NIEMALS ersetzen könnte.
    Was ich sagen möchte, ist, dass es vielleicht eine Art Pflegestellen-Werbung und Pflegestellen-Betreuung (zumindest für Anfänger) geben sollte, um mehr Tiere schnell und gut unterbringen zu können.
    Wie seht ihr das?
    Es fällt mir zudem schwer, mir vorzustellen, dass all die Tiere auch tatsächlich ein gutes und endgültiges Zuhause finden. Ist das tatsächlich so?
    Ich weiß, was es bedeutet, mit Hunden zu leben und traue diese ehrlich gemeinte und endgültige Entscheidung nicht so sehr vielen Menschen zu. Täusche ich mich da in meinen Mitmenschen?


    Petra

  • Hi @ all,


    für alle die noch Fragen haben, bitte schickt mir durch meine HP eine e-mail, die ich dann an den Verein weiter leite. Ich selber kann euch eure Fragen nicht beantworten! :nixweiss:


    Gruß Joie

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE