ANZEIGE
Avatar

Stress beim Gassi gehen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe mich hier im Forum schon in einige Themen eingelesen, aber so richtig passt es nie zu meinem Problem.


    Kurz gesagt, Faye steht beim Gassi gehen unter Stress. In letzter Zeit war sie auch unausgelastet. Ich war nach einer Knie Op lange nicht in der Lage selbst mit ihr Gassi zu gehen. Mittlerweile gehe ich auch wieder größere Runden, aber momentan bin ich auch verunsichert wie ich am besten damit umgehen soll.
    Wenn wir losgehen fiept Faye die ganze Zeit, sie hat die ganze Zeit so ein Stressgrinsen im Gesicht. Kommen uns Hunde entgegen fiept sie auch. Sie lässt sich von mir abrufen, geht bei Fuß wenn wir an anderen Hunden vorbei gehen und hört auch sonst ganz gut. Aber sie ist gestresst!


    Ich hab das Gefühl sie hat so eine Erwartungshaltung und kann damit nicht umgehen, das es nicht JETZT SOFORT Action gibt.. sondern erst wenn wir mit Leine an der Straße, den Pferdeweiden etc. vorbei sind, bis sie dann aufm Feld laufen darf.


    Mein Tagesablauf sieht mit ihr folgendermaßen aus


    Morgens nur Pipi-Runde. Wenn ich mit ihr morgens mehr gemacht hab (hab mich ne Zeitlang mit anderen HH getroffen und die Hunde haben morgens getobt) dann war sie aufgepusht und musste dann teilweise allein bleiben. Sie ist tagsüber bei meinen Eltern, dort kann sie den ganzen Tag in den Garten, mit Nachbarshund oder allein.


    Wenn ich nach Hause komme dann gehts ne große Runde. Entweder mit Faye allein, dann übe ich mit ihr Fuß, Sitz, Platz, ausm Gang, bleib, komm etc. So Grundsachen halt. Ab und zu nehm ich einen Dummy mit..Manchmal klappt das super.. aber dann kippt es manchmal auch ganz schnell und sie wird gestresst und unkonzentriert. Dann höre ich auf. Wenn ich ihren Ball mitnehme, mache ich da auch Übungen draus. Ich werfe, sie darf aber nicht sofort hinterher.. dann soll sie den Ball suchen. Auch das klappt manchmal super, manchmal kippt es und sie wird irre :lepra:


    Wir gehen aber mehrmals die Woche mit ihrem Lieblingshundekumpel. Da sinds dann immer große Runden an denen wir auch ab und zu o.g. Sachen üben, aber größtenteils können die beiden toben und laufen, oder schwimmen (je nach Jahreszeit etc.)


    Es gibt aber auch Tage, da gehen wir nicht lange raus.. eine Runde an der Leine durchs Dorf.


    Das Problem besteht nicht erst seit der Knie Op. Sonst würde ich ganz klar sagen, das sie unausgelastet ist.
    aber es kommt immer mal wieder hoch. Aufgefallen ist mir, das sie das an bestimmten STellen macht. Sodass ich das Gefühl hab das sie wirklich eine Erwartungshaltung hat und nicht damit umgehen kann das diese nicht sofort erfüllt wird.


    Nur was ist dann richtig? Wenn sie grad megagestresst ist, mache ich sie nicht von der Leine.. nur dadurch ist sie natürlich auch nicht ausgelastet.. Weder körperlich noch geistig. Wenn sie so gestresst ist bringen auch übungen nix. Sie spult dann alles durch was sie kennt und macht nen Hampelmann..


    Habt ihr ein paar Tips für mich? Jetzt werden wahrscheinlich viele den Tip mit dem Hundetrainer geben. Der ist auch ein Option, wenn es auf Dauer nicht besser wird.


    LG

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

  • ANZEIGE
  • Von mir käme erst der Tip mit Tierarzt bzw. Futter:


    Schilddrüse?


    Futter?

  • Futter bekommt sie Josera Solido. Ab und zu mal ne Rinderbeinscheibe, Herz, Leber etc. Aber eher selten. Genauso wie Ei und Öl, Quark und Joghurt etc. übers Futter. Aber Hauptbestandteil ist TF Josera Solido.


    Hmm.. sicher ist sicher.. die Schilddrüse zu checken wäre vielleicht nicht das schlechteste. Gibts da noch andere Sympthome? Ich google mal.

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

  • ANZEIGE
  • Schildi-Hunde können ganz viel oder ganz wenig Symptome haben. Manche haben "nur" komisches Fell, manche haben alles mögliche, körperlich wie verhaltenstechnisch.
    Bei Bluey war körperlich nix wirklich auffälliges, aber verhaltenstechnisch so ziemlich alles, was die Schildi-Liste hergibt.


    Futter: Josera Solido sagt mir jetzt nix, muß ich mal gucken... Ist da Mais drin? Weizen? viele Kohlenhydrate? ...

  • grad mal von der Josera HP kopiert


    Maismehl, Geflügelfleischmehl, Gerste, Mais, Fleischmehl, Reis, Rübenfaser, Geflügelfett, Mineralien


    Vielleicht sollte ich auch ne Futterumstellung in Erwägung ziehen.. Wobie ich mit dem Futter bisher echt zufrieden war..


    Also Faye hat an sich schönes glänzendes Fell. Neigt zu Schuppenbildung. Ihr Gewicht schwankt, sie neigt seit der Kastration dazu auch mal schnell ein bissl zu viel auf den Rippen zu bekommen, es geht aber auch schnell wieder weg.
    Sie ist unsicher und nervös. Das klingt jetz als wäre sie ein reines Nervenbündel. So krass ist es nicht, zumindest nicht zu Haus.

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Google mal mit Tryptophan und Serotonin und Mais und dergleichen. Mais ist da ungünstig, weil es die Serotoninausschüttung hemmt.


    Überhaupt die Sache mit den Kohlenhydraten. Es könnte sein, daß ein Futter mit weniger Kohlenhydraten, dafür "gute" (Kartoffeln, Karotten), und mehr Fett deutlich besser wäre. Auch mit wenig Zusatzstoffen, "guten" tierischen Proteinen.


    Bei viel pflanzlichen Proteinen (was klar ist, wenn Mais an erster Stelle steht), dann gibt es zu viele Abbauprodukte (Giftstoffe) bei der Verwertung, das kann auch aufs "Gemüt" schlagen.


    Ich würde mal das Futter wechseln, vielleicht Relaxan dazu geben. Und wie gesagt Schilddrüse gucken lassen, dabei UNBEDINGT: T4 und Antikörper gucken lassen...

  • Wir lassen nächsten Monat bei Nala auch die Schilddrüse testen.


    Wir gehen zu einer Tierklinik mir wurde gesagt das wäre besser.
    Nala ist auch ziemlich nervös und schnell gestresst ist ebenso sehr ängstlich.
    Die Unsicherheit war mal soweit das Sie Menschen anknurrte und ich total geschockt war :lepra:


    Nala ist auch sobald irgendwas sie gestresst hat oder angst gemacht hat nicht mehr konzentriert dadurch hapert es immer wieder an der Leinenführigkeit und abrufen.


    Was sollte man alles am besten testen lassen?
    Damit ich reagieren kann wenn der Arzt mir sagt was Sie untersuchen.

    ~*~ Golden Retriever Hündin, Nala *20.03.2009 ~*~

  • Also ich find meine Tierärztin wirklich top. Deshalb werde ich auch zu ihr gehen und nicht gleich in eine Klinik. Aber worauf ich achten muss, würd ich auch gern wissen :)


    T4 und Antikörper.. d.h.?


    Genau so ist Faye auch.. sie hat auch teilweise Angst vor fremden Menschen. Sie hat mal eine Truppe Kinder angebellt und kurz darauf einen geistig behinderten Jungen. Ich hatte das Gefühl die Kinder und der Junge haben ihr Angst gemacht.. Ich war auch sehr geschockt. Das ist so nicht nochmal vorgekommen, aber seitdem bin ich gerade bei Kindern extrem vorsichtig. Gerade deshalb möchte ich natürlich auch das Unsicherheits und Stress problem in den Griff bekommen.

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

  • Wir arbeiten jeden Tag daran, mal läuft es super und mal so lala.


    Das Problem ist das Sie manchmal Angstschübe kriegt.
    Naja mal schauen was die Untersuchung dann ergibt.

    ~*~ Golden Retriever Hündin, Nala *20.03.2009 ~*~

  • Wenn ich so darüber nachdenke und auch das jetzt von dir lese, Nicole..
    genau solche Angstschübe hat Faye auch manchmal. Selten, aber sie sind da. Da ist sie einfach total durch den Wind. Ich dachte einmal es lag an einem Gewitter, jedoch hat sie weder davor noch danach Angst vor Gewitter gehabt.


    Ich denke, wenn man das getestet hat, dann ist man auf der sicheren Seite.


    Ich versuche es auch, vor allem jetzt seit ich wieder laufen kann MUSS ich wieder mehr tun.. sie war in den ersten Wochen als ich krank war immer nur kurze Runden draußen. Danach war sie irgendwie arschig zu mir.. da musste ich ihr erstmal wieder erklären das sie doch wieder auf mich hören muss :headbash:


    Aber mal abgesehen von der Schilddrüse..


    was ist denn das Beste, in solchen Situationen? Wirklich permanent an der Leine lassen? Sie hört ja, nur ist eben so durch den Wind. Auspowern? Ruhe beibringen?

    Liebe Grüße von Faye und Teilzeitmuckel Tessa

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE