Avatar

Kummerkasten für alle Junghundebesitzer

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Das Thema Pubertät gibt es hier ja zuhauf... Dieses Mal möchte ich einen Kummerkasten für alle Terroropfer unserer geliebten Fellmonster einrichten. Was stellen eure selbstständig werdenden Junghunde alles an? Habt ihr auch manchmal das Gefühl, dass ihr eigentlich einen ganz anderen Hund vor euch habt? Und habt ihr auch manchmal das Bedürfnis euren Wauz "zufällig" auf den Hundeplatz zu vergessen?


    Jaaaaaaaaaaa, auch Carlos ist ein Opfer seiner Gehirnentwicklung. Mit seinen elf Monaten verstehe ich ihn ab und an nicht. Nicht nur dass er manchmal denkt, er müsste mir wortreich (bzw. knurrenreich) erklären, wie doof er die gerade getroffene Entscheidung findet - nein, er lechzt zur Zeit hinter jeder Form von Aufmerksamkeit und kann seine Frustration nur sehr schlecht aushalten. Dann hält er sich für die Sittenpolizei: jeder Mann der raucht und sich anders verhält, als ganz lieb vorbeizulaufen wird angewufft. :headbash: Manchmal denke ich, dass die ganze Erziehung nie stattgefunden hat - andererseits ist er ein alter Streber, der seinen Hundekollegen auf dem HuPla zeigen will, wie toll er doch die Kommandos kann. Und nörgelt herum, wenn er nicht sofort ein adäquates Lob bekommt. :roll:


    Heute hatte ich dieses ganze Programm. Nur dass ich nicht auf dem HuPla war. Dafür hat er - außer beim Clickertraining- absolut nicht gehört. Stattdessen hat er das genaue Gegenteil gemacht. Sogar einen Jungen hat er angewufft, weil er zu laut telefoniert hat und eine wildfremde Frau hat er freudig begrüßt. Diese fand es gar nicht witzig, als mein 30kg Winzling auf sie zugesprungen kam.


    Also, wie gehen euch eure Fellschnuten auf den Zeiger? Hier habt ihr die Chance, euch mal richtig auszuheulen. :tropf: Ich brauche ein paar Mitstreiter im Kampf gegen den jugendlichen Schwachsinn! :gott:

    Man bekommt nie den Hund, den man sich wünscht, sondern immer den Hund, den man verdient hat!


    Viele Grüße von Carlos (Appidil) und Christiane!

  • ANZEIGE
  • Ach ja.. Felix ist 13 Monate :hust:
    Er hört so echt super, wir trainieren viel.. aber dann gibt es Tage, da denk ich es ist so als würde er garnichts können. Kein Hier, Nein, Sitz, Platz, Aus.
    Mal wird ein Schuh bei Unachtsam zerkaut, dann wird ein Brötchen vom Tisch gesammelt :hust:
    Ich drohe dann damit ihn auszusetzten :headbash: aber ich liebe ihn trotzdem, ich will keinen perfekten Hund und schließlich habe ich mich ja bewusst für den Welpenwahnsinn usw. entschieden!

  • Ich finde das eine tolle Idee, und hoffe das ich mich auch bald aktiv mit einbringen kann.


    Bootsmann ist fast 7 Monate alt, und von Pubertät noch keine Spur. Letzten Samstag dachte ich, es ist endlich so weit, hat sich aber nach dem Mittagsschlaf erledigt.


    Also warten wir weiter geduldig, auf spannende Herausforderungen...


    Er fiept im Moment etwas mehr, mag aber auch daran liegen das wir stark an seiner Frustrationstoleranz arbeiten, das schieb ich weniger auf das Alter.
    Das ist aber absolut erträglich und auch nicht extrem ausgeprägt...


    Ich bin gespannt, was andere Besitzer von "Halbstarken" zu berichten haben!!!

    Ich glaube, ein Mensch, der gegen ein treues Tier gleichgültig sein kann, wird gegen seinesgleichen nicht dankbarer sein, und wenn man vor die Wahl gestellt wird, ist es besser, zu empfindsam als zu hart zu sein.
    Friedrich der Grosse


    LG Sandra und die wilden Kerle

  • ANZEIGE
  • Mein "Halbstarker" hat noch nicht angefangen sich pöbelig zu verhalten, er ist aktuell noch ruhig und ausgeglichen, macht mir keinerlei Probleme.
    Wenn das so bleibt mache ich 3 Kreuze!


    Ich habe mich aber schon auf die Rüpelphase gefasst gemacht, vielleicht kann ich hier dann auch einige berichten. :)

    Es grüßt Saarlooswolfhonden Zucht "Netis Tala"
    Fenrir - Saarlooswolfhond - Rüde - *26.10.2010
    Guérande - Saarlooswolfhond - Hündin - *13.01.2011

  • als mein hund um die 8 monate alt war, gab es bei uns eine schlimme phase. mit 9 oder 10 monaten ging er streunen, war bis zu 2 stunden unterwegs, benahm sich wie eine axt im walde und ich wurde gekonnt ignoriert. mit circa 14 monaten und intensiven training war mein hund wieder "klar im kopf" und lief nicht mehr weg. das war die schlimmste zeit, die zum glück hinter uns liegt. mein hund ist jetzt fast 2 jahre alt und benimmt sich erwachsener. ab und zu kommt sein dickschädel durch und da muß man ihn dran erinnern, dass "ich als alte" was zu sagen habe. :roll: ausbildungstechnisch macht er sich gut, hat seine sinne bei mir und wird von monat zu monat leichtführiger.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Cookie ist jetzt 13 Monate. Er war von Anfang an ein ziemlich Wirbelwind, hatte einen starken eigenen Willen und die Tendenz, diesen auch durchsetzen zu wollen :D Um den Dreh mit ca. acht, neun Monaten war es traumhaft mit ihm. Er hat super auf mich geachtet, ich konnte ihn mit nur einer angedeuteten Handbewegung an meiner Seite halten und somit davon abhalten, zu anderen Hunden einfach hinzurennen, nur mit Blickkontakt hat er die Seitebeim Fuß laufen gewechselt usw. Seit einem Monat ist er ein richtiges kleines Ekel manchmal. Sieht er andere Hunde, ist Frauchen völlig abgemeldet. Mache ich mich dann doch mal bemerkbar (am besten, indem ich mich in sein Sichtfeld bringe, weil er temporär taub zu sein scheint), und verwehre es ihm zu dem anderen Hund im Galopp hinzurennen, dann wird gefiept, was das Zeug hält, als hätte er nach zehn Jahren das erste Mal einen Artgenossen gesehen (Er lebt mit einem zusammen, den er heiß und innig liebt.) Mädels und kastrierte Rüden werden genervt...Vögel werden neuerdings gejagt (Den Drang dazu hatter schon vorher, allerdings hat er sich schon vor dem Versuch davon abbringen lassen)...und auch ansonsten ist imme rmal weider Ausnahmezustand mit Leinenführigkeit, Alleine bleiben etc.
    Manchmal möchte ich ihn einfach nur fragen: "WER BIST DU UND WAS HAST DU MIT MEINEM HUND GEMACHT????"
    Aber dann sehe ich ja meinen Mini-TerrorTerrier und weiß, dass wir es schon einmal durchgestanden haben. Also, an alle: HALTET DURCH!!! :D

  • Wolfi ist 13 Monate alt und ein kleiner Mischling. Seit Februar hat er die Hundemädels für sich entdeckt und dann gibts kein Halten mehr. Rückruf und Freilauf hat immer (!!!) super funktioniert, jetzt geht gar nichts mehr. Daher gehts auch nur noch mit der Schleppleine raus =/ Alleine bleiben hat ebenfalls immer ohne Probleme funktioniert, nun zerbeißt er alles, was ihm in die Schnauze kommt. Von Tischbeinen über Zeitungen zu Schuhen, einfach alles. Also üben wir das Alleinlassen wieder von Grund auf. Manchmal könnte ich echt verzweifeln. Aber wenn er dann wieder angeschmust kommt und sich vertrauensvoll ankuschelt, verzeihe ich ihm doch wieder alles :lol:

    Conny mit angeblichem Chihuahua-Zwergpinscher-Mix Wolfi ( * 14.01.2010 ), mittlerweile sieht er allerdings mehr aus wie ein Bonsai-Schäferhund
    und Langhaar Chihuahua Tico (* 16.04.2013)

  • Das ist genau das was ich jetzt brauche :D
    Rigo ist jetzt fast 2.
    Er fängt an Fahrradfahrer und Busse zu jagen .
    Fängt mit Leinenpöpelei an wenn ein anderer Hund zu na an mich ran kommt.
    Springt Gott und die Welt an und ist der meinung er ist der Prinz auf der Erde :hilfe:
    So langsam erinnert er sich wieder daran das "hier" auch hier ist (2 tage nur an der Schleppe haben mal wieder gefruchtet :D )


    Ich könnte Ihn also durch den Fleischwolf drehen :lol: Doch ich liebe diesen Hund und hoffe das er trotz der Leishmaniose ein langer und treuer Begleiter in meinem leben sein wird.

    Was ist das Leben? Es ist das Aufblizen eines Glühwürmchens in der Nacht. Es ist der Atem eines Büffels im Winter. Es ist der kleine Schatten, der über das Gras huscht und im Sonnenuntergang verschwindet!
    von

  • Ui, ich klink mich ein :D


    Der Zwerg ist zwar erst 4 Monate jung, aber er zeigt schon, dass ich noch viel Spaß mit ihm haben werde :hust:
    Auch wenn er super schnell lernt und das Meiste echt rund läuft, ist er jetzt schon ein kleines Teufelchen von Zeit zu Zeit :p


    Bei Joggern leine ich vorsichtshalbern an, aber ich denke, die würde er jagen (weil Leute, die rennen, wollen spielen).
    Andere Hunde und rennende Kinder werden angebellt und Frauchen ausgeblendet.
    Und heute hat er nen Tag gehabt, wo das perfekt sitzende "hier" auf ein Mal zu langweilig war.


    Aber er ist perfekt und genau so wie ich ihn haben wollte :herzen2: Sollte eine echte Herausforderung sein und das ist er!


    Und ich freue mich, in ein paar Monaten hier hoffentlich mal Dampf ablassen zu können, also haltet das Ganze mal schön in Gang bis dahin :lol:

    Mit Anjou und Joucas (Aussie und Toller)


    Im Herzen "Miko - mein ewiges Baby" (Thread ist unter dem Titel zu finden)

  • Mein Kleiner hat mit 6 1/2 Monaten angefangen. Jetzt ist er 8 Monate und ohne Schlepp geht immernoch gar nichts.
    Frauchen ist halt von Zeit zu Zeit einfach nur laaangweilig :hust:
    Seit einer Woche macht er auch andauernt sein Spielzeug kaputt :omg:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!