ANZEIGE

wie hund "trainieren" bei schadenfrohen nachbarn???

  • ANZEIGE

    hallo


    ich wußte mal wieder nicht wie ich mein anliegen in eine überschrift fassen sollte :-)


    folgendes
    wir arbeiten gerade mal wieder daran das sam nicht alles und jeden vom fenster aus anbellt.gerade jetzt wo es morgens früher hell und abends entsprechend länger hell ist müssen wir da noch mal verstärkt an das thema ran.


    nun sind hier neue nachbarn hergezogen,wohnen am letzten drittel der strasse und haben einen bodermix.
    da die leute fast 2 jahre das haus saniert haben ,konnten sie unsere arbeit an sam seiner erziehung oft beobachten(wir gehen aber nur ganz ganz selten hier in der siedlung),auch was seine reaktion zu den anderen hunden in der starsse betraf.
    diese sind ihm ,bis auf einen(die beiden mögen sich absolut nicht) so ziemlich egal.


    seit einiger zeit liegt nun der bordermix nezugang immer mitten auf dem fußweg.bisher gabs für mich keinen grund hier zu laufen,fahre immer in den wald.aber nun steht eine autoireperatur an und dann muß ich hier laufen.
    und
    ich habe angst.... hört sich jetzt blöd an,aber wir hatten die letzten monate so viele schlechte erlebnisse. mehrfach wurde sam an der leine(er kann nicht ohne laufen im wald) angegriffen,den haltern war dies völlig egal.seit dem gehe ich nun schon zu zeiten wo ich weiß wen ich treffe(bei denen ist alles ok)


    letzte woche dann folgendes
    die nachbarin mit fahrad,hund ohne leine nebenher an unserem haus vorbei.ist ja nichts schlimmes... sam gebellt, was macht die frau,läßt den hund direkt vor der gartenpforte absitzen und freut sich das sam so bellt.ihn da abzurufen war sehr schwer.
    heute morgen wieder ,die anchbarin auf dem rad,hund nebenbei ohne leine,allerdings auf der anderen starssenseite(klar andere richtung).sam bellt und die grinst sich eins.


    was kann ich denn nur noch tun? wir arbeiten ja dran,aber ich bin auch nicht jedesmal dabei wenn so etwas ist.
    morgen sollen wir zu freunden.ohne sam,dort sind 10 minihunde,2 babys,ein lautstarker mann(italiener mit temprament) ,und das ist einfach zu stressig wenn sam mitkommt.sam ist hoch sensibel und kommt schon mit der situation,das unser sohn( frau hat sich getrennt ) hier mit eingezogen ist und damit viel unruhe,nicht klar(dauernd durchfall nach hektischen abenden).
    ihn hier allein lassen mag ich nicht,eben wegen dem "fenstertraining".wegsperren geht nicht,rollo runter ,da wurschtelt er sich drunter....
    ist dann in unserer abwesenheit so ein vorfall,ist doch alles training für die katz.



    bin total ratlos...


    lg kirsten

  • ANZEIGE
  • Hallo Kirsten!


    Ich hatte auch einen Kläffer. Egal was ich versucht habe, vor allem Ignorieren, hat nichts gebracht. Meine Trainerin hat dann eine sehr einfache und bis heute (toi, toi, toi) funktionierende Methode angewendet. Sie hat meinem Hund kurz einen Spritzer Wasser verpasst. Der hat blöd geschaut und nie wieder einen Passanten verbellt ;-)


    Die Trainerin hatte eine Trinkflasche dabei, die beispielsweise Radsportler verwenden.


    Probier´s aus, vielleicht hilft das auch bei Euch :smile:


    Eh ich´s vergesse: Hundi sollte nicht sehen woher das Wasser kommt.

    Sonnige Grüße Mary & Agippo

  • ANZEIGE
  • Erstmal deine Nachbarn können nichts dafür ;). Wer weiß, vielleicht hat sie ihn absitzen lassen, damit er nicht losrennt? Vielleicht bildest du dir das schadenfrohe Lachen ein, vielleicht will sie doch nur nett sein? Geh doch einfach mal vorbei, kläre die Situation und bitte sie wenn möglich einfach weiterzufahren. Aber denk dran, deine Nachbarn können nichts dafür und so oft den Bürgersteig mit Hunden benutzen wie sie wollen ;).


    Wenn der Hund nicht abrufbar ist kommt er eben auch im Garten an die Schleppleine.


    Aber ehrlich gesagt finde ich hörst du dich ziemlich überfordert an, hast du mal an einen Hundetrainer gedacht? Wenn er jetzt schon 2 Jahre ohne Besserung übt sehe ich schwarz.
    Ich würde ehrlich gesagt auch nicht mehr alleine rumdoktorn...

  • Warum läßt du nicht das Rollo runter??? oder bringst einen anderen Sichtschutz an??


    Das wäre doch eine Möglichkeit um zu verhindern, daß er sich am Fenster mit bellen selbstständig macht


    Und wie meinst du das genau mit "da wurschtelt er sich drunter" - Versteh ich nicht, das Rollo ist doch außen, oder nicht

    Simone mit Akuma & Akira

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Oh das mit dem Wasser finde ich bei so einem ängstlichen Hund aber gar keine gute Idee. :sad2:


    Das Problem ist ja nicht das Bellen allein, sondern das minimalst vorhandene Selbstbewusstsein des Hundes. Ich glaube da kommst Du um etwas professionelle Anleitung nicht drumrum. Du musst dem Hund erstmal ganz viel Selbstvertrauen vermitteln, bzw. das Gefühl, dass in Deinem Beisein alles okay ist.


    Der andere Hund und die Nachbarin sind hier nicht das Problem.

    Hier geht es zu Mukis Thread
    Muki - ein Schädarrier


    "Es gibt kein anderes Glück hier in dieser Welt als das, frei von dem Gedanken zu sein, dass ich anders bin als du." (Utpaladeva)

  • Sie meint so ein normales Innenrollo, diese Leicht-Aluminium-Rollos. Denke ich jedenfalls. Hab ich nämlich auch gelernt......wenn Du Hunde hast, kauf Gardinen, keine Rollos :D


    Wir haben hier auch weiter oben in der Strasse einen Hund, der kein Interesse an anderen Hunden zeigt und unsere veranstalten ein Theater, wenn er vorbei kommt. Nun lief der gute Mann ständig an unserem Garten vorbei. Ich dachte immer, der will uns verarschen. Oder unsere Hunde. Bis ich irgendwann mal, als ich weiter hinten im Garten war gesehen habe, dass er selber so mit dem Hund trainiert. Sobald der Hund rübergeschaut hat zu unseren, bekam er ein Kommando zum Interesse fürs Herrchen. Vielleicht ist das bei Dir ebenso? Vielleicht "nutzen die Deinen Hund aus"?
    Ich würde mir nichts aus dem Gegrinse oder irgendwas machen. Was interessiert Dich das, übe weiter und dann kannst Du in absehbarer Zeit doch auch grinsen. Und DU hast dann auch noch richtig Recht dazu ;)

    _________________________________________________
    Menschen sollten Maulkörbe und Hunde Gesetze bekommen
    _________________________________________________

  • Ich möchte Dir wirklich noch mal ans Herzen legen, dass die Idee mit dem Wasser ganz schlimm nach hinten losgehen kann. Dafür braucht es definitiv eine gute Anleitung, bzw. bringt bei einem ängstlichen Hund gar nichts. Probier es bitte nicht aus. Du machst damit alles nur noch schlimmer.

    Hier geht es zu Mukis Thread
    Muki - ein Schädarrier


    "Es gibt kein anderes Glück hier in dieser Welt als das, frei von dem Gedanken zu sein, dass ich anders bin als du." (Utpaladeva)

  • Zitat von "schara"

    Ich möchte Dir wirklich noch mal ans Herzen legen, dass die Idee mit dem Wasser ganz schlimm nach hinten losgehen kann. Dafür braucht es definitiv eine gute Anleitung, bzw. bringt bei einem ängstlichen Hund gar nichts. Probier es bitte nicht aus. Du machst damit alles nur noch schlimmer.


    Sehe ich auch so, FALLS Du Dich für diese Art des Trainings entscheidest, lass das nur durch einen erfahrenen hundetrainer anwenden, der den richtigen Zeitpunkt erwischt.
    Bestenfalls entscheidest Du Dich für einen anderen Weg, der nicht auf Verängstigung/Verunsicherung des Hundes (in diesem Fall durch den unangenehmen Wasserstrahl) basiert.

    Liebe Grüße,
    Anjani


    mit Leni, Griechischer Hasenjagdhund, *10.10.2009

  • Warum kann Dein Hund aus dem Fenster schauen, wenn Ihr nicht da seit, wenn Du weißt, dass er dann so ein Theater macht? Bei uns sind die Türen zu Zimmern, die Fenster zur Strasse haben, immer zu wenn Hundi allein ist.


    Im Garten würde ich mit Schleppleine z.B. mit dem Futterbeutel üben. Natürlich nur wenn er den schon kennt. Ich würde wenn ein Hund vorbei kommt den Futterbeutel werfen und ihn holen lassen z.B. (immer weg vom Objekt der Begierde).

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE